Suche

Helly Kumpusch

Helly Kumpusch © Helly Kumpusch

Lebenslauf

Name: Helmut Kumpusch
Geburtsdatum: 16.02.1965
Geburtsort: Dornbirn (Österreich)
Ausbildung: Konservatorium Innsbruck und Feldkirch im Hauptfach Trompete; Pädagogische Hochschule Feldkirch (Mathematik, Musikerziehung)
Beruf: Musiker, Sänger, Produzent, Komponist, Arranguer, Inhaber Hellywood Music, Musikverleger
Größe: 1,78 cm
Familienstand: verheirater
Sternzeichen: Wassermann
Kinder: 2
Wohnort:Bezau & Zürich

Helly Kumpusch, mit bürgerlichem Namen Helmut Kumpusch, wurde in Dornbirn / Österreich geboren und ist mächtig stolz auf seine zwei Töchter Christina und Melanie. Er studierte am Konservatorium Innsbruck und Feldkirch im Hauptfach Trompete (Orchestertrompeter). Zusätzlich absolvierte er an der Pädagogischen Hochschule in Feldkirch das Lehramtsstudium in den Fächern Mathematik und Musikerziehung. Nach Beendigung des klassischen Musikstudiums trat Helly Kumpusch als Trompetensolist bei den verschiedensten Veranstaltungen auf. In dieser Zeit entstanden die ersten vier Tonträger, bei denen einer der bekanntesten Orchesterchefs Deutschlands, nämlich Ambros Seelos, als Produzent agierte und auch mit seinem Orchester für die entsprechende Begleitung sorgte. Des Weiteren standen Auftritte mit klassischen Ensembles, diversen Big Bands, deutschen Showbands und unzählige Studiojobs auf dem Programm. Parallel dazu beschäftigte er sich intensiv mit Jazz, um sein musikalisches Spektrum auch in dieser Richtung zu erweitern. In dieser Zeit begann Helly Kumpusch, sich nebenbei als Komponist und Arrangeur zu betätigen und schon nach geraumer Zeit auch auf diesen Gebieten etablieren.

1991 entschloss sich Helly Kumpusch seine eigene Band, die HELLY KUMPUSCH BAND zu gründen. Seit vielen Jahren zählt er zu den gefragtesten Studiotrompetern im deutschsprachigen Raum. Viele bekannte Topinterpreten aus den verschiedensten Genres vertrauen immer wieder auf die Musikalität und die ausdrucksstarken Beiträge des Ausnahmemusikers. Auch bei Tourneen und Einzelkonzerten ist der Künstler gefordert. Seit 1992 tourte er mit seiner eigenen Band durch die Städte Europas, dies entweder als Soloact oder als Begleitorchester diverser Interpreten in TV-Shows oder Live – wie 2008 und 2011 mit Udo Jürgens bei “Wetten Dass…..?” (ZDF) aus Salzburg und Augsburg. Weitere TV-Shows, in denen er mitwirkte, sind: „Willkommen bei Carmen Nebel“ (ZDF), „Musikantenstadl“ (ORF), „Wenn die Musi spielt“ (ORF), „Sonntagstour“ (SWR), um nur einige zu nennen. Österreichs erfolgreichster Schlageract, nämlich BRUNNER & BRUNNER vertraute ebenfalls auf seine Qualtität als Studio- und Livemusiker. Inzwischen liegt sein Fokus allerdings auf den Bereichen Musikproduktion, Komposition, Arrangement, Label, Verlag und Studiomusiker.

Die Flexibilität, die Helly Kumpusch als Studio- und Livemusiker mitbrachte, zeigte sich nach und nach auch in den Produktionen in seinem Hellywood Studio. Heute produziert er englischen und deutschen Rock/Pop genauso wie modernen deutschen Schlager oder französische Chansons. Weltstars wie Chip Hawkes (Leadsänger der Tremeloes, „Silence Is Golden“) oder Chesney Hawkes (The One And Only) geben sich in seinem Studio genauso die Klinke wie Newcomer, die von Helly Kumpusch gezielt aufgebaut werden.

Einige Beispiele bekannter Interpreten, bei denen Helly Kumpusch entweder als Studiomusiker (Trompeter, Chorsänger) als Arrangeur, Komponist oder Produzent, mitgewirkt hat:

Brunner & Brunner
Kristina Bach 
Olaf Berger 
Geraldine Olivier
Christian Anders 
Michael Holm
Francine Jordi
Michael Heck
Vivian Lindt
Patrick Lindner
Susan Ebrahimi
Chip Hawkes (Tremeloes)
Chesney Hawkes
Angelika Milster
Mickie Krause
Xandra Haag
Roger De Win
Silke und Dirk Spielberg 
Aneta Sablik (DSDS Siegerin)
Andy McSean (ESC Finale Schweiz)
Björn Martins
2012 veröffentlichte Helly Kumpusch als begabter Sänger sein Album „Jetzt oder nie“, womit er als Solokünstler große Erfolge verzeichnen konnte. 2017 will er es nochmals wissen und arbeitet an einem erneuten Album. Hellywood-Music-Künstler finden sich laufend in diversen Hitparaden und Airplay-Charts auf vorderen Plätzen. 2014 schaffte er den Einzug in die Finalshow zum Eurovision Song Contest in der Schweiz. Andy McSean landete mit dem Song „Hey Now“ aus weit über 200 internationalen Einsendungen unter den besten 6 Songs.

Derzeit ist Helly Kumpusch live mit dem Programm UDO JÜRGENS, MERCI, einer Hommage an Udo Jürgens im gesamten deutschsprachigen Raum zu hören.