Suche

Peter Alexander – Eine Ehrung zum 90. Geburtstag!

Peter Alexander – Eine Ehrung zum 90. Geburtstag! © www.peteralexander.de

Es gab sie einmal, die gute alte Zeit. Als TV-Formate und ihre Moderatoren und Showmaster nicht nach der kleinsten Quotenschwäche ausgetauscht und abgesetzt wurden. Als die großen Samstagabend-Sendungen noch echte Straßenfeger waren, und halb Deutschland, Österreich und wohl auch manches Nachbarland nur einen Kanal eingeschaltet hat.

Einer der großartigsten und bis heute einer der beliebtesten Showmaster, Moderatoren, Schauspieler, Sänger und Entertainer war Peter Alexander, zu Recht von seinen unzähligen Fans „Peter der Große“ genannt. Zu schade, dass dieser Allround-Jahrhundert-Künstler die vielen Feierlichkeiten, die heute an seinem 90. Geburtstag stattfinden, nicht mehr selbst miterleben kann. Aber sicher schaut er von irgendwo zu, freut sich in seiner bescheidenen Art und sagt zum Abschluss der Feiern leise „Servus“.

© Ariola

© Ariola

Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer, so sein vollständiger bürgerlicher Name, wurde am 30. Juni 1926 in Wien geboren, war Schauspieler am Burgtheater und wandte sich schließlich der populären Musik zu. Bereits 1951 erschien bei der Plattenfirma Austrophon Alexanders erste Schallplatte („Das machen nur die Beine von Dolores“). 1953 wechselte er zu Polydor, wo das Erfolgsduo Kurt Feltz und Heinz Gietz viele Lieder für ihn schrieb. Ende 1965 schließlich ging er zu Ariola. Bis 1981 hatte Alexander als Sänger 38 Top-Ten-Hits in der Bundesrepublik Deutschland und war 80 Mal in den Top Hundert vertreten. Für seine Schallplatten, Filme und Fernsehshows erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Von 1965 bis 1983 wurden allein bei Ariola über 15 Millionen LPs und 25 Millionen Singles von Alexander verkauft, wobei die Schaffenszeiten bei Austrophon und Polydor sowie die ab 1983 im deutschsprachigen Sprachraum noch nicht mit einbezogen sind. Er brachte insgesamt über 156 Singles und über 120 Original-Langspielplatten auf den Markt sowie mehrere Dutzende EP-Produktionen. Eng verbunden mit Alexanders Gesangskarriere war die Karriere der Produzenten Kurt Feltz und Ralph Siegel. Allein in Deutschland werden seine Tonträgerverkäufe seit 1956 auf 46 Millionen Stück geschätzt.

In seiner ersten Filmrolle agierte Alexander 1948 als Statist in „Der Engel mit der Posaune“. Er trat von 1952 bis 1972 als Darsteller in insgesamt 38 Unterhaltungs- und Revuefilmen auf, in denen er zumeist auch als Sänger zu hören war. Oft war Gunther Philipp sein Partner. Popularität erlangte Alexander durch die Verkörperung des Kellners Leopold in der Operettenverfilmung „Im weißen Rössl“ (Regie Werner Jacobs, 1960). Diese Art von Unterhaltungsfilmen, die leichte Muse, wurde auch kommerziell erfolgreich. So wurde Alexander 1957 von Deutschlands Kinobesitzern zum besten Nachwuchskünstler gewählt, und bekam später unter anderem die „Goldene Leinwand“ und die „Berolina“ verliehen.

Von 1963 bis 1996 erzielten die Peter-Alexander-Shows – 1963 bis 1966 im WDR (schwarz-weiß), 1969 bis 1996 im ZDF/ORF –, in denen er als moderierender Gastgeber, Entertainer, Parodist und Sänger auftrat, mit bis zu 38 Millionen Fernsehzuschauern allein in Deutschland sehr hohe Einschaltquoten, die es sonst nur bei Übertragungen von Fußball-Weltmeisterschaften gab.

Im Zeitraum von 1969 (erste Deutschland-Tournee) bis zu seiner letzten Tournee 1991 war Alexander, neben Udo Jürgens, der erfolgreichste Tourneekünstler im gesamten deutschen Sprachraum, vor allem aber in Deutschland errang er größte Beliebtheit. Die Eintrittskarten zu seinen Konzerten waren jeweils binnen kurzer Zeit ausverkauft. 1975 sahen ihn 450.000 Menschen auf seinen Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz; 1982 erhielt Alexander den neugeschaffenen Musikjournalistenpreis, weil er in wenigen Wochen über 250.000 Konzertkarten verkaufte. Unvergessen sind auch seine vielen Duette und Auftritte mit den Top-Stars der Zeit, wie z.B. Caterina Valente und vielen anderen.

Peter Alexander – der wohl größte Entertainer des Schlagers

Das alles sind nur Zahlen, wie wir sie heute z.B. in Wikipedia wiederfinden. Seinen Frieden und seine Ruhe fand er in seiner über 50-jährigen Ehe mit Hildegarde Haagen, sein „Hildchen“, die 2003 verstarb und in seiner Familie. Am 8. März 2009 starb seine Tochter Susanne auf Koh Samui (Thailand) durch einen Autounfall. Nach diesen tragischen Verlusten lebte Peter Alexander sehr zurückgezogen, bevor am 12. Februar 2011 verstarb. Sein Tod bewegte Millionen Fans und Musikfreunde in aller Welt.

Und selbst das junge Publikum, dass vor Jahren vielleicht die legendären Shows gemeinsam mit den Eltern ansehen „musste“, schwenkt heute noch Feuerzeuge und Handy-Leuchten, wenn irgendwo bei einem Fest „Die kleine Kneipe“ erklingt.

Heute, an seinem 90. Geburtstag, verneigen wir uns voll Dankbarkeit vor einem einzigartigen Lebenswerk und sagen „Danke, Peter!“ – für gut 6 Jahrzehnte großartiger Unterhaltung.

Das ZDF zeigt am Sonntag, 03.07.2016 um 10.15 Uhr die Dokumentation „Peter Alexander – Hier ist ein Mensch“, die gemeinsam mit ORF2 produziert wurde.

Das Beste von Peter Alexander mit vielen prominenten Partnern seht Ihr auch noch einmal hier in diesem liebevoll gestalteten YouTube-Zusammenschnitt:

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Peter Alexander

Best of Peter Alexander – Servus Peter!
Video abspielen
Heiko Bremicker

Die 3 beliebtesten
Schlager-News