Appell an alle FrauenAnna-Maria Zimmermann: „Akzeptiert Euch und habt Euch lieb!“

Anna-Maria Zimmermann: „Akzeptiert Euch und habt Euch lieb!“ © BMC-Images/Dominik Beckmann
Jenny Rommel
Redakteurin

Warum fällt es manchen von uns so schwer, Komplimente anzunehmen? Darüber machte sich auch Anna-Maria Zimmermann lange Gedanken. Denn freundliche Worte zu ihrem Aussehen konnte sie kaum annehmen, sofort kamen die Selbstzweifel. Damit muss endlich Schluss sein, dachte sich die Musikerin irgendwann – und ruft nun zu mehr Selbstliebe auf!

Sie fragte sich: „Was ist falsch mit dir?“

Auf Instagram teilte sie eine Geschichte mit ihren Fans, die nachdenklich macht. So schrieb sie: „Heute kamen nach meinem Auftritt ein paar Mädels auf mich zu und eine sagte: ,Wenn ich mal 2 Kinder habe, möchte ich auch so einen tollen Bauch haben wie Du Anna.‘ Und wie habe ich reagiert? Ich konnte das Kompliment überhaupt nicht annehmen. Fand es eher unangenehm, habe an mir heruntergeschaut und mich gefragt, ob ich zu viel Haut gezeigt habe.“ Nachdem sie einige Zeit darüber nachgedacht hatte, fragte sie sich: „Anna, was ist falsch mit Dir?“ Die Musikerin ist wohl nicht die einzige Frau, die sich immer wieder Gedanken um ihren Körper macht. Denn was viele Damen immer wieder vergessen, ist, wie viel er doch in all den Jahren leistet. Bei Anna-Maria Zimmermann heißt das explizit: zwei Geburten und zahlreiche OPs aufgrund ihres Helikopterabsturzes im Jahr 2010. Eine Menge!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anna-Maria Zimmermann (@amz_welt)

Lesen Sie auch:

Die Gerüchteküche brodelt

Beatrice Egli: Welcher Mann bringt sie so zum Strahlen?

Anna-Maria Zimmermann: „Akzeptiert Euch und habt Euch lieb“

Sie selbst habe irgendwann aufgehört, nur die Fehler zu sehen: „Ich habe irgendwann aufgehört, mich zu ‚geißeln‘. Mein Körper kann es nicht mehr. Ich kann nicht 120 Shows spielen, für meine Kinder da sein und fünf Mal die Woche Sport machen. Ich habe irgendwann angefangen, mich zu akzeptieren und nicht immer die Fehler an meinem Körper zu suchen.“ Auch ihre Narben stören die 33-Jährige nicht mehr – schließlich erzählt jede Narbe auch eine Geschichte: „Ich sehe meine Narben gar nicht mehr als Narben, eher als ein Teil von mir. Glaubt mir, das hat lange gedauert, bis ich so weit war.“ Anna-Maria Zimmermann, die als Mutter eine Wucht ist, appelliert an ihre Fans: „Wir sollten einfach manchmal lernen, stolz auf uns zu sein (das können wir Frauen ganz schlecht). Akzeptiert Euch und habt Euch lieb.“ Von ihren Anhängern bekommt die Sängerin für diesen Post viel Zuspruch – zurecht! Hoffentlich kann sie so anderen helfen, künftig gerne in den Spiegel zu schauen!

Die 5 schlimmsten Show-Unfälle im Schlager

Schlager

Lesen Sie auch:

Klare Worte über Musikbranche

Giovanni Zarrella: „Unser Business ist ein Haifischbecken“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News