Offene WorteJürgen Drews: „Ich bin dem Schicksal sehr dankbar“

Jürgen Drews: „Ich bin dem Schicksal sehr dankbar“ © Kevin Drewes / Schlager.de
Kevin Drewes
Rasender Reporter

Eine lange, erfolgreiche Laufbahn neigt sich dem Ende. Bevor Jürgen Drews noch in zwei Feste-Shows vor kleinerem Live-Publikum zu sehen sein wird, gab der Kultsänger kürzlich sein letztes Konzert mit Band. Dabei zeigte sich der Star sichtlich gerührt und wandte sich rückblickend an seinen Vater, ohne den er seinen Traum von der großen Musikkarriere vielleicht nie verwirklicht hätte.

Jürgen Drews: Letztes Konzert mit Band

Das mehrtägige Musikherbst-Festival am Wilden Kaiser in Ellmau sollte in diesem Jahr besonders emotional enden, denn: der „König von Mallorca“ wählte den beliebten Urlaubsort für sein allerletztes Konzert mit Live-Band und größerem Publikum aus. Genau acht Lieder soll Jürgen Drews dabei gesungen haben, nachdem ein emotionaler Clip gezeigt wurde, der auf die lange Karriere des Stars zurückblickt. Knapp 50 Jahre lang heizte der inzwischen 77-Jährige den Fans ein. Doch beinahe wäre alles anders gekommen, wie sich Jürgen Drews erinnert.

Fast hätte es den „König von Mallorca“ nicht gegeben

In den letzten Minuten seines Auftrittes nahm Jürgen Drews laut „Smago“ auf einem Barhocker Platz und wandte sich an seine treuen Anhänger: „Es wird mein letztes Lied sein, das ich in der Öffentlichkeit singe. Und ich kann nur eines sagen: Ich kann dem Schicksal sehr dankbar sein. Ich wollte eigentlich was ganz anderes machen, das wissen natürlich die meisten. Ich wollte Medizin studieren und habe auch schon angefangen. Aber: Ich bin dem Schicksal sehr dankbar, dass es mich auf andere Wege geleitet hat.“ Entscheidend waren dabei auch die Worte seines Vaters, wie Jürgen Drews offen gestand.

Mehr über Jürgen Drews:

„Sowas von verknallt“

Jürgen Drews beim „Schlagercomeback.2022“: Liebesbeweis an seine Ramona

Jürgen Drews: Sein Vater gab ihm den entscheidenden Rat

„Mein Vater war Arzt, und er sagte, als ich anfing zu singen – und das hatte ich immer schon gemacht: ‘Bleib doch dabei, mein Sohn. Ich bin Onkel Doktor, du bist es doch auch. Du verarztest doch die Leute musikalisch. Was gibt es Schöneres?‘. Diese offenen Worte seines Vaters sollte Jürgen Drews zum Anlass nehmen, sich ein Herz zu fassen und seinen Traum zu verwirklichen. Gut so, denn ohne „Onkel Jürgen“ hätte über all die Jahre etwas gefehlt! In der Feste-Show „Zum allerletzten Mal: Der große Schlagerabschied!“ wird der Sänger am 22. Oktober, wenn die Sendung aufgezeichnet wird, noch einmal die Bühne betreten – das wird sicher auch Moderator Florian Silbereisen nahe gehen. Wann die Sendung ausgestrahlt wird, steht bisher noch nicht fest.

Jürgen Drews: So wurde er König von Mallorca

Schlager

Mehr über Jürgen Drews:

Abschied im TV

Jürgen Drews: SO emotional war sein letzter „Immer wieder sonntags“-Auftritt

Kauftipp
Das Beste: 75 Jahre Jürgen Drews
Jürgen Drews - Das Beste: 75 Jahre Jürgen DrewsSeit Jahrzehnten begeistert der „König von Mallorca" seine Fans. Zu seinem 75. Geburtstag stellt die Redaktion die Besten 40 Hits der Schlagerikone zusammen. Mit dabei sind natürlich: „Ein Bett im Kornfeld", „Barfuss durch den Sommer" und „Regenbogen". Ein Muss für alle Schlagerfans!
19.99 €

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News