Suche

Monika Martins “Wolken bleiben niemals lang”

Monika Martins “Wolken bleiben niemals lang” © telamo

Leidenschaft gebiert Sehnsucht – und daraus entsteht ein Lied. Und was für eines! ?Da ist das Intro und dann folgt diese Stimme… es ist der Beginn eines dreieinhalb Minuten dauernden Wolkenflugs. Es ist ganz großes Kino, welches erneut der klingende Beweis dafür ist, dass Monika Martin dort angekommen ist, wo sie als Künstlerin, Mensch und Frau mit Stimme, Herz und Seele auch hingehört: Beim melodischen Pop Song! „La Luna blu“ – mit diesem einfühlsamen Lied aus ihrer Feder fand die Karriere von Monika Martin 1996 ihren Anfang. Seither ist die Grazerin mit der besonderen Stimme höchst erfolgreich. Es sind ihre Lieder, diese Wanderungen zwischen Schlager, Pop und deutschem Chanson, welche ihr eine große, stetig wachsende Fangemeinschaft bescheren. Monika Martin wurde unter anderem 2006 für den Echo nominiert, erhielt die „Goldene Stimmgabel“ (2006), die „Krone der Volksmusik“ (2007) und wurde mehrfach mit Edelmetall-Awards ausgezeichnet. 2008 durchbrachen die Verkäufe ihrer Tonträger die Millionengrenze. Für diesen beeindruckenden Erfolg erhielt die Künstlerin einen Special-Award.

 

Monika Martin hat in den 18 Jahren ihrer Karriere eine stete Entwicklung mitgemacht. Künstlerisch ist sie nie still gestanden, hat sich nie selbst im Kreis gedreht, ist ihren Weg gegangen. Sie hat den Schlager mit jeder Album-Veröffentlichung auf ihre sanfte, aber doch klare Weise stets kreativ der Zeit angepasst und so wäre es heute auch ein Unding, die Grazer Sängerin in einer Schublade katalogisieren zu wollen. So wie die Zeit auf das Leben seine Auswirkung hat, verändert sich die Musik und mit ihr die Künstlerin. Das Leben in all seinen Dimensionen. Dieser Facettenreichtum ist es auch, der die Sängerin, die Frau, Monika Martin ausmacht. Monikas Balance zwischen Gefühlen, Melodien und den Songs, die sie singt, ergeben eine besondere Magie, die sich nicht nur für ihre Zuhörer öffnet, die sich über die Jahre auch zu ihrem Markenzeichen entwickelt hat.

„Wolken bleiben niemals lang“ ist der erste Vorbote zu ihrem kommenden Album, welches den Titel „Mit Dir“ tragen wird. Neu sind dabei nicht nur die Lieder darauf, sondern es wird auch das erste Album in ihrer jungen Zusammenarbeit mit dem Label Telamo sein, und, darauf darf sich die Firma freuen, hat sie damit doch bald einen veritablen Hit in den Charts stehen. Das Lied, entstanden in Zusammenarbeit mit Joachim Horn-Bernges, lebt von einer wunderschönen Unaufgeregtheit. Es stellt sich vor, bietet sich an, drängt sich nicht auf und damit ist es wie die Künstlerin selbst. Auf den ersten Blick zurückhaltend, aber in der Ruhe liegt die Kraft und in der Stimme der Zauber. Ein leichter Retro-Touch im Arrangement lässt das Lied wie einen guten Freund erscheinen, den man gerne immer wieder trifft, den man gerne zu sich einlädt.

Solche Lieder sind die eigentlichen, die großen Hits, die niemals unmodern werden. Lieder, die sich nicht mit Zwang dem Zeitgeist unterwerfen, sondern sich die Freiheit nehmen so zu sein, wie sie sind: Einfach nur schön! Monika Martin singt über Sehnsucht, über das „Loslassen“ – das für sie, die Stier-Frau, eine schmerzliche, aber zu ihrem Leben gehörende Aufgabe darstellt, wie sie sagt. Aber macht das Lied traurig? Nein! Wird sich darin nicht nur Monika wiederfinden? Ja. Kann man dazu tanzen? Ja! Mitsingen? Ja! Sich lieben? Ja! …und noch viel mehr. Die Single „Wolken bleiben niemals lang“ ist seit dem 17. Oktober überall als Download erhältlich.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder