Letzter Ausweg?Mette-Marit von Norwegen: Flucht auf die Kranken-Insel

Gastartikel
Mette-Marit von Norwegen: Flucht auf die Kranken-Insel © Dutch Press Photo/Cover Images
WOCHE HEUTE

Es ist ein schlimmer Schicksalsschlag, mit dem Mette-Marit von Norwegen (48) klarkommen muss: Seit 2018 ist bekannt, dass die Kronprinzessin an einer unheilbaren Lungenfibrose leidet, dabei verändert sich das Gewebe der Lunge, das verhärten und vernarben kann. Deshalb musste sich die schöne Blondine zuletzt zurücknehmen, durfte sich nicht mehr überanstrengen oder sich Stress aussetzen …

Victoria von Schweden: alle Infos, Fotos, Biografie zur Kronprinzessin – HIER KLICKEN

Denn ihre Erkrankung kann tödlich enden – flieht sie deshalb auf die Kranken-Insel Flatholmen? Dort besitzen sie und Ehemann Haakon (48) seit 2008 ein kleines Häuschen, doch das soll abgerissen und komplett umgebaut werden. Das neue Anwesen soll nicht nur viel schöner, sondern auch doppelt so groß sein. Dort könnte sich Mette-Marit dann auch für längere Zeit zurückziehen – und Platz für Pflegepersonal wäre dann auch vorhanden!

Großes Schlager.de-Jahresvoting 2021

Vielleicht ist es ihre letzte Chance, neue Kraft zu tanken! Salzige Luft, kühler Wind, Sonne, Meer und eine hohe Luftfeuchtigkeit – all das soll den Stoffwechsel und die körperliche Aktivität anregen und so das Immunsystem stärken. Luft und Wasser an der Küste sind gut für die Atemwege. Klingt, als hätte die norwegische Kronprinzessin genau die richtige Entscheidung getroffen …

Prinzessin Mabel und Prinz Friso: Ihre tragische Liebegeschichte

Schlager

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News