Gibt es nun Gewissheit im Vermisstenfall der Frau von Andreas Martin?

Gibt es nun Gewissheit im Vermisstenfall der Frau von Andreas Martin? © Telamo

Wie schlager.de berichtete, ist Juliana Martin, die Ehefrau des beliebten Schlagersängers Andreas Martin, seit Mitte Juni 2017 spurlos verschwunden. Selbst intensive Suchmaßnahmen blieben erfolglos. Seit Monaten war Familie Martin mit der Ungewissheit des Verbleibs der geliebten Ehefrau und Mutter belastet. Dass man bei so einer Situation nicht einfach zur Tagesordnung übergehen kann, versteht sich von selbst.

 

© Polizei Rhein-Sieg

Handelt es sich bei der gefundenen Person um Juliane Martin?

Nach langer Zeit der Ungewissheit scheint nun Bewegung in die Sache zu kommen. Der Bonner Generalanzeiger berichtet nämlich darüber, dass in der Nähe von Andreas Martins‘ Haus eine Frauenleiche gefunden wurde. Der Hund eines Spaziergängers schlug in der Nähe der „Wahnbachtalsperre“ an. Da die Leiche dort offensichtlich schon seit Monaten liegt, gestaltet sich die Identifizierung als schwierig.

Medien berichten, dass es sich bei der Leiche um die Frau von Andreas Martin handelt

Selbstverständlich liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei der Leiche um die vermisste Juliana Martin handelt. Da weder die Leiche identifiziert ist noch die Todesursache geklärt ist, bittet schlager.de darum, von Anfragen an Andreas Martins‘ Umfeld abzusehen. Sollte es neue Erkenntnisse geben, werden wir zu gegebener Zeit darüber berichten.