Udo Lindenberg, Wolfgang Petry & Co.: Diese Stars hatten ein eigenes Musical

Udo Lindenberg, Wolfgang Petry & Co.: Diese Stars hatten ein eigenes Musical © Schlager.de & Manfred Esser
Kevin Drewes
Rasender Reporter

Vor wenigen Tagen feierte Kult-Sänger Udo Lindenberg seinen 76. Geburtstag. Noch zu Lebzeiten wurde ihm dabei schon vor einigen Jahren ein Denkmal gesetzt. In dem Musical „Hinterm Horizont“ werden teilweise wahre Begebenheiten aus seinem Leben thematisiert. Doch es gibt noch mehr große Legenden der deutschen Musik, denen mit einem großen Musical Tribut gezollt wurde … 

Udo Lindenberg: Musical greift die DDR auf

"Hinterm Horizont" entstand anhand der Lieder von Udo Lindenberg, der selbst auch am Stück beteiligt war.  Das Musical spielt im geteilten Berlin und greift auch direkt die DDR, die Stasi und den Mauerfall 1989 auf. Auch das legendäre Konzert in Ost-Berlin 1983, die letztlich von der SED abgesagte DDR-Tournee sowie eine geheime Liebesgeschichte sind Themen des Stücks. "Hinterm Horizont" lief von 2011 bis 2016.

Wolfgang Petry: Musical und große Liveshow ersetzen seine eigenen Konzerte

Fans von Wolfgang Petry mussten schon 1999 Abschied nehmen. Denn dieser entschied sich, nach seiner damaligen Tournee und dem Finale in Essen, nicht mehr aufzutreten. Doch seine Lieder erklingen noch immer auf jeder guten Party - und inzwischen sogar wieder auf den großen Bühnen. Mit dem Musical "Das ist Wahnsinn!" startete in Duisburg im Frühjahr 2018 ein großer Tribut an den Sänger, ehe es bis Mitte 2019 quer durch Deutschland auf Tour ging. Im Stück, das die fiktive Geschichte von vier Liebespaaren erzählt, sind viele große Hits von Wolfgang Petry integriert. Wegen der Corona-Pandemie musste die geplante Fortsetzung aus organisatorischen Gründen letztendlich gestrichen werden. Dafür schuf man eine neue Show mit dem Titel "Wahnsinn!", die aktuell durch Deutschland reist. Darin performen vier professionelle Künstler zwanzig Songs von Wolfgang Petry. Bereits fest steht, dass die Show 2023 fortgesetzt wird. Genau wie beim Musical ist "Wolle" hier selbst an allen großen Entscheidungen beteiligt und wendet sich am Ende sogar in einer eingespielten Audio persönlich an seine Fans.

+++Darum wird Wolfgang Petry nicht selbst auf die Bühne zurückkehren.+++

Udo Jürgens: Sein großer Traum war ein Musical

Ebenfalls eine fiktive, neu geschriebene Geschichte erzählt das Musical "Ich war noch niemals in New York", welches 2007 seine Weltpremiere in Hamburg feierte. Dieses wurde nach einem der beliebtesten Hits vom legendären Udo Jürgens benannt. Für ihn selbst war die Umsetzung damals ein großer Traum. Ideen dazu soll es schon Ende der 90er-Jahre gegeben haben. Das Musical feierte in Deutschland, Österreich und der Schweiz große Erfolge und wurde sogar in der japanischen Hauptstadt Tokio aufgeführt. 2019 folgte eine gleichnamige Spielfilm-Umsetzung, bei der ebenfalls einige Klassiker von Udo Jürgens integriert wurden.

Falco: Musical über sein Leben

Und auch einer der wohl am meisten polarisierendsten Musiker in der deutschsprachigen Geschichte bekam ein offizielles Musical gewidmet: Falco. Er ist der einzige Interpret, der erst nach seinem Tod durch ein Bühnenstück ein Denkmal gesetzt bekam - Falco verstarb 1998 tragischerweise bei einem Verkehrsunfall in der Dominikanischen Republik. Im Musical werden sein Leben und die Höhepunkte seiner Karriere thematisiert. Nach der Uraufführung im Februar 2018 in Regensburg reiste das Musical zwei Jahre lang durch ganz Deutschland. Nach einer Zwangspause durch die Corona-Pandemie ging es im März 2022 weiter.

Die dramatischsten Todesfälle der Schlagerwelt

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan