Ab Samstag gibt es Veränderungen„DSDS 2022“: Neues Konzept soll Live-Shows retten

„DSDS 2022“: Neues Konzept soll Live-Shows retten © RTL / Stefan Gregorowius
Anika Reichel
Redakteurin

Am Samstag findet die erste Live-Show der diesjährigen „DSDS-Staffel statt. Aktuell befindet sich die jahrelang beliebte Castingshow immer weiter im Quoten-Tief. Auch eine neue Jury konnte die Show nicht nach vorne bringen. Nun greift RTL durch und will zumindest die Live-Shows retten. Mit einem neuen Konzept… Was genau geplant wird, verraten wir euch!

„DSDS“ weiter im Quoten-Tief

Am Samstag starten die Liveshows von „DSDS 2022“. Dann wird es ernst im Kampf um den neuen „Superstar-Titel“. RTL plante im Vorfeld bereits einige Neuerungen, um mehr Zuschauer vor den Bildschirm zu locken. Seit Start der 19. Staffel befindet sich die – lange Jahre sehr beliebte – Show im Quoten-Tief. Dabei sollte eine komplett neue Jury der Sendung einen neuen Impuls geben. Nach dem Aus von Jury-Urgestein Dieter Bohlen wollte man die Sendung familienfreundlicher gestalten und erhoffte sich neue Zuschauer, doch der Plan scheiterte. Die Kritik an der Show und der Jury reißt nicht ab. Florian Silbereisen, Ilse de Lange und Toby Gad geben ihr Bestes, aber der Funke springt nicht so wirklich über. Die Kritik: es wird zu viel geredet, Ilse de Lange singt immer mit und der Pop-Titan fehlt.

Neues Konzept soll Live-Shows retten

Doch schafft es RTL nun mit den Live-Shows die Sendung noch zu retten? Das Team plant einige Überraschungen. Es gibt eine Live-Band, auch die Bühne soll in einem neuen Look erstrahlen. Und es soll in jeder Show einen Gastjuroren geben, der die Jury zusätzlich unterstützt. Am Samstag ist das Thomas Anders! Er ergänzt die Jury und wird die verbliebenen Kandidaten bewerten. Auch der Moderator steht mittlerweile fest: Marco Schreyl kehrt zurück zu „DSDS“. Sieben Jahre lang hat der Moderator bereits die Live-Shows moderiert, nun gibt er genau zehn Jahre später sein großes Comeback.

Florian Silbereisen: „Dann brauche ich Zeiten, wo ich komplett faul bin“

Seinen Einstand bei „Deutschland sucht den Superstar“ hatte sich Florian Silbereisen sicherlich einfacher vorgestellt. Im RTL-Interview hat er vor kurzem verraten, wie er sich bei der vielen Arbeit eigentlich entspannt: „Ich kann lange auf wirklich hohem Pensum arbeiten, weil es mir Freude bereitet. Dann brauche ich aber Zeiten, wo ich komplett faul bin. Einfach hinlegen, nichts tun, Beine hoch. Ein schönes Buch und niemand anrufen, bitte“. Vielleicht kommen die großen Final-Shows besser beim Publikum an. Am Samstag sehen wir, welche Überraschungen der Sender geplant hat und wie sich Thomas Anders als Jury-Mitglied schlägt.

Florian Silbereisen: Das ist seine größte Sorge

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News