Am Samstag Premiere bei "Verstehen Sie Spaß?"Barbara Schöneberger: Nervös vor ihrer TV-Premiere?

Barbara Schöneberger: Nervös vor ihrer TV-Premiere? @ Barbara Schöneberger_Tour 2020_Benno_Kraehahn
Anika Reichel
Redakteurin

Am Samstag ist es soweit: Barbara Schöneberger feiert ihre Premiere als neue Moderatorin der Erfolgs-Sendung „Verstehen Sie Spaß?“. Seit 2010 moderierte Guido Cantz die Show, bevor er zum Jahresende 2021 die Moderation abgab. Barbara Schöneberger ist es gewohnt große Samstagabend-Shows zu moderieren, aber ein wenig Aufregung gehört bekanntermaßen dazu.

Nach über 30 Jahren wieder eine Frau als Gastgeberin

Am 31. Januar 1980 lief die erste Sendung von „Verstehen Sie Spaß?“. Seitdem ist viel passiert. In den letzten 30 Jahren moderierten Harald Schmidt, Dieter Hallervorden, Cherno Jobatey, Frank Elstner und zuletzt Guido Cantz die ARD-Show. Ab Folge 179 wird nun alles anders. Nachdem in den letzten Jahren immer Männer die Show moderierten, präsentiert nun mit Barbara Schöneberger eine echte Powerfrau die beliebte Abend-Sendung. Die Moderatorin wird oft Allzweckwaffe genannt, aber was Babsi anfasst, wird zum Erfolg. Seit Jahren ist sie Gastgeberin des ESC, moderiert die größten Gala-Abende und unterhält gemeinsam mit Günther Jauch und Thomas Gottschalk beim RTL-Erfolgsformat „Denn sie wissen nicht, was passiert“. Nun stellt sie sich der nächsten Herausforderung…

Ist Barbara Schöneberger nervös vor der ersten Show?

Im Interview mit „Berliner Morgenpost“ wurde sie gefragt, ob sie vor der Premiere sehr nervös sei. Barbara Schöneberger sagt ganz ehrlich: „Nicht so sehr. Aber ich träume vielleicht ein wenig schlecht. Träume so etwas wie, dass ich meine Unterlagen nicht finde. Oder – noch schlimmer – dass meine Strumpfhose zerrissen ist. Tief drin macht es dann wohl doch etwas mit mir.“ Ein wenig Nervosität ist auch gesund. Ein Thema über das Barbara Schöneberger immer Witze macht, ist ihr Gewicht.

Barbara Schöneberger: „Ich war ja immer die Dicke…“

Seit Jahren betont sie, dass sie nie Model-Maße erreichen wird. Barbara Schöneberger trainiert mit ihrem Personal Trainer und ist an sich auch zufrieden mit sich. Aber wenn sie die Wahl hätte, würde sie schon gerne wie Topmodel Gisele Bündchen aussehen. „Berliner Morgenpost“ gesteht sie: „Ich war ja immer die Dicke, die trotzdem gut drauf war. Ich sah aus wie eine in Größe 42, hatte aber immer nur 38. Im Vergleich zu Sylvie Meis war ich natürlich ein Koloss. Gut, ich habe mich auch immer in die Rolle der Dicken hineinmoderiert.“ Die Fans lieben Barbara Schöneberger so oder so, vor allem wegen ihrer ehrlichen, manchmal auch etwas vorlauten Art. Aber genau das macht die Moderatorin so beliebt und einzigartig.

Stars und ihre Werbe-Nebenjobs

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan