Suche

Jörn Schlönvoigt

Jörn Schlönvoigt © Telamo

Jörn Schlönvoigt – Vom Schauspieler zum Musiker

Das Leben und die Karriere von Jörn Schlönvoigt

Schauspieler, Sänger, Frauenschwarm – Das ist Jörn Schlönvoigt. Begonnen hat alles als Teenager mit eigenen Texten im heimischen Kinderzimmer. Nun, viele Jahre später gehört Jörn Schlönvoigt zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands und egal ob als Schauspieler, Schlagersänger oder als Reality-Star, der Berliner macht immer eine gute Figur.

Jörn Schlönvoigt wurde am 1. August 1986 in Berlin geboren und entdeckte bereits als 11-jähriger die Liebe zur Musik. Damals schrieb er eigene Texte und rappte auf Hip Hop-Musik. Einige Jahre später gründete er dann seine erste Band und spielte fortan härteren Punkrock. Erste kleinere Auftritte folgten und sogar einen Nachwuchswettbewerb konnte er mit seiner Band gewinnen. Nach der Schulzeit begann Jörn eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, diese schloss er jedoch nie ab, da das Fernsehen bei ihm anklopfte. Der Beginn einer großartigen Karriere.

Jörn Schlönvoigt bei „GZSZ“: Vom Komparsen zum Hauptdarsteller

Erste Erfahrungen vor der TV-Kamera sammelte Jörn Schlönvoigt als Komparse, unter anderem sah man ihn bei „Schloss Einstein“, „Alphateam“ und bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Damals konnte er sicher nicht ahnen, dass er selbst irgendwann einmal zu den beliebtesten Darstellern der erfolgreichen Daily-Soap gehören würde. Ende 2004 war es dann endlich soweit, er wurde für die Rolle des Philip Höfer verpflichtet und spielt nun schon seit über 10 Jahren bei „GZSZ“ mit. Aber auch in anderen TV-Produktionen war Jörn seither zu sehen und wirke auch in einigen Reality-Formanten mit. Durch seine sympathische Art ist er ein beliebtes TV-Gesicht in Deutschland geworden. In der Tanzsendung „Let’s Dance“ stellte er 2011 sein Tanztalent unter Beweis und 2015 war er Teilnehmer der Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Er belegte dort einen soliden zweiten Platz und sammelte viele Sympathiepunkte. Jörn Schlönvoigt tritt auch hin und wieder als Moderator in Erscheinung, so durfte er unter anderem großen Publikum die Konzertreihe „The Dome“ in Salzburg moderieren.

Jörn Schlönvoigt und die Musikkarriere

Die Liebe zur Musik entdeckte Jörn Schlönvoigt bereits im eigenen Kinderzimmer, wechselte dann aber schnell von Hip Hop zu Punkrock. Viele Jahre lag die Musik auf Eis, da er sich auf seine Schauspielkarriere konzentrierte. 2007 veröffentlichte er dann seine erste Single „Das Gegenteil von Liebe“ und überraschte mit eingängiger Popmusik. Die Single schaffte es sogar in die Top 10 der Single-Charts in Deutschland. Danach wurde es musikalisch wieder ruhiger um den Schauspieler. 2014 erfand er sich dann erneut neu und startete seine Schlagerkarriere. Das Album „Für immer und ewig“ schaffte es ebenfalls in die deutschen Charts und Jörn Schlönvoigt konnte sich auch in der hart umkämpften Schlagerwelt einen Namen machen. Im selben Jahr erhielt er außerdem seine erste Schlager-Auszeichnung. Er sahnte den „Smago Award“ in der Kategorie „Publikumsliebling aller Generationen“ ab.

