Radio starten Schlager.de Radio

Sensationeller Tourabschluss von Andreas Gabalier auf der Planai

Sensationeller Tourabschluss von Andreas Gabalier auf der Planai © Christine Kröning

Schladming war am vergangenen Wochenende der Mittelpunkt Tausender Andreas Gabalier-Fans. Denn er brachte die Planai mit seinen Hits wie “Hulapalu” und “I sing a Liad für di” zum Beben.

Am Samstag, kurz nach 10 Uhr, standen schon die ersten Fans vor den Konzerteingängen. Bei herrlichen 33 Grad und einem traumhaft blauen Himmel wurde dieses Konzert zu einem ganz besonderen Erlebnis. Andreas Gabalier hingegen absolvierte um kurz nach 14 Uhr den Soundcheck, ehe er danach mit seinem roten Golf zur Pressekonferenz düste.

Als pünktlich um kurz nach 15 Uhr die Eingänge geöffnet wurden, rannten die Fans in Scharen in das Stadion, um die besten Plätze zu ergattern, von wo aus sie ihren Star bejubeln konnten. Tolle Stimmung herrschte aber schon im Vorprogramm. Alen Brentini & Band begeisterte mit seinen Songs das Publikum,ehe danach die Monroes die Stimmung der Fans auf der Planai steigerten und Andreas quasi schon ein "vorgeglühtes“ Publikum präsentierten.

Andreas Gabalier in absoluter Höchstform

Als Andreas die Bühne betrat, waren die Fans nicht mehr zu halten. Ein kreischendes Menschenmeer begrüßte ihn bevor er mit einem 3-Mal-starken „Be my Mountain Man tonight“ das Abschlusskonzert eröffnete, was den Kreischpegel der Fans natürlich in den roten Bereich steigen ließ!

Andreas war sichtlich gerührt und voller Dankbarkeit, dass ihm 31.000 Fans auf die Planai zu seinem großen Heimspiel gefolgt waren und diese Nacht zu einer seiner unvergesslichsten Nächte machten. Als er danach mit seinem Partyhit „Hulapalu“ fortsetzte, hielt es kein Fan mehr aus, ruhig zu stehen – alle tanzten und sangen mit.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Andreas Gabalier

Andreas Gabalier – Mountain Man (Echo 2015 Live Show)

Video abspielen

Ohne ein kleines „Hoppala“ sollte dieses Konzert anscheinend nicht vorübergehen, denn nach „Fesche Madln“ moderierte er einen falschen Song an. „Es war so eine unglaublich turbulente Zeit schon im letzten Jahr und so haben wir uns ursprünglich gedacht, im Jahr 2016 einmal ein bisserl zu pausieren. Dass wir es nicht getan haben, war, wie man sieht doch die richtige Entscheidung und wir haben uns auch im Jahr 2016 über wirklich eine halbe Million Konzertbesucher erfreuen dürfen.“, ließ Andreas Gabalier seine Fans wissen, bevor er danach mit dem später geplanten Lied „Heimweh nach dir“ weiter machte. „I hob’s verbockt! Teifl eini!“, gestand er das kleine Hoppala ein, worauf ein lautstarkes Gekreische der Fans anhob.

Ein Hit nach dem anderen hielt die Stimmung im Planai-Stadion auf dem Zenit. Auch sein Onkel Michael aus Oberwölz in der schönen Obersteiermark stand im hellen Scheinwerferlicht, während Andreas Gabalier seine Steiermark-Hymne „Steirerland“ sang. Den Abschluss dieses fulminanten Konzertes machte das Lied „Amoi seg‘ ma uns wieder“, welches er für seine vor drei Wochen verstorbene Oma Maria sang und ihr auf diesem Wege nochmals für alles dankte.

Aschließend kann man nur sagen: Das war ein im wahrsten Sinn des Wortes ein „heißes“ Konzert. Alle Fans freuen sich schon auf die Konzerte im nächsten Jahr.

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Martin Sallinger31.08.2016Martin Sallinger

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan