Radio starten Schlager.de Radio

Kerstin Ott

Kerstin Ott © Christine Kröning / Schlager.de

Kerstin Ott – Die immer lacht

Steckbrief

  • Bürgerlicher Name: Kerstin Ott
  • Geburtsdatum: 17. Januar 1982
  • Geburtsort: Berlin
  • Ausbildung: Malerin/Lackiererin
  • Beruf: Sängerin & Musikerin
  • Wohnort: Heide in Holstein
  • Familienstand: verheiratet
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Kinder: keine

Das Leben und die Karriere von Kerstin Ott

Kerstin Ott: Per Zufall in die Charts

Eigentlich hatte Kerstin Ott einen sicheren Job, legte nebenbei als DJane auf und hegte lange den geheimen Wunsch einer Musikkarriere. Nun hat Kerstin das geschafft, wovon viele Nachwuchskünstlerinnen nur träumen können. Mit nur einem Song katapultierte sie sich ganz nach oben und hat es geschafft, dass ganz Deutschland ihren Superhit mitträllern kann.

Kerstin Ott wurde am 17. Januar 1982 in Berlin geboren, zog aber bereits früh nach Heide in Schleswig Holstein. Schon früh hegte Kerstin den Wunsch Musik zu machen und nahm als Kind an Talentwettbewerben teil. Außerdem sammelte sie erste musikalische Erfahrungen im Chor von Rolf Zuckowski. Obwohl sich bereits schon früh der Wunsch nach einer professionellen Musikkarriere festigte, absolvierte Kerstin vorerst nach der Schulzeit eine Lehre als Malerin und Lackiererin und arbeitete viele Jahre in diesem Beruf.

Kerstin Ott: „Die immer lacht“

2016 stürmte Kerstin Ott mit dem Song „Die immer lacht“ die deutschen Charts. Dabei entstand das Lief viele Jahre zuvor aus einer Laune heraus. Sie schrieb den Text selbst und nach eigenen Angaben innerhalb von wenigen Minuten, er wurde für eine Freundin von ihr geschrieben. „Die immer lacht“ entstand um 2005 herum und die Aufnahmen wurden eigentlich ohne großen Hintergedanken gemacht. Zehn Jahre später wurden Steoreoact auf den Song aufmerksam und mischten ihn neu auf und veröffentlichten ihn. Die Remix-Version von „Die immer lacht“ schoss in die Charts und machten Kerstin Ott über Nacht berühmt. In Deutschland erreichte die Single Platz 2 der Charts und hielt sich ganze 62 Wochen darin. Eine ganze Nation summte einen Sommer lang den Song von Kerstin Ott und die gelernte Malerin und Lackiererin gab ihren Job auf, um fortan in Deutschland zu touren und sich voll und ganz der Musik zu widmen. „Die immer lacht“ wurde von der deutschen Schlagersängerin Tanja Lasch gecovert.

Kerstin Otts Debütalbum "Herzbewohner"

Nach „Die immer lacht“ veröffentlichte Kerstin Ott ihre zweite Single „Scheissmelodie“. Auch dieser Song hat gewaltiges Ohrwurmpotential und war der Vorbote zu ihrem Debütalbum „Herzbewohner“, dass Kerstin Ende 2016 veröffentlichte. Viele Fans hatten lange auf das Album gewartet, dementsprechend schoss es auf Platz 4 der deutschen Albumcharts. Die Musik von Kerstin Ott ist ein Mix aus deutschsprachigem Schlager mit tanzbaren Deep House Sounds. Damit trifft sie genau den Nerv der Zeit. Und noch viel wichtiger, die Songs von Kerstin gehen sofort ins Ohr, die Texte bleiben hängen und laden zum Mitsingen ein. Die Sängerin schreibt ihre Songs selbst und fast alle bergen eine kleine Geschichte. Denn auf ihrer Website gesteht sie, dass sie die meisten Songs schreibt, wenn es ihr nicht so gut geht.

Kerstin Ott und ihr zweites Album "Mut zur Katastrophe"

"Mut zur Katastrophe" wurde im August 2018 veröffentlicht und stieg sofort auf Platz 5 der deutschen Albumcharts ein. In der zweiten Woche dann auf Platz 3. Der Albumname stand übrigens schon fest, bevor sie ins Studio ging und die neuen Songs einsang. Der Name war eine absolute Bauchentscheidung, sagt Kerstin, so wie vieles in ihrem Leben.  Pop, House, Rap, Balladen - auf "Mut zur Katastrophe" zeigt die zweifache Gewinnerin des deutschen Musikautorenpreises ihre komplette Bandbreite. Die Fans sind begeistert. Die Auskopplung "Regenbogenfarben" hielt sich 20 Wochen in den Charts. Den Titel sang sie später in der "Helene Fischer Show 2018" gemeinsam mit Helene höchstpersönlich.

