Die Edlseer

Die Edlseer © Telamo

Die Edlseer – seit 20 Jahren pfiffige volkstümliche Schlager

Noch so jung – und doch schon über 20 Jahre im Geschäft

Vor mittlerweile mehr als 20 Jahren, im Jahre 1990, gründete sich die Band die Edlseer, zunächst unter dem Namen „Edlseer Spatzen“, dann „Edlseer Trio“, aber immer in (fast) gleicher Zusammensetzung: Fritz Kristoferitsch ist für Gesang, Posaune und E-Bass zuständig, Manfred Maier für Gitarre, Klarinette, Saxophon und Gesang, Andreas Doppelhofer für die Steirische Harmonika, Keyboard und Gesang und schließlich Luigi Neuwirth, der 2003 zu der Band hinzustieß und das vormalige Trio zum Quartett ergänzte, für Posaune, E-Bass, Gitarre, Klarinette, Saxophon, Trompete, Alphorn und Gesang.

 

Fritz Kristoferitsch wurde am 9. September 1976 geboren und ist gelernter Tischler; er und seine Ehefrau Silvia haben einen Sohn, Michael. In seiner Freizeit verbringt Fritz Kristoferitsch gerne viel Zeit mit seiner Familie, geht viel spazieren, joggen und schwimmen und spielt gerne Billard – all dies sorgt für den Ausgleich zum stressigen Leben auf der Bühne.

 

Manfred Maier wurde am 24. August 1979 geboren. Er ist gelernter Installateur – ein Beruf, der neben der Musik nach wie vor auch sein Hobby ist, ebenso wie das Arbeiten auf dem Hof, dem er, wenn noch Zeit ist, in seiner Freizeit gerne nachgeht. Doch auch das Zusammensitzen mit Freunden und das Kartenspiel mag Manfred Maier, der es immer gerne ruhig und gemütlich mag, sehr gerne. Er ist mit Sängerkollegin Marlena Martinelli liiert.

 

Andreas Doppelhofer wurde am 9. Oktober 1980 geboren. Von Beruf ist er Techniker, und das Basteln und Reparieren bereitet ihm auch in seiner Freizeit viel Freude. Ansonsten mag auch er es neben dem Leben auf und für die Bühne gerne gemütlich und verbringt viel Zeit mit seiner Freundin Simone und auf dem elterlichen Hof in Birkfeld.

 

Luigi Neuwirth, der am 11. April 1977 geboren wurde, spielt über zwanzig Instrumente, darunter sämtliche Blechblasinstrumente. Neben dem musikalischen Alltag auf der Bühne und im Tonstudio verbringt auch Luigi Neuwirth seine Freizeit gerne mit seiner jungen Familie und mit Freunden beim gemeinsamen Preference-Spiel.

Der Weg an die Spitze: „Jung, zünftig und uafoch stoark“

Als Edlseer Spatzen sang sich die Formation, damals noch ohne Luigi Neuwirth, in die Herzen der Menschen und sprach mit ihrer stimmungsvollen Musik sowohl ein traditionsbewusstes als auch ein junges Publikum an. Die regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben und die große Beliebtheit ihrer Auftritte bei Veranstaltungen sicherten der jungen Band den Weg in die Medien und so zu langfristigem und solidem Erfolg in der Volksmusikbranche.

 

Musikalisch präsentiert sich die Gruppe mit modernem volkstümlichen Schlager, der mit fröhlichen und witzigen Texten besticht. Der Song „Madonna Mia“, der davon handelt, dass sich die Freundin des Ich-Erzählers nur noch für Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen interessiert, zählt wohl zu den größten Hits der Edlseer: Mit ihm gewannen sie 1998 sowohl die volkstümliche Hitparade als auch die volkstümliche Superhitparade. Zu den weiteren großen Hits der Band gehören „Weil i a Schürzenjäger bin“ (2001) und „A Musikant im Trachteng‘wand“ (2007), das mittlerweile schon als „steirisches Volkslied“ gehandelt wird. Und die Edlseer sind weiter auf Erfolgskurs: Ihre letzten drei Alben „Hoamat“ (2011), „Das Beste auf der Hoamat“ (2012) und „Jubiläumsgold“ (2013) stiegen alle in die Top 10 der österreichischen Charts auf.

 

Ihr 20jähriges Bühnenjubiläum feierte die Band übrigens ganz zünftig mit einem großen Fest, „Das große Jubiläums HOAMAT Open Air 2013“ in Birkfeld, in ihrer steirischen Heimat – mit dabei: die jungen Zillertaler, Udo Wenders, Saso Avsenik & seine Oberkreiner und zahllose weitere Stars.

Preise und Auszeichnungen

Die Preise und Auszeichnungen, die die Edlseer in den letzten zwanzig Jahren erhalten haben, sind in ihrer Zahl geradezu unüberschaubar geworden. Neben zahlreichen erfolgreichen Teilnahmen an Wettbewerben und Hitparaden – u.a. beim Grand Prix der Volksmusik 2000, wo sie für Österreich den 6. Platz erreichten, und 2001, wo sie sogar Platz 4 erreichten – erhielten sie mehrere Goldene Schallplatten und eine Platin-Schallplatte; ihre erste Goldene Schallplatte erhielten sie 1999 für das Album „Junge Power“ als jüngste Gruppe Österreichs – was sie noch einmal zu etwas ganz Besonderem macht.

Was man sonst noch wissen muss…

Die Edlseer pflegen auch einen engen Kontakt zu ihren Fans, so etwa mit den Fan-Reisen: Zuletzt ging es im Herbst 2013 gemeinsam mit 400 Fans für eine Woche in die Türkei in den Club Calimera in Antalya – dort wurde mit den Fans zusammen gefeiert, Sport gemacht… und natürlich auch ganz viel Musik. Für echte Fans der Gruppe eigentlich ein absolutes Muss.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder