Linda Fäh

Linda Fäh © PR

Linda Fäh ist auf jeden Fall eine Augenweide. Somit verwundert es nicht, dass die 1987 in Benken (St. Gallen) geborene Künstlerin 2009 zur Miss Schweiz gewählt wurde. Zuvor machte Fäh nach dem Besuch der Sekundarschule eine Ausbildung zur Bankkauffrau und schloss diese mit der Berufsmatura ab. 2006 wurde Linda Fäh zur Miss Südostschweiz gewählt. Doch ihr war da schon längst klar, dass sie auf jeden Fall eine Karriere als Musikerin anstreben wollte. Dies bekundete sie auch in jedem Interview. Früher oder später werde sie sich auf die Musik konzentrieren, das sei schließlich schon immer ihre größte Leidenschaft und ihr größter Traum gewesen. Für ihren Traum legte sich die kleine Linda schon zeitig ins Zeug. Bereits mit fünf Jahren widmete sich die Künstlerin der Gitarre und im Teenageralter kam zum Gitarrenunterricht der Gesangsunterricht dazu. Nichtsdestotrotz öffneten ihr zunächst die Miss-Wahlen die Türen, sich als Moderatorin und Sängerin zu etablieren. In ihrer Amtszeit als Miss Schweiz moderierte Fäh für das ostschweizerische Fernsehen TVO ein Modespecial unter dem Titel TVO Extra und ist bis heute für diese Sendereihe aktiv. Ein Highlight in der Karriere als Moderatorin war für Linda Fäh die Berichtserstattung der WorldSkills-Berufsweltmeisterschaften in London. Eine Woche lang sendete Fäh mit ihrem TVO- Fernseh-Team aus der beliebten Themse-Metropole in ihre Heimat. Zusätzlich übte sich Fäh in akzentfreiem Hochdeutsch und Schweizerdeutsch auf diversen Firmenevents oder Veranstaltungen.

Mit “Ich und Du” ins Musikantenstadl

Zu Beginn ihrer musikalischen Laufbahn arbeitete Fäh mit den Gesangs-Coaches der ehemaligen Musicstar-Jurorin Artemis Gounakis und dem Musiker Mark B. zusammen. Später wechselte sie zu Charles Simmons am Modern Music Center Stuttgart, und der Erfolg wurde langsam greifbar. Bereits 2010 zeigte Fäh bei ersten Demoaufnahmen mit welcher Inbrunst und Leidenschaft sie bei der Sache ist. 2011 trat Linda Fäh in Porec, Kroatien, in der noch vom beliebten Stadl-Moderator Andy Borg begleiteten Sendung mit ihrem von HitMill produzierten Lied “Ich und Du” auf. Desweiteren war Fäh ständiger Gast, nämlich sage und schreibe 60 Mal, im Weihnachtszirkus Salto Natale des Zirkus Knie und machte als Leadsängerin auf sich aufmerksam. Mit Albano Carrisi, der männlichen Hälfte des berühmten Duos Albano und Romina Power, sang sie 2011 in der großartigen Gala “Menschen für Menschen”

Kein Berg ist Linda Fäh zu hoch

Linda Fäh ist auf vielen unterschiedlichen Schauplätzen unterwegs. Neben all den Auftritten fand Fäh noch Zeit, Klavierstunden zu nehmen, Jazzdance und Ballett an der Musicalschule SAMTS zu studieren und auch noch eine Matterhornbesteigung, gekrönt mit einem musikalischen Auftritt hoch oben, zu absolvieren. Dieser ungewöhnlichen Exkursion lag die Tatsache zugrunde, dass Fäh den Berg bei einem Quiz nicht erkannte und somit trainierte sie ein Jahr lang und erreichte dieses hohe Ziel im Rahmen des Biggest Peak Projects, welches von der bekannten Schweizer Bergsportfirma MAMMUT anlässlich des 150jährigen Jubiläums inszeniert wurde. Mit ihrem neuen Produzenten Tommy Mustac, der auch schon mit der charmanten Französin Mireille Mathieu arbeitete, schaffte es Fäh, einen Plattenvertrag mit Telamo zu unterzeichnen. Mit “Unendlich wie das Meer” brachte die süße Schweizerin im November 2013 ihre erste Schlagersingle heraus. Dieser Hit schlug ein wie ein Blitz. Auf YouTube klickten bereits 600.000 Viewer das Video an. Im Mai des darauffolgenden Jahres stellte sie ihr Debütalbum “Du oder keiner” vor. Ihr Plattenlabel Telamo brachte dieses Erstlingswerk nicht nur in der Schweiz, sondern gleichzeitig in Österreich und Deutschland raus. Mit “Augen wie Feuer” beehrte Fäh wieder den Musikantenstadl, diesmal in Fribourg. Im August 2014 holte Fäh die “Sterne über Venedig” in der ARD-Sendung “Immer wieder sonntags” vom Himmel. Aktuell ist die 27Jährige mit ihrer ersten Single aus ihrem zweiten Album “Wenn sich unsere Lippen berühren” unterwegs und versprüht damit pure Lust auf Sommer, Sonne und Liebe. “Du, hey du, was hast du mit meinem Herz gemacht”, fragt Fäh zu Beginn ihres Liedes, und wir können nur antworten: “Du hast unser Herz berührt, liebe Linda!”


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder