Wie traurig!Prinzessin Mabel: Um 12.15 Uhr begrub die Lawine ihren Mann unter dem Schnee

Gastartikel
Prinzessin Mabel: Um 12.15 Uhr begrub die Lawine ihren Mann unter dem Schnee Prinzessin Mabel © RVD - Jeroen van der Meyde
NEUE POST

Die beiden süßen Töchter hatten sich rosafarbene Skianzüge mit weißen Streifen gewünscht. Prinzessin Mabel der Niederlande (damals 43) war so stolz, Luana (damals 6) und Zaria (damals 5) die Pisten im österreichischen Lech hinunterflitzen zu sehen. Die Kleinen kannten keine Angst. Genau wie ihr Vater, Prinz Friso (damals 43). Er wollte an diesem Urlaubstag, am 17. Februar 2012, auf einer anderen Piste die Freiheit auf zwei Brettern genießen. Um 10 Uhr war er mit einem Freund zum Kriegerhorn aufgebrochen.

An der Liftstation blinkten gelbe Warnleuchten, Lawinenwarnstufe vier von fünf. Die Männer nahmen Skiroute 44, die als „extrem“ eingestuft war. Dort stand ein Schild: auf eigene Gefahr! Dann geschah es: Als Friso hinuntersauste, löste sich plötzlich ein 30 mal 50 Meter großes Schneebrett. Fern von alledem besprach seine Ehefrau mit den Kindern, was sie zu Mittag Essen wollten: „Pommes!“ – „Nein, Milchreis!“ In diesem Moment wurde Prinz Friso wenige Kilometer entfernt von der tonnenschweren Wucht mitgerissen. Luana rief auf ihren Skiern: „Guck mal, Mama, was ich schon kann!“ Mabel hob fröhlich den Daumen. Um 12.15 Uhr begrub die Lawine ihren Friso. Kurz darauf erfuhr Mabel die Hiobsnachricht, die ihr den Boden unter den Füßen wegzog. Von da an war nichts mehr wie zuvor. Sie konnte nur noch beten: „Lieber Gott, hilf meinem Mann!“

Frisos Freund konnte sich unverletzt retten. Der Prinz wurde erst nach 23 Minuten gefunden – nur 40 Zentimeter unter der Schneedecke. Doch sein Herz schlug nicht mehr. Dem Notarzt gelang es, ihn wiederzubeleben. Per Hubschrauber wurde er in die Universitätsklinik Innsbruck geflogen. Diagnose: ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Von da an lag der Prinz im Koma. Mabel eilte mit Frisos Mutter, der damaligen Königin Beatrix (damals 74), sofort ans Krankenbett. Trotz aller Trauer nahm Mabel ihre Schwiegermutter fest an der Hand und legte schützend den Arm um sie. Und im Gasthof Post, wo die royale Familie im Urlaub alljährlich wohnt, warteten die Kinder und fragten später:

„Mama, wann kommt Papa wieder?“ Bald erfuhr Mabel, dass Friso bei dem Unglück einen massiven Hirnschaden erlitten hatte und nie mehr derselbe Mensch sein würde, der er vorher war. Am 1. März ließ die Prinzessin ihren Mann ins Wellington Hospital in ihrer Wahlheimat London verlegen. Die Monate vergingen, Mabels Verzweiflung wurde immer größer. Dann gab es einen Hoffnungsschimmer: In einem bewegenden Telefonat berichtete sie ihrem engen Freund, Erzbischof Desmond Tutu († 2021), dass Friso ihr ein Lebenszeichen gegeben hatte.

Als sie ihren Mann im Hospital in London besuchte und ihm zur Begrüßung einen Kuss gab, geschah es: Er bewegte sich, öffnete sogar die Augen und lächelte seine Frau an. Eine Sensation! Doch der Glücksmoment währte nur kurz: Der Prinz fiel wieder ins Koma. Im Juli 2013 holte Ex-Königin Beatrix – sie hatte inzwischen abgedankt – ihren Sohn ins Schloss Huis ten Bosch in Den Haag. Fünf Wochen später starb Friso am 12. August 2013 mit 44 Jahren an Komplikationen infolge seiner Hirnschädigung – nach insgesamt 18 Monaten im Wachkoma.

Der Prinz fand in der Nähe des neuen Alterswohnsitzes seiner Mutter im Dorf Lage Vuursche bei Utrecht seine letzte Ruhe. Seine Witwe war untröstlich: „Ich habe die Liebe meines Lebens verloren … Der Schmerz und der Verlust, das bleibt immer.“ Und in dem Raum auf Huis ten Bosch, in dem Friso zuletzt gelegen hatte, nahm Mabel die Bilder von der Wand, die ihre Töchter für den Vater gemalt hatten. Er hatte sie nie gesehen.

Prinzessin Mabel und Prinz Friso: Ihre tragische Liebegeschichte

Schlager

 

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News