So fing bei Jörn Schlönvoigt alles an

Geboren wurde er am 1. August 1986 in Berlin-Köpenick und setzte schon früh, im Alter von 11 Jahren, dem Großstadtgeflüster angemessen auf eigene Texte im Hip-Hop-Stil. Mit seinem Halbbruder gründete er fünf Jahre später die Punkrock-Band Cherry Poppers und gewann sogleich den Radio Fritz!-Demo-Contest. Nach seinem Abschluss mit mittlerer Reife an der Salvador-Allende-Oberschule, besann sich der smarte Sänger und Schauspieler erstmal auf eine bodenständige Berufsausbildung. Groß-und Außenhandelskaufmann war das Ziel. Doch wie immer im Leben kamen “Gute Zeiten – Schlechte Zeiten” dazwischen. Und so musste die Ausbildung zugunsten der Fernsehkarriere abgebrochen werden. Eine Entscheidung, die für Schlönvoigt zukunftsweisend sein sollte. Zunächst nutzte Schlönvoigt die Zeit sowohl als Komparse um in diversen Serienformaten zu arbeiten, aber auch um sich als Model für Versand-Kataloge einen Namen zu machen. Seine erste bedeutendere Rolle bekleidete er 2004 in der Serie “Stefanie-Eine Frau startet durch. Die Rolle des Philip Höfer, für viele Fans der beliebten Daily-Soap “GZSZ” schon seit Jahren eine der wichtigsten Figuren innerhalb der Schauspielerriege, spielt Schlönvoigt schon seit mehr als 11 Jahren.

Schlönvoigt, der mit seiner Ausstrahlung die Frauenherzen schmelzen lässt und potentielle Schwiegermütter zum Schwärmen bringt, ist jemand der neugierig bleibt. So ruht er sich nicht auf “”GZSZ” aus, sondern versuchte sich 2005 als Gastmoderator bei “The Dome 33” in Salzburg.Seine Musik ließ er bei all seinen Aktivitäten nie aus den Augen und startete am 7. September 2007 mit seiner ersten Single “Das Gegenteil von Liebe” direkt in die Top 10 in Deutschland. Auch danach wurde es nicht ruhiger um den vielseitigen Künstler und so legte er Ende 2007 mit der zweiten Single “Superhelden sterben nicht” nach. 2008 veröffentlichte er seinen dritten Hit “Ein Leben lang” und lieferte dem Privatsender RTL sogar einen gelungenen Imagesong. Dass dieser Weg der richtige ist, bestätigten u.a. der Bravo-Otto in Gold in der Kategorie “TV-Star männlich”, den er 2006 empfangen durfte und der Bravo Otto in Silber im Jahre 2007 in der gleichen Sparte. Im selben Jahr ging Schlönvoigt mit keiner Geringeren als LaFee auf erfolgreiche Deutschland und Österreich-Tournee.

Dschungelprinz mit Musik im Blut

Schlönvoigt macht nicht nur selber Musik, sondern bewegte sich auch zu dem Rhythmus wo “Mann” mit muss. Nämlich in der beliebten Tanz-Show “Let’s Dance” auf RTL. Der smarte Sänger scheute keine Anstrengungen und schaffte es mit viel Disziplin und Schweiß mit seiner Tanz-Partnerin Helena Kaschurow auf den fünften Platz in der vierten Staffel im Jahre 2011. Seit 2014 belebt Schlönvoigt den Schlagermarkt mit seiner Musik und veröffentlichte sein zweites Album “Für immer und ewig”. Dass seine Musik gut ankommt, beweist Schlönvoigt aktuell auf Mallorca, der Partyinsel, wo er seinen Fans gehörig einheizt. Langeweile scheint der Künstler mit den schönen blauen Augen nicht zu kennen. So suchte sich der vielseitige Künstler zu seinem nicht unanstrengenden Berufsalltag noch die Herausforderung im Dschungel. Nicht in irgendeinem Dschungel, sondern in dem legendären Dschungelcamp von RTL. “Ich bin ein Star-Holt mich hier raus”, lautete das Motto. Doch diesen Gefallen tat Schlönvoigt dem Publikum nicht und wurde mit Ausdauer, Charme und Fairness Anfang diesen Jahres zum Dschungelprinzen hinter Dschungelkönigin Maren Gilzer ernannt.
Privat ist Schlönvoigt war 2013 mit der Schauspielerin Syra Feiser liiert, die er bei den Drehrbeiten zu GZSZ kennen lernte. Und wer noch immer nicht genug von diesem jungen Talent bekommen hat, kann ihn von montags bis freitags von 19.40 Uhr – 20.15 Uhr in GZSZ sehen oder sich in den nächsten Flieger setzen und schnell zu der Openingparty im Megapark Mallorca fliegen. Denn dort tritt Schlönvoigt als DJ auf und gibt sogar eine Autogrammstunde.

Am 13.12.2017 wurde er Vater einer kleinen Tochter seiner Verlobten Anna Weig.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder