Angelina

Angelina © Universal Music

ANGELINA setzt ihr Lebensmotto in die Tat um

Die hübsche Südtirolerin (* 18.8.1983 in Bruneck) hat ihr Lebensmotto in die Tat umgesetzt und begonnen, ihren Traum zu leben. In den letzten Jahren hat sie intensiv an ihrer Karriere als Solo-Interpretin gearbeitet und mit ihrem neuen Album nicht nur einen beachtlichen „Take-off“, sondern auch eine zielsichere Landung in die Ohren ihrer Fans geschafft. Noch in den „Kinderschuhen“ – weiß sie ganz genau: Ich will Sängerin werden. Gerade 12 Jahre alt, begeistert die „kleine Blonde“ mit der glockenhellen Stimme schon das heimatliche Publikum und nimmt ihre erste CD auf. Bühnenerfahrung sammelt Angelina, inzwischen „süßer Teenager“, zwischen Schule, Abitur und Theaterschule. Fernsehen und Rundfunk in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden auf die junge Interpretin aufmerksam und so wird der „Brenner“ nicht nur ihre Heimstrecke, sondern auch das Tor zum deutschen Schlager.

Musik ist und bleibt ihre große Leidenschaft

Musik ist und bleibt, neben ihren vielen Hobbys, wie Skifahren auf den schwarzen Pisten des Kronplatzes – immerhin war sie italienische Ski-Junioren-Beste – Schwimmen, Radfahren und Shoppen in Rom und Mailand, ihre große Leidenschaft. Ausprobieren, riskieren und Herausforderungen annehmen, das ist Angelinas große Stärke. Als man ihr anbietet, mit einem deutschen Partner 2002 am Grand Prix der Volksmusik teilzunehmen, sagt sie spontan ja und belegt beim Vorentscheid in Hof eine hervorragende Platzierung. Doch ihre Solo-Karriere und ihre Liebe zur Schlager/Pop-Musik haben Vorrang. Inzwischen zählt die junge Südtirolerin aufgrund zahlreicher TV-Sendungen und Hitparaden zu den erfolgreichsten Newcomern in Deutschland. Der hübsche Teenager hat sich zur selbstbewussten jungen Frau gemausert und beginnt neben ihrer Engagements noch ein Studium als Hotel- und Tourismus-Managerin, das sie erfolgreich abschließt.

2004 macht sie noch einmal einen „Ausflug“ ins Grand Prix-Geschehen mit der Gruppe Gemeinsam und belegt mit ihren internationalen Kollegen in Wien einen fantastischen dritten Platz. Die Erfahrungen in einer Gruppe, sagt sie selbst, haben sie stärker und selbstsicherer gemacht. Aber auch überzeugt, weiterhin ihren eigenen, einen anderen Weg zu gehen!

Angelina wechselt die Plattenfirma und unterschreibt einen Vertrag bei Koch Universal. Im Studio ihres neuen Produzenten, Wolfgang Herrmann, kreieren die Beiden in vielen Monaten einen neuen Angelina-Sound. Da werden Songs aufgenommen und für gut befunden, manche auch wieder verworfen, gesanglich und stilistisch versucht, andere musikalische Wege zu gehen. Westcoast- und Country-Einflüsse sind spürbar, die Liebe für romantische Balladen hörbar. Die jungen, frischen Texte verschiedener Autoren ( z.B. Rudolf Müssig, Bernd Meinunger, Wolfgang Herrmann) bilden die feine Linie zwischen Tag und Nacht – Traum und Realität. Romantisch und kess. Sexy und doch mit einem Augenzwinkern.

Angelina hat sich musikalisch emanzipiert „ Genug geträumt“

Angelina hat sich musikalisch emanzipiert „ Genug geträumt“ – heißt das neue Album von dem sie sagt, dass es ihre Empfindungen und ihr Wesen widerspiegelt und von dem sie denkt dass es zu ihr passt und hofft, dass es ihrem Publikum gefällt. Ob „Mein Herz ist kein Spielzeug“ (ihr erster Chart-Topper), oder „Du ich brauch Dich“ (ihr Lieblingstitel), sowie „Heiße Schokolade“ (sie liebt Latino), „Der Mandelbaum“ (die deutsche Version von “Down the Banks Of The Ohio”), oder der temperamentvolle Titel-Song “ Genug geträumt” – Angelina präsentiert das volle Spektrum ihrer Vielseitigkeit. Das Ergebnis, vom Cover bis zur Musik, kann sich sehen und hören lassen. Ihre Ohren werden Augen machen…!

Angelina hat „GENUG GETRÄUMT“….

Quelle: Universal Music


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder