Auweia!Florian Silbereisen „Adventsfest der 100.000 Lichter“: Schlechte Quote & enttäuschte Zuschauer

Exklusiv
Florian Silbereisen „Adventsfest der 100.000 Lichter“: Schlechte Quote & enttäuschte Zuschauer © BMC-Images/Dominik Beckmann
Katrin Voigt
Redaktionsleitung

Es war eigentlich DAS vorweihnachtliche TV-Event des Jahres – „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ mit Florian Silbereisen und vielen Schlagerstars wie Roland Kaiser, DJ Ötzi, Maite Kelly, Matthias Reim, Kelly Family oder auch Thomas Anders. Aufgrund der Fußball-WM wurde die Show dieses Jahr nicht an einem Samstag, sondern an einem Freitag ausgestrahlt. Keine gute Idee, wie man an den Quoten sehen kann…

Erstmal etwas Positives: Mit 5,05 Millionen Zuschauern insgesamt und einem Marktanteil von 21,1 Prozent war „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ der Gewinner am Freitagabend. Spätestens jetzt ist JEDER in Weihnachtstimmung. Doch leider sind die Zahlen für das Team von Silbereisen alles anderes als gut. Zum Vergleich: Im letzten Jahr fuhr die Show (ausgestrahlt an einem Samstagabend um 20.15 Uhr) 5,99 Millionen Zuschauer ein und 2020 sogar 6,68 Millionen Menschen. „T-online.de“ spricht sogar vom „größten Quotenflop in der „Adventsfest“-Geschichte“.

Lesen Sie auch:

XXL-Übersicht

Florian Silbereisen, Carmen Nebel & Co.: TV-Highlights zur Weihnachtszeit

„Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ verliert immer mehr junge Zuschauer

Auch bei der werberelevanten Zielgruppe (14- bis 49-Jährige) konnte die Show nicht punkten: Der Marktanteil liegt bei 9,1 Prozent, das ist nicht viel. Damit hat das „Adventsfest“ in der ARD haushoch gegen das ZDF verloren. Doch woran liegt es, dass die Show von Silbereisen weniger Einschaltquoten hat? Ist es der neue Sendeplatz? Eine Freitagabendshow hat schon einen andere Gewichtung als eine Samstagabend-Primetime-Sendung im deutschen Fernsehen. Oder sind es die Fans? Seit langem wird Kritik laut, es seien immer die gleichen Künstler (so jedenfalls schreiben es viele auf Facebook & Co.) auf der Bühne.

Florian Silbereisen: Überraschungen gehören zur Show

Dabei sind die Shows von Silbereisen durchaus dafür bekannt, mit großen Verkündungen einen Überraschungsmoment zu liefern. Beim „Adventsfest“ 2019 zum Beispiel hat Stefan Mross seiner Anna-Carina Woitschack einen Heiratsantrag auf der Bühne gemacht (da war die Sendung übrigens noch live). 2020 heirateten die beiden bei der „Schlagerlovestory“ live im deutschen Fernsehen bei Silbereisen. Beim „Schlagerbooom“ 2021 verrieten Matthias Reim und Christin Stark, dass sie heimlich geheiratet haben und ein Kind bekommen. Und gestern wurde verkündete, dass Christin Stark nun die Nachfolge von Bernhard Brink bei den „Schlagerden des Monats“ antreten wird. Alles in allem ist es also bei Silbereisen-Shows immer spannend, doch die Quoten werden dennoch immer schlechter…

10 Fakten über eine Silbereisen-Show

Schlager

Lesen Sie auch:

Im Kasten

Florian Silbereisen: „Alle singen Weihnachten“ – Das sind die Gäste

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News