Das war nicht ihr Jahr...Jahres-Rückblick: Diese Schlagerstars sind froh, wenn das Jahr 2022 vorbei ist

Jahres-Rückblick: Diese Schlagerstars sind froh, wenn das Jahr 2022 vorbei ist © BMC-Images/ Dominik Beckmann
Jenny Rommel
Redakteurin

Während das Leben für die einen nach Corona endlich wieder Fahrt aufnahm und sie glückselig in jeden neuen Tag starteten, schienen andere wie vom Pech verfolgt zu sein. Teilweise waren sie daran aber auch selbst schuld. So konnten zahlreiche Stars das Jahr 2022 eher nicht genießen – und freuen sich wohl darauf, dieses Kapitel hinter sich zu lassen und voller Elan ins neue Jahr zu starten!

Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack: Das öffentliche Ende einer öffentlichen Liebe

Erst 2020 gaben sie sich medienwirksam das Jawort – zweieinhalb Jahre später ist alles schon wieder vorbei. Am 11. November verkündete das ehemalige Traumpaar, künftig getrennte Wege zu gehen. Ob es ein Liebescomeback geben könnte? Eher nicht! Denn sie hat bereits einen neuen Freund namens Daniel. Angeblich war er jedoch nicht der Trennungsgrund …

Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross waren noch vor wenigen Wochen das Traumpaar der Schlagerbranche © BMC-Images/ Dominik Beckmann

Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross waren noch vor wenigen Wochen das Traumpaar der Schlagerbranche © BMC-Images/ Dominik Beckmann

Boris Becker muss hinter schwedische Gardinen

Ende April hieß es für Boris Becker: zweieinhalb Jahre Gefängnis wegen Insolvenzverschleppung. Mindestens die Hälfte sollte er auch absitzen. Doch aufgrund eines Schnellverfahrens für ausländische Häftlinge wurde der ehemalige Tennisstar schon früher wieder aus der Haft entlassen – pünktlich zum Weihnachtsfest.

Melanie Müller: Karriere-Ende?

Hat sie oder hat sie nicht? Das fragen sich seit vielen Wochen nicht nur Fans. Denn Melanie Müller soll auf der Bühne einen sogenannten Hitlergruß angedeutet haben. Tage später wurde ihr Wohnhaus in Leipzig durchsucht. Sie behauptet, bei dieser Handbewegung handele es sich um die „Zicke zacke zicke zacke“-Geste – die sie bereits seit elf Jahren macht. So oder so: Ihre weitere Karriere steht unter keinem guten Stern …

Schlagerstar Michelle hat Ärger mit dem Finanzamt

Anfang September sagte Schlagersängerin Michelle ihre „30 Jahre, das war’s – noch nicht“-Tour aufgrund von starken Rückenbeschwerden ab. Im Oktober wurde dann bekannt, dass die Sängerin große Probleme mit dem Finanzamt hat. Es geht angeblich um eine Steuersumme im sechsstelligen Bereich, die nicht ordnungsgemäß abgerechnet wurde. Ohje …

Schlagersängerin Michelle hatte auch schon bessere Jahre ...© Schlager.de

Schlagersängerin Michelle hatte auch schon bessere Jahre …© Schlager.de

Bernhard Brink verliert seine MDR-Show „Die Schlager des Monats“

Am 6. Januar moderiert Bernhard Brink die MDR-Show „Die Schlager des Monats“ zum letzten Mal. Dann läuft sein 5-Jahres-Vertrag aus. Eine Verlängerung gibt es für ihn nicht, seinen Part übernimmt dann Christin Stark, die Ehefrau von Matthias Reim. „Machen wir uns nichts vor, ich bin 70 Jahre alt! Auch wenn ich bei Weitem sicher nicht wie ein normaler 70-Jähriger rüberkomme, kann ich durchaus verstehen, dass man zu gegebener Zeit für jüngere Künstler Platz machen muss“, so der Musiker ohne Groll.

Lesen Sie auch:

Gute oder schlechte Wahl?

Bernhard Brink: Das sagt er zu Christin Stark als neue „Schlager des Monats“-Moderatorin

Pietro Lombardi: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Dass man manchmal lieber nichts sagen sollte, das bewies Sänger Pietro Lombardi in diesem Jahr gleich mehrfach. Denn in seinem Podcast „Laura und Pietro – ON OFF“ sprach der Sänger beispielsweise darüber, dass er schon einmal ins Schwimmbad gepinkelt habe oder dass Freundin Laura ihn schon einmal angepinkelt hat. Außerdem sagte er, dass er es toll fände, wenn sein Sohn schon mit 13 Sex hätte. Weitere Themen, über die Pietro gerne plauderte: Sex in der Schwangerschaft, Fremdgehen und Geld. Viele finden: Er wird immer mehr zum Trash-Star …

Laura Müller: Nacktskandal auf OnlyFans

Seit Michael Wendler mit seinen Verschwörungstheorien auf sich aufmerksam machte, sieht es bei ihm in Sachen Jobs eher mau aus. Doch das Lotterleben will und muss schließlich finanziert werden. Seine und Lauras Idee: Nackedei-Bilder auf der Plattform „OnlyFans“. Hier zahlen User, um Laura sehr freizügig zu sehen. Ein Geschäftsmodell, das aufgeht und beiden den Lebensunterhalt sichert. Was ihre Eltern wohl dazu sagen?

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Ihre Doku bedeutet den endgültigen Bruch mit seiner Familie

Prinz Harry und seine Frau Meghan haben etwas zu sagen – und die ganze Welt soll sich das gerne anhören und anschauen. Denn in ihrer Netflix-Doku „Harry & Meghan“ packen sie aus, sprechen von Lügen in der royalen Familie und vom „Leid der Frauen, die in die Institution einheiraten“. Die Konsequenz Anfang 2020: der sogenannte „Megxit“, die Flucht aus Großbritannien. Doch die Entscheidung zur weltweiten Doku wird wohl nicht ohne weitere Folgen bleiben. Vor allem, da im Januar auch noch Harrys Biografie erscheint

Lesen Sie auch:

Bitterböse Anschuldigungen

Prinz Harry & Herzogin Meghan in Netflix-Doku: „Wir mussten weg!“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News