Kerstin Ott privat

Kerstin Ott lebt in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft mit einer Frau und ist seit vielen Jahren glücklich liiert. 2017 gingen die Beiden eine Ehe ein. Gemeinsam haben sie zwei Kinder. Wenn Kerstin nicht gerade auf der Bühne steht oder an neuen Songs schreibt, dann genießt sie die Idylle in ihrem Heimatort in Schleswig-Holstein mit ihrer Familie.

Ihr Leben

Kerstin Ott wurde am 17.1.1982 in Berlin geboren. Seit ihrer Kindheit und noch bis zum heutigen Tage lebt sie in Heide in Holstein. Ihre musikalische Ader entwickelte sie bereits in Grundschulzeiten. Schnell folgten Konzerte und Talentwettbewerbe. Im Chor von Rolf Zuckowski mitzusingen war hier ein erster kleiner Höhepunkt ihrer musikalischen Laufbahn. Ab 1997 feilte sie zunächst an ihrer beruflichen Karriere und begann eine Ausbildung zur Malerin und Lackiererin. Dadurch trat ihr großes Hobby, das Singen, unweigerlich etwas in den Hintergrund. Nach dieser Abstinenz von der Musik fing Kerstin Ott erst im Alter von 22 Jahren wieder an, eigene Lieder zu verfassen. In dieser Zeit entstand, nach ihrem Bekunden in der heimischen Küche innerhalb von nur fünf Minuten, auch der Song, der ganz unverhofft sehr viel später zum Chartstürmer werden sollte: „Die immer lacht“. Als Mutmacher für eine kranke Freundin erdacht, sind es die einprägsamen Textzeilen und das aus lediglich 4 einfachen Gitarrenakkorden bestehende Grundgerüst, die den Song unweigerlich zum Ohrwurm werden lassen. Ein „zweiter Frühling“ dieses Liedes war zum Zeitpunkt der Komposition sicher weder geplant, noch angestrebt. In ihrem erlernten Beruf arbeitete Kerstin Ott noch bis Anfang 2016.

„Die immer lacht“ setzt zum Höhenflug an

Jahre später wurden durch Zufall Ende 2015/Anfang 2016 zwei DJs aus dem Erzgebirge auf das Lied aufmerksam und es entstand ein tanzbarer Remix von „Die immer lacht“. Unter dem Namen Stereoact feat. Kerstin Ott machte der Song in der Version mit einem unwiderstehlichen Deephouse-Beat rasend schnell die Runde im Internet.

Die logische Folge: Unzählige DJs spielten und spielen „Die immer lacht“ überall in den Tanztempeln des Landes. KONTOR Records nahm sich des erfolgreichen Gespanns an und veröffentlichte den Netzhit auch ganz offiziell Anfang 2016 als Single. Bis auf Platz 2 der deutschen Singlecharts konnte sich „Die immer lacht“ vorarbeiten. Gold Status wurde im März 2016 erreicht, Platin folgte im April. Ihren Job als Malerin/Lackiererin gab Kerstin Ott in Folge des durchschlagenden Erfolges 2016 auf und tourt seither mit einem Liveprogramm aus Schlager-, House- und Partysongs im Deutschsprachigen Raum sowie Italien und Spanien. Mehrere Songs, die das Erbe von „Die immer lacht“ antreten sollen, sind bereits in Produktion.

Kerstin Ott bei "Let's Dance"

Ab März 2019 war Kerstin Ott Kandidatin bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance". Das Besondere: Sie hat als erste Frau in der Geschichte der Sendung mit einer Frau getanzt. Ihre Tanzpartnerin war die Profitänzerin Regina Luca. Doch schon bei den ersten Live-Shows merkte Kerstin Ott, dass sie sich auf dem Tanzparkett nicht richtig wohl fühlte. Hinzu kamen schlechte Kritiken der Jury, die sie teilweise sogar zum Weinen brachten. Somit kam das Show-Ende nach der 5. Show nicht überraschend und sorgte bei Ott sogar für Freude über ihr Ausscheiden.


Kerstin Ott Tournee

Im Winter 2019 gab Kerstin Ott die "Endlich Live in Concert" - Tournee  bekannt. Hierfür kündigte sie bereits 6 Termine an, die ab dem 03. April 2020 starten. Bereits zuvor gab sie bekannt, dass sie ein Support-Act bei der Tour begleiten würde. Im Dezember 2019 verkündete Vincent Gross auf Instagram seine Teilnahme an der Tournee. Vincent war bereits mit Maite Kelly auf Tour und konnte viel von ihr lernen.

Ab November 2020 steht Kerstin Otts bisher größte Tour an. Sie wird mit insgesamt 26 Konzerten quer durch Deutschland reisen.

