Das neue Album der „Miss America des Schlagers“ Sarah Jane Scott geht an den Start

Das neue Album der „Miss America des Schlagers“ Sarah Jane Scott geht an den Start © 2019 Universal Music GmbH

Die sympathische junge Sängerin Sarah Jane Scott punktet jetzt seit einigen Jahren bei Fans und Redakteuren. Sie war mit Florian Silbereisen auf Tournee und zu Gast in diversen TV-Shows. 

 

Mit viel Power und der Feststellung „“It’s a beautiful Life (Halleluja)“ geht es gleich richtig los. Ein totaler Ohrwurm, der richtig gute Laune macht und trübe Gedanken vertreibt, weil das Leben einfach toll ist. Ein Liebeslied schließt sich mit „I Love you“ an. Die Liebe und die Musik machen das Leben schön und dieses Lied soll nie zu Ende gehen. Mit einem weiteren Liebeslied geht es weiter, „America“ besingt das Heimatland von Sarah Jane mit all seinen schönen Seiten. Das Land der Freiheit und der grenzenlosen Möglichkeiten so wie es in unseren Träumen ist. So wie Sarah Jane es erlebt, so möchten wir es alle sehen. Sehr schöner Song.

Voller Wehmut und Sehnsucht bittet sie „Darling komm nach Hause“. Die Liebe ist fort, aber so soll es nicht bleiben. Das traurige Gefühl kommt hier rüber. Langsam und voller Gefühl gehts auch weiter, aber hier geht es um die große Liebe mit dem, der nur sie liebt. Sie spricht ihn an und sagt ihm „Nur du“ bist der Mensch, der mich liebt. „American Girls“ wissen, wie man feiert und was gerade Spaß macht. Sarah Jane strahlt genau dieses Feeling aus und feiert es mit ihren Mädels. Da geht bestimmt die Party ab. Manchmal  passt es einfach nicht und das Gefühl gehrt wieder. Man stellt fest „Es hat einfach nicht gereicht“ und auch das tut weh und so ist das auch ein trauriger Song. Irgendwie ist man am Beginn einer Liebe immer voller Hoffnung. Da ist es schade, wenn es doch nicht gereicht hat. Eigentlich geht nur sein Blick Richtung Freiheit, aber dann geht sie mit. „Runaway“ fordert das Leben und dann ruft der Highway sie fort. Groovige Nummer, bei der man den endlosen Highway vor sich sieht. Und wenn man schon unterwegs ist, dann sollte man seinem „Hungry Heart“ folgen. Das Herz sollte einem den Weg zeigen und man findet das Glück, wenn man ihm folgt.

Ein bisschen Country und ein bisschen Madonna

Countrystyle mit „Rot und Gold“ – zwei Freundinnen, die immer zusammen bleiben wollten. Ein Blick auf eine Mädelsfreundschaft in rot und Gold. Schön, wenn man solche Erinnerungen teilt. Man sieht die beiden Mädchen so richtig vor sich – eine Blonde und eine Rothaarige, wie sie durch die Felder fahren. Mit „Ich bin bei dir“ hat Sarah Jane Scott ein Duett mit Björn Both von Santiano aufgenommen. Es gibt Menschen, die sind auch noch da, wenn man längst Abschied genommen hat. Emotional besingen die beiden unterschiedlichen Stimmen das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Sarah Jane Scott Albumcover

© 2019 Universal Music GmbH

Mein Lieblingssong von Madonna ist „American Pie“, und genau diesen hat sich auch Sarah Jane Scott ausgesucht und neu aufgenommen. Sehr gute Version dieses tollen Songs. Zum Schluss noch ein Remix von „It’s a beautiful Life (Halleluja)“ und damit läuft es rund für dieses eingängige Album. Sarah Jane Scott erinnert mich immer wieder an die junge Peggy March oder Connie Francis, vor allem mit ihrem Akzent. Dazu kommt hier auf dem Cover ein Styling, das an die 50ies erinnert. Alles passt und mit Songs, die fröhlich, nachdenklich, glücklich oder auch mal traurig sind liefert sie ein schönes Stimmungsbild. Meine Favoriten sind die aktuellen Single „It’s a beautiful Life (Halleluja)“, „America“ und „American Pie“. Ein Album, das viel Spaß macht und darum lohnt reinhören auf jeden Fall.

Ute Brüning14.08.2019Ute Brüning

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan