Suche

ARD und ZDF buhlen um Helene Fischer als Weihnachtsengel

ARD und ZDF buhlen um Helene Fischer als Weihnachtsengel © Christine Kröning

Helene Fischer ist die derzeit wohl die beliebteste und begehrteste Sängerin Deutschlands. Sie singt, tanzt und moderiert. Ihre Konzerte sind ausverkauft. Daneben ist sie das Testemonial für Meggle, Tchibo und VW. Kein Wunder, dass ebenso das ARD sich jetzt schon darum bemüht, Helene Fischer für eine neue Show in der Weihnachtszeit zu gewinnen. Und das Management habe bereits zusagt. Bislang hat Helene Fischer eine legendäre Fernsehshow im ZDF, “Die Helene Fischer Show”, die regelmäßig am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt und auch in diesem Jahr am 25.12.2015 zu sehen sein wird. Eine Show, die Millionen von Zuschauern vor die Flimmerkiste lockt und begeistert, ein Garant für eine beachtliche Zuschauerquote. So konnte die Allrounderin in ihrer letzten Show im Jahre 2014 namhafte Musikgrößen wie z.B. Rocker Peter Maffay begrüßen und internationale Stars wie Adam Lambert, Queen und Take That ihre Gäste nennen. Sie gewährte mit Liedern aus den Musicalproduktionen “Shrek”, “Chicago” und dem Boxdrama “Rocky” einen Einblick in die fantastische Welt der aktuell beliebtesten Musicals. Und als Highlight den großartigen Udo Jürgens wenige Wochen vor seinem plötzlichen Tod für einen Auftritt mit ihr gewinnen. Das war ein bewegender Augenblick, der uns noch lange in Erinnerung sein wird.

Deutsche und internationale Weihnachtslieder

Ähnliche Momente könnten in Zukunft mit einer neuen Show im Ersten Deutschen Fernsehen schon zu Beginn des Advents erlebt werden. Dort wird Helene Fischer nämlich um den ersten Advent herum ebenfalls eine Show, diesmal “vorweihnachtlich” präsentieren. Diese Informationen wurden durch den “Spiegel” bekannt. Wie soll die Show aussehen? Selbstverständlich soll es kein Remake der ZDF-Sendung geben. Vielmehr wird die umtriebige Fischer sich dem Thema “deutsche und internationale Weihnachtslieder” widmen, heisst es. So kommen sich die beiden Shows nicht ins Gehege. Den Rahmen werden die Wiener Sängerknaben und ein tolles Orchester bilden. Und dennoch kann man verstehen, dass es dem ZDF nicht so recht gefallen will, Helene in der sehr friedvollen und weihnachtlichen Zeit teilen zu müssen. Es gibt jedoch keinen Grund für schlechte Stimmung unter den öffentlich-rechtlichen deutschen Fernsehanstalten. Denn das Management von Helene Fischer habe von Beginn an, laut “Spiegel”, das ZDF über dieses Vorhaben informiert, und so bleibt dem ZDF letztendlich die Transparenz des Managements zu loben. Uns Fans soll es nur recht sein. Es kann zu Weihnachten schließlich nicht genügend Engel wie Helene geben. Und“Einmal ist keinmal” und “Doppelt gemoppelt hält besser”.

Maria Landwehr

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Die 3 beliebtesten
Schlager-News