Neues Album

Anfang Oktober verkündete Kerstin Ott, dass am 01.11.2019 ihr neues Album erscheinen würde. "Ich muss dir was sagen" ist Kerstins intimstes, mutigstes und emotionalstes Album. Gemeinsam mit ihrem bewährten Erfolgsteam, dem Produzenten Thorsten Brötzmann und dem Songschreiber Lukas Hainer, hat Kerstin dreizehn berührende Songs über und aus dem Leben geschrieben. Auch ihrer Ehefrau Karolina widmete sie gleich drei Songs aus dem Album.

Das Album "Ich muss dir was sagen" landete auf Platz 2 der deutschen Album Charts und ist somit ein weiterer Erfolg, den Kerstin für sich verbuchen kann.

 

Kerstin Ott und ihr Sternzeichen Steinbock

Kerstin Ott und ihr Sternzeichen Steinbock

Sie gehört zu jenen Nachwuchstalenten, „Die immer lacht“ und damit auch gleich den Schlagerhimmel für sich erobert hat. Kerstin Ott hat sich über Nacht in die Herzen von ganz Deutschland gesungen und bis heute in ihrer vergleichsweise kurzen Profilaufbahn eine riesige Fangemeinde für sich eingenommen. Trotz aller Ernsthaftigkeit, die ihrem Sternzeichen Steinbock zu Eigen ist, gehört sie zu jenen Menschen, denen der Spaß an einer Sache und ganz besonders der Musik Tür und Tore öffnet.

Geboren wurde Kerstin Ott am 17. Januar 1982 in Berlin. Ihre Wurzeln kann sie keinesfalls leugnen, auch wenn sie als echtes Berliner Urgestein mit ihrer Familie seit Kindertagen in Heide in Holstein lebt. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Liebe zur Musik, die sie bereits ab der Grundschule in vielfältiger Weise auslebte. Sie nahm an zahlreichen Talentwettbewerben teil und sang im Chor von Rolf Zuckowski. Nach der Schulzeit absolvierte sie zunächst eine Ausbildung als Malerin und Lackiererin. Später legte sie neben ihren Job als DJane auf, gab aber den Wunsch nach einer eigenen Karriere in der Musikbranche niemals auf.

Durch ihr Sternzeichen Steinbock gehen Kerstin Ott die Ideen nie aus

Es gehört zu ihrem Naturell, dass sie niemals einfach so aufgibt, sondern mit Ausdauer die zahlreichen Ideen aufnimmt und überdenkt, die ihr durch ihr Sternzeichen Steinbock scheinbar unablässig zufliegen. Kerstin Ott bleibt damit stets mit beiden Beinen auf dem Boden und mitten im Leben. Selbst der überraschende Durchbruch im Musikbusiness ließ die sympathische Sängerin niemals unvorsichtig werden. Zu ihren Stärken gehören zudem Ausdauer, Belastbarkeit und Ehrgeiz. Dabei hinterfragt sie sich stets selbstkritisch, wodurch sie wohl zu jenen Künstlern gehört, bei denen die Eigenschaften, die das Sternzeichen ihnen in die Wiege gelegt hat, immer zu ihrem Vorteil ausnutzen kann.

Kerstin Ott nutzt die Schwächen ihres Sternzeichens Steinbock

Manchmal kann Kerstin Ott als Steinbock-Geborene auf andere unnahbar, trocken und unerbittlich wirken. Doch das täuscht meistens, denn was andere unerbittlich nennen, ist ihre Art, das Beste aus sich und ihrem Talent herauszuholen. Was andere als unnahbar empfinden, ist ihre Wesensart, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Kerstin Ott nutzt die Schwächen ihres Sternzeichens im Grunde nur, um musikalisch Erfolg zu haben. Denn das ist genau das, was ihr Spaß macht und sie immer wieder voranbringt.

In der Liebe setzt Kerstin Ott auf Tatsachen

Kerstin Ott neigt als Steinbock-Geborene dazu, ihre Gefühle nicht jedes Mal in Worte zu fassen. Stattdessen lässt sie Taten sprechen und zeigt, was sie für ihre Partnerin empfindet. Zusammen mit ihrer Frau, der sie 2017 das Ja-Wort gab, lebt sie glücklich in Schleswig-Holstein. Für sie ist es in der Liebe besonders wichtig, dass man sich ehrlich und respektvoll begegnet, damit sie sich wohlfühlen kann. Dabei scheint ihre Partnerin genau jene zu sein, der sie auf geistiger Augenhöhe begegnen kann und sich damit einen ruhigen Rückzugsort geschaffen hat, an dem sie sich von ihren Touren erholen kann. Kerstin Ott genießt es, in dieser Ehe großherzig und gütig zu sein, denn für sie als Steinbock ist es wichtig, dass sich alle wohl und glücklich fühlen.

Horoskop für Kerstin Ott von Andreas Roth,
der Schlager.de-Astrologe.




Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan