„Das wird ganz ruhig“Matthias Reim & Christin Stark: Weihnachten nur zu dritt

Matthias Reim & Christin Stark: Weihnachten nur zu dritt © BMC-Images/Dominik Beckmann
Jenny Rommel
Redakteurin

In vier Tagen ist bereits Weihnachten. Viele verbringen diesen ganz besonderen Tag im Jahr mit der Familie – freiwillig oder widerwillig. Doch wie handhaben das Matthias Reim und seine Ehefrau Christin Stark? Immerhin hat der Musiker sieben Kinder. Versammeln sich zum Fest der Liebe alle bei den Reims?

Matthias Reim & Christin Stark: Weihnachten im kleinen Kreis

Im Podcast „Aber bitte mit Schlager“ verriet die 33-Jährige, dass es 2022 etwas anders zugehen wird, als in den vergangenen Jahren. „Dieses Jahr wird es tatsächlich so aussehen, dass Matthias, Zoe und ich ganz allein sind“, sagt Christin Stark, die im März zum ersten Mal Mama wurde. Denn die Kinder von Matthias aus vergangenen Beziehungen haben bereits andere Pläne: „Das hat sich irgendwie so ergeben, dass unsere restlichen Kiddies alle schon verplant sind. Ich hätte mich natürlich gefreut, weil volle Bude zu Weihnachten ist immer witzig bei uns.“ Allerdings könnte es sein, dass sich Marie und Julian Reim spontan überlegen vorbeizuschauen, so die Musikerin: „Vielleicht klopfen sie doch noch überraschend an der Tür an. Bei der Reim-Family weiß man wirklich nie.“

Lesen Sie auch:

Offene Worte

Christin Stark verrät: So ist Matthias Reim als Vater

„Das wird ganz still“

Doch sie gibt zu, dass sie es genießt, das Fest der Liebe im kleinen Kreis zu feiern. Schließlich ist es das erste Weihnachten für die kleine Zoe, die Ende Dezember schon neun Monate alt wird. „Ich muss gestehen, ich finde es toll: das erste Weihnachten mit Zoe, wenn wir drei ganz allein am Tannenbaum, mit Mini-Geschenken … Das wird mal ganz ruhig und ganz still. Ich bin sehr gespannt“, so Christin Stark, die mit einem Augenzwinkern ergänzt: „Dann kann ich um 18 Uhr ins Bett gehen.“ Ob sie es bis dahin geschafft hat, alle Geschenke zu verpacken? Denn die neue „Schlager des Monats“-Moderatorin gesteht, dass sie das stets ein wenig schleifen lässt: „Ich muss es zu meiner Schande zugeben … Ich denke mir immer: Dieses Jahr machst du es anders. Du fängst früher an und dann hast du alles schon eingepackt. Am 24. packe ich das letzte Geschenk noch ein. Aber ich werde es schaffen.“

Matthias Reim und Christin Stark Anfang 2016 in einer Show von Florian Silbereisen. Es war einer ihrer ersten gemeinsamen Auftritte © BMC-Images/Dominik Beckmann

Matthias Reim und Christin Stark Anfang 2016 in einer Show von Florian Silbereisen. Es war einer ihrer ersten gemeinsamen Auftritte © BMC-Images/Dominik Beckmann

Lesen Sie auch:

So steht es um neue Musik

Christin Stark: Erneuter Plattenlabel-Wechsel – DAS steckt dahinter

Nach Weihnachten ist schwer was los

Wenn die Kinder von Matthias Reim nach Weihnachten ohne Ankündigung doch auf der Matte stehen, werden sie Pech haben. „Ihr lieben Kiddies, wenn ihr alle kommt: finden wir toll, denn dann sind wir nicht mehr da. Wir packen alles ein, ihr braucht es euch nur noch warm machen“, so Christin Stark lachend. Denn: zu diesem Zeitpunkt sind sie und Ehemann Matthias schon wieder unterwegs. Vom 27. bis zum 30.12. gibt der „Verdammt, ich lieb‘ dich“-Interpret vier Konzerte in Neubrandenburg, Berlin, Hamburg und Rostock. Am Silvesterabend geht es für die Familie dann nach Hause, wie die Sängerin verrät: „Wir fliegen am 31. zurück, kommen abends an und dann rutschen wir quasi mit dem Flugzeug ins neue Jahr.“

Die Reims - So leben und so lieben sie!

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News