Suche

Annemarie Eilfeld ist verliebt in das Leben

Annemarie Eilfeld ist verliebt in das Leben © Uli Mattes

Kaum zu glauben eigentlich, dass ihre erste große Albumveröffentlichung bereits über ein Jahrzehnt zurückliegt: Noch immer keine 25 und „verdammt verliebt in dieses Leben“, präsentiert Annemarie Eilfeld mit ihrer neuen Single eine ausgelassene Frühjahrs-Hymne für die Tanzfläche und liefert zugleich den ersten Vorgeschmack auf ihr neues Album „Neonlicht“, das im Frühsommer 2015 erscheinen wird. „Verliebt in das Leben“ erscheint am 13. März 2015 bei Telamo.

„Alles bereit/auf der Startbahn nach vorn“, beginnt die attraktive Allrounderin ihre brandneue Single, die nach einem letzten Countdown mit satten Dance-Beats und euphorischen Arrangements gewaltig an Fahrt aufnimmt. „Nicht irgendwann/es soll heute geschehen“, heißt es dann im Songtext, der ihr wie auch die Musik von den Autoren Doris Decker, Bernd Klimpel und Tobias Reitz auf den Leib geschrieben wurde – und tatsächlich lässt sie nichts anbrennen und kommt sofort zur Sache: „… was soll schon passieren, denn ich bin ja zum Glück… : Verliebt in das Leben, mein Leben, denn mein Herz könnte explodieren“, so der überdimensionale, ungemein euphorische Refrain, mit dem die Wahlberlinerin ganz klar eine rauschende Party entfachen will: „Feuer und Regen/alles geben/lass uns den Kopf verlieren!“

Erste Bühnenluft schnupperte Annemarie Eilfeld schon kurz nach der Jahrtausendwende: Im zarten Alter von 13 mischte die Sängerin mit dem charmanten Lächeln in der Endrunde von „Star Search“ (Sat.1) mit, um es mit 18 auch bis in die Endrunde von „Deutschland sucht den Superstar“ zu schaffen. Publikumserfahrung hatte sie damals schon reichlich: Als Sängerin der Coverband SIX stand sie z.B. schon als 15-jähriger Teenie vor insgesamt 250.000 Menschen, unter anderem im Vorprogramm von Christina Stürmer und der Bloodhound Gang; seither hat sie sich als Solo-Sängerin die Bühne mit Größen wie Johnny Logan, Robin Gibb, Paul Young und Haddaway geteilt.

Nebenbei Schauspielerin bei GZSZ und Alarm für Cobra 11

Nebenbei auch als Gast-Schauspielerin für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „Alarm für Cobra 11“ aktiv sowie als Model für den Otto-Katalog, wechselte sie nach ihrer DSDS-Teilnahme endgültig auf die Überholspur: Auf ihren Top-25-Hit „Animal Instinct“ und die Single „Seele unter Eis“, die ebenfalls die Media-Control-Charts aufmischte, ließ sie – inzwischen deutschsprachig unterwegs – die Alben „Großstadtprinzessin“ und zuletzt „Barfuß durch Berlin“ (2013) folgen, auf dem auch ihr optimistischer Hit „Verloren, Vergeben, Vergessen“ vertreten war. Und während sie in den vergangenen fünf Jahren in allen großen Shows geglänzt hat (u.a. ZDF Fernsehgarten, RTL Hitparade, Willkommen bei Carmen Nebel, Immer wieder sonntags, Oliver Pocher Show, The Dome), konnte sie zwischen 2011 und 2014 gleich drei smago!-Awards einsammeln und landete mit ihrer Pink-Coverversion „Es geht vorbei“ einen der absoluten Super-Hits des Jahres 2013 – wochenlang Top-Positionen in den deutschen Airplay-Charts und schließlich sogar Platz 1 in den iTunes-Charts!

„Ich will verrückt sein/vor Glück schreien“, singt Annemarie Eilfeld auf ihrer neuen, ultratanzbaren Single „Verliebt in das Leben“. Wie intensiv dieses Gefühl ist, unterstreicht sie nicht nur seit Jahren schon mit ihrem Engagement für die DKMS und als Schutzengel der Mukoviszidose-Selbsthilfe Sachsen-Anhalt e.V., sondern mehr noch mit Songs wie diesem: Der Tanz in den Frühling 2015 kann beginnen!

Die Single „Verliebt in das Leben“ erscheint am 27. März digital bei TELAMO.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder