Der Grosse Deutsche Schlagerchor - Das Album
"Kapitel 1" - beliebte deutsche Schlager neu interpretiert
JETZT KAUFEN

Ella Endlich: Biografie mit allen Infos

Ella Endlich © TVNOW / Stefan Gregorowius

FOTOGALERIE
Die schönsten Bilder von Ella Endlich

Ella Endlich
Alle Bilder ansehen

Steckbrief von Ella Endlich

  • Bürgerlicher Name Jacqueline Zebisch
  • Geburtsdatum 18. Juni 1984
  • Geburtsort Weimar
  • Beruf Sängerin, Schauspielerin
  • Größe 1,72m
  • Sternzeichen Zwilling

Das Wichtigste in Kürze

  • Ella Endlich ist eine deutsche Sängerin und Schauspielerin
  • Mit dem Künstlernamen „Junia“ erhielt sie 1998 ihren ersten Plattenvertrag
  • Seit 2009 macht sie unter dem Künstlernamen „Ella Endlich“ Karriere

Ella Endlich: Leben und Karriere

Die Anfänge

Ella Endlich ist am 18. Juni 1984 als Jacqueline Zebisch in Weimar auf die Welt gekommen. Sie ist die Tochter des Komponisten und Musikproduzenten Norbert Endlich. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in Berlin. Schon während ihrer Schulzeit bekam Ella Endlich Gesangs- und Tanzunterricht. Für den Pop-Sender VIVA nahm sie in Miami, LA und London Videos mit eigenen Choreografien auf. Schon im Alter von 10 Jahren wurde sie als Backgroundsängerin der ZDF-Hitparade engagiert. Im Jahr 2001 begann sie ihr Schauspiel-, Gesangs-, und Tanzstudium mit Fokus auf Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. 2005 erhielt sie dort ihr Diplom im Fach Musical.

Karriere

Unter dem Künstlernamen "Junia" erhielt Ella Endlich 1998 ihren ersten Plattenvertrag bei Sony. Ein Jahr später, 1999, kam ihre erste Single "It's Funny" auf den Markt. In Deutschland erreichte sie damit Platz 17 der Single-Charts. In der Zeit war sie bei The Dome, Viva und der Harald Schmidt Show im TV zu sehen. Von 2005 bis 2009 spielte sie in mehreren bekannten Musicals in ganz Deutschland mit.

Außerdem änderte sie 2009 ihren Künstlernamen in Ella Endlich. Der Vorname setzt sich aus den Namen der Cousinen ihrer Großmutter zusammen: Eleonore und Hella. Durch ihre enge Zusammenarbeit mit ihrem Vater Norbert Endlich kam der Nachname zustande. Es folgte die Gründung der Endlich Musikpartnerschaft. Ihren großen Durchbruch als Ella Endlich feierte sie im November 2009 mit dem Song "Küss mich, halt mich, lieb mich", einem Lied nach der Filmmelodie von "Drei Nüsse für Aschenbrödel". Der Song schaffte es auf Platz 12 der deutschen Charts und wurde mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Schlager

 

Ihr erstes Album "Da" kam 2010 auf den Markt und erreichte Platz 53 der deutschen Album-Charts. Im Februar 2016 nahm Ella Endlich mit dem Song "Adrenalin" beim deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contest teil.

Schlager

 

2017 trennte sich Ella Endlich von ihrem Management und der Plattenfirma und gründete ihr eigenes Label "Unendlich Musik".

Ella Endlich: Diskografie

Alben

  • 2000 Junia
  • 2010 Da
  • 2011 Meilenweit
  • 2014 Die süße Wahrheit
  • 2016 Träume auf Asphalt
  • 2018 Im Vertrauen
  • 2021 Endlich Weihnachten
  • 2022 Sternschwimmer

Ella Endlich: Auszeichnungen und Ehrungen

  • 2005 1. Preis und Publikumspreis beim Jugend-kulturell-Förderpreis in der Kategorie "Musical"
  • 2006 1. Platz des Jugendmusikpreises Medica pro Musica in der Kategorie "Gesang"
  • 2011 Goldene Schallplatte
  • 2019 Publikumspreis von Schlager.de in der Kategorie "Sängerin des Jahres 2018"

Ella Endlich im TV

Im TV

Musical- und Theaterauftritte

  • 2002 La Bohème bei den Festspielen in Bregenz
  • 2003 West Side Story bei den Festspielen in Bregenz
  • 2003 City of Angels im Prinzregententheater in München
  • 2004 Lucky Stiff im Akademietheater in München
  • 2004 City of Angels im Stadttheater in Erfurt
  • 2004 Bring on tomorrow im Prinzregententheater in München
  • 2004 Into the Woods im Prinzregententheater in München
  • 2004 Heidi auf der Seebühne in Walenstadt in der Schweiz
  • 2005 Sweet Charity im Grenzlandtheater in Aachen
  • 2007 Prinzessin Lillifee 
  • 2007 Grease im Theater St. Gallen
  • 2007 Wob City im "Hallenbad" in Wolfsburg
  • 2009 Man muss nur darüber reden im Off Broadway Musicaltheater in München
  • 2011 Sylt - Ein Irrtum Gottes? bei den Hamburger Kammerspielen

Ella Endlich: Privates

2018 lernte Ella Endlich ihren damaligen Lebensgefährten Marius Darschin kennen. Im Februar 2020 trennten sich Ella Endlich und Marius Darschin. 

Die häufigsten Fragen zu Ella Endlich

Ist Ella Endlich ein Künstlername?

Ella Endlich heißt mit bürgerlichem Namen Jacqueline Zebisch. 2009 änderte sie ihren Künstlernamen zu Ella Endlich.

Was macht Ella Endlich beruflich?

Ella Endlich ist eine deutsche Sängerin und Schauspielerin.

Wann wurde Ella Endlich geboren?

Ella Endlich wurde am 18. Juni 1984 als Jacqueline Zebisch geboren.

Ella Endlich Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Ella Endlich
Postfach 390273
14092 Berlin


Das könnte Sie auch interessieren:



Die 3 beliebtesten
Schlager-News