“Was ist los?” – das neue Video der EAV von ihrem Album “Werwolf-Attacke”

“Was ist los?” – das neue Video der EAV von ihrem Album “Werwolf-Attacke”

“Was ist los?” – das neue Video der EAV von ihrem Album „Werwolf-Attacke”

Ja, das neue Werk der Ersten Allgemeinen Verunsicherung ist ein “Horror”. Aber eben nur thematisch. Denn die beiden EAV-Leitwölfe Klaus Eberhartinger und Thomas Spitzer haben sich für ein echtes Monsterprojekt zusammengerauft: das neue Album„Werwolf-Attacke! (Monsterball ist überall…)“. Und das ist alles andere als furchterregend. Der Name des neuen Tonträgers ist ein Statement wie ein Donnerschlag. Heißt das: Obacht, jetzt kommt die Verunsicherung, die Zeit der Mitläufer, Stagnierer, Nicht-Denker und Ego(terror)isten ist vorbei, jetzt wird die Hirn-Offensive gestartet!

In der Tat sind es hauptsächlich Monster und Werwölfe, die die EAV auf ihrem neuen Album „Werwolf-Attacke (Monsterball ist überall…)“ thematisieren. Doch auch unsere innersten Dämonen und Alltagssorgen werden mit gewohnt satirischen Texten umrissen. Beispielsweise wird bei der Single „Was ist los?“ der Arbeitstag eines durchschnittlichen 9-to-5-Bürozombies geschildert, der wie viele „Otto-Normal-Verbrauchte“, die quasi als Untote, aber pflichterfüllend durchs Dasein wanken, nicht merkt, dass er, was seine Träume und Visionen betrifft, längst gestorben ist.

Der Song „Was ist los?“ erzählt in gewohnt witziger EAV-Manier von so einem in dem Leistungs-Laufrad buckelnden Duckmäuser und trägt zur Gesundung der Volksseele bei: Denn mehrmals täglich angewandt und beim eingängigen Refrain „Was ist los?“mitsummend, wird „grau“ das neue „bunt“ und der „Arbeitstag“ das neue „Wochenende“. Mindestens! Und wenn der Chef mal wieder kläfft, dann sagt man sich einfach: „Pfeif drauf!“. Auch dieses ist ein Titel samt Ohrschmeichler-Refrain auf dem neuen Album derEAV!

Das neue EAV Album „Werwolf-Attacke! (Monsterball ist überall…)“ ist seit dem 30.01. im Handel erhältlich.

Seht hier das Video zu „Was ist los?“:

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder