Ist es ihr Chauffeur?Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack Fremdfummeln: Hat er das an seinem Geburtstag verdient?

Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack Fremdfummeln: Hat er das an seinem Geburtstag verdient? © BMC-Images/ Dominik Beckmann
Jörg Schulz
Redakteur

Star-Trompeter. Volksmusik-Star. Schlager-Star. Star-Moderator. Stefan Mross hat viel in seinem Leben erreicht. Heute wird Mross 47 Jahre jung. Ob ihm zum Feiern zumute ist? Die Trennung von seiner Frau Anna-Carina Woitschack liegt wie ein düsterer Schatten auf dem Tag, der eigentlich gefeiert werden sollte. „Man braucht einen Partner an seine Seite“, sagte Mross noch im letzten Jahr. Da war noch seine Ehefrau Anna-Carina an seiner Seite. Doch jetzt ist er alleine. Und an ihr soll angeblich fremdgefummelt werden…

Es ist für Stefan Mross die dritte Ehe, die in Scherben liegt. Mit Stefanie Hertel war er von 2006 bis 2012 verheiratet. Mit ihr hat er Tochter Johanna. Dann die Ehe mit Susanne Schmidt (2013 bis 2016), zwei Kinder: Valentin und Paula. Jetzt, knapp zwei Jahre nach ihrer Hochzeit vor einem Millionenpublikum in Florian Silbereisens „Schlagerlovestory“, sind schon wieder Herzen gebrochen. Und wieder ist Stefan Mross, der immer noch wirkt, wie man sich einen typischen oberbayerischen Lausbub vorstellt, allein. Lausbub sagt man zu Jungs, die zu allerlei Streichen aufgelegt sind. Wenn diese Lausbuben größer werden, werden aus Streichen schonmal Katastrophen. Auch Liebes-Katastrophen. Im letzten Jahr klang es aus seinem Munde so, als habe er aus seinen Erwachsenen-Streichen, aus seinen Lebensfehlern gelernt. Die Reue, die in seinem Podcast-Interview „Aber bitte mit Schlager“ zu spüren war, lässt einen immer noch an seinen besten Absichten glauben. Das, was Mross damals sagte, macht traurig. Weil zu ahnen ist, wie es in Stefan Mross gerade aussehen muss.

Lesen Sie auch:

Alles nur gespielt

Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack Trennung: Florian Silbereisen konnte Ehe nicht retten

Dabei sagte Stefan Mross noch: „Das ist meine letzte Chance, anzukommen“

Er sprach darin über die Liebe, wurde gefragt, ob er bei seiner Anna-Carina angekommen sei. „In die Vergangenheit schaue ich nicht mehr (…) Ja, ich bin angekommen“, sagte Mross mit fester Stimme. „Ich denke, das ist meine letzte Chance, anzukommen im großen Thema der Liebe. Und meine Anna ist das Goldstück, mein Engel, die zur richtigen Zeit um die Ecke kam.“ Es ist sein Herz, das weiterspricht: „Man braucht einen Partner an seiner Seite, um etwas zu erzählen. Man will nach Hause kommen und über seinen Job reden, man will diesen Beruf teilen mit irgendwem. Das Problem ist, unter uns Künstlern: Wer auf der Bühne steht, der wird irgendwann süchtig nach Applaus. Im Hotelzimmer, wenn du die Tür zumachst, da gibt es keinen Applaus mehr. Wenn du nach Hause kommst und du kannst es keinem erzählen so richtig, dann bist du ganz, ganz schnell alleine und verlassen auf dieser Welt.“ Aber – warum ist es wieder geschehen? Es scheint schwer erklärlich. Denn er schien mittlerweile zu wissen, was dann mit ihm passiert. Mross: „Wenn du merkst, du sitzt in der Mitte von einem Kartenhaus und das Kartenhaus fällt um dich zusammen. Du sitzt in der Mitte, du bist die letzte Karte. Wenn die letzte Karte umfällt, dann hast du in deinem Leben nichts erreicht. Um mich standen noch ganz wichtige Karten, aber die wichtigste Karte wurde aufgestellt. Und das war Anna-Carina Woitschack.“

Lesen Sie auch:

Das wird spannend …

Anna-Carina Woitschack & Stefan Mross: Heute erster gemeinsamer Auftritt nach Ehe-Aus

Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack: Der Chauffeur soll an ihr rumgefummelt haben

Über seinen 40. Geburtstag konnten wir damals erfahren: Er ließ es auf der Berghütte „Seegatterl Alm“ in Bayern richtig krachen. Damals war Susanne für Stefan Mross noch die Frau seines Lebens. Sie feierte natürlich mit. Aber auch Ex-Frau Stefanie Hertel. Sie kam als Nonne verkleidet, sang ein Lied für ihren Ex-Mann. Stefanie Hertel sagte damals über die Trennung von Stefan Hertel zu BILD: „Ist doch klar, dass ich mir zu Stefans Geburtstag etwas Besonderes einfallen lasse. Er war mein Ehemann und er bleibt mein Freund fürs Leben!“ Und heute, sieben Jahre später? Lässt es Stefan Mross wieder zu seinem Geburtstag krachen? Was hatte er nochmal über seine Anna, gesagt, seine wichtigste Karte im Kartenhaus, die ihn schützen soll? „Wenn die letzte Karte umfällt, dann hast du in deinem Leben nichts erreicht.“ Anna ist weg. Und da ist diese Geschichte, aufgeschrieben von BILD: Eine Tankstelle in Suhl (Thüringen) in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. An der Zapfsäule fasst ein Mann (kurzes, schwarzes Haar) einer Frau, die ihren Kopf unter einer Kapuze versteckt (es soll Anna-Carina Woitschack sein) an den Po. Laut BILD ist es ihr Chauffeur… Die letzte Karte ist damit endgültig gefallen. Und Stefan Mross ist ganz alleine. Eine traurige Geschichte an einem eigentlich freudigen Tag. Man möchte ihm die Hand reichen…

Ihre Liebe: Anna-Carina Woitschack & Stefan Mross

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News