Schon wieder ÄrgerDieter Bohlen: Sexismus-Skandal bei „DSDS“

Schlager
Jenny Rommel
Redakteurin

Fulminant wurde Dieter Bohlen für sein Comeback bei „DSDS“ gefeiert, die Zuschauer belohnten diese Entscheidung von RTL mit ausgezeichneten Quoten. Doch nun die Kehrtwende – nach nur drei Shows! Denn nach Meinung vieler vergreift sich der Poptitan – mal wieder und schneller als gedacht – im Ton. Und das hat eine riesige Sexismus-Debatte entbrannt!

Dieter Bohlen bei „DSDS“: Sexismus-Vorwurf

Doch was ist genau passiert? Nun, bei der Ausstrahlung der vierten Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ (Mittwoch, 25. Januar, 20.15 Uhr, RTL) versucht auch eine Kandidatin namens Jill Lange aus Römerstein, Baden-Württemberg, ihr Glück. Treue Trash-TV-Zuschauer kennen die junge Frau aus Shows wie „Are You The One“ oder „Ex On The Beach“. Chefjuror Dieter Bohlen will in der Folge, die bereits bei RTL+ zu sehen ist, von der 22-Jährigen wissen, warum sie an diesen Formaten teilgenommen hat. Ihre Antwort: „Ich habe Abitur gemacht und danach dachte ich mir: ‚Was machst du jetzt?‘“ Dann offenbarte sie, dass sie „Abenteuer erleben“ wollte. Daraufhin entgegnete Dieter Bohlen etwas, was er wohl lieber für sich behalten hätte: „Hast du irgendwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abi und dich durchnudeln lassen?“ Dieser Satz sorgt für riesige Aufregung – vor allem, weil sich die Kandidatin tränenüberströmt in ihren sozialen Netzwerken meldete.

Lesen Sie auch:

Nun spricht die Show-Produzentin

Deutschland sucht den Superstar“ mit Dieter Bohlen geht weiter, wenn …

Kandidatin Jill Lange nahm bereits an TV-Formaten wie „Are You The One“ oder „Ex On The Beach“ teil © RTL / Stefan Gregorowius

Kandidatin Jill Lange nahm bereits an TV-Formaten wie „Are You The One“ oder „Ex On The Beach“ teil © RTL / Stefan Gregorowius

„Jeder kann machen, was er will!“

„Dieter hat mich beleidigt“, so die 22-Jährige tieftraurig und ergänzt: „Das Erste, was er gefragt hat, ist: ‚Mit wie vielen Leuten habt ihr geschlafen?‘ … Was willst du später mal machen? Willst du mit 40 noch studieren? Willst du Putzfrau werden? Willst du noch mit 30 durch die Gegend bumsen?“ Sie fühle sich ungerecht behandelt – immerhin sei es egal, in wie vielen Shows sie als „Flirtqueen und Partymaus“ bereits teilgenommen habe. „Jeder kann machen, was er will!“, so die junge Frau. Dieser Sexismus-Skandal bei „DSDS“ ist vor allem für Dieter Bohlen ein riesiges Problem. Denn: Vor zwei Jahren wurde er in der Show durch Florian Silbereisen ersetzt, denn der Sender wollte familienfreundlicher werden. Für die Jubiläumsstaffel holte man den 68-Jährigen zurück – nun könnte man das bereits wieder bereuen. Viele finden nämlich schon jetzt, dass sich an seinen bösen Sprüchen, für die er immer wieder kritisiert wurde, ja offensichtlich nichts geändert hat …

RTL zeigt die Szenen trotz Aufruhr

Der Sender will die Szenen trotz Aufstand am Mittwoch zeigen. Ein Sprecher sagte der „BILD“: „Im Kontext der Diskussion um Jills Datingshow-Erfahrungen sahen wir keinen Anlass, den Dialog aus der Sendung zu schneiden … Jill hätte den Wettbewerb zu jedem Zeitpunkt verlassen können, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt – das hat sie aber nicht getan.“ Sie singt morgen übrigens den Song „Remedy“ von Jurorin Leony, sagt: „Musik ist das Richtige für mich, das sagt mein Herz mir.“ Von ihrem musikalischen Talent können sich die Zuschauer morgen selbst überzeugen, wenn sie denn einschalten. Denn unter diesem Skandal könnten auch die Quoten leiden – und dann war es das wohl wirklich mit „Deutschland sucht den Superstar“ …

Dieter Bohlen: Abschiedstour mit Pietro Lombardi

Schlager

Lesen Sie auch:

Klare Ansage

Dieter Bohlen & Freundin Carina Walz: Hochzeit? „Die Notwendigkeit sehe ich nicht“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News