Claudia Jung

Claudia Jung © Manfred Esser

Claudia Jung – von der musikalischen auf die politische Bühne

Das Leben und die Karriere von Claudia Jung

Claudia Jung: Die singende Politikerin

Claudia Jung ist wahrhaftig nicht die typische Schlagersängerin. Denn neben der Schauspielerei war sie auch für einige Jahre als aktive Politikerin unterwegs. Claudia Jung hat eben viele Talente und legt sich ungern fest. Ein Schlagerstar der etwas anderen Art.

Bevor es Claudia Jung in die Musikbranche zog, übte sie einige Jobs aus. So arbeitete sie als Fotolaborantin, Arzthelferin und Reiseleiterin. Jedoch war das Singen schon immer ein Hobby von ihr gewesen und so war sie auch Mitglied in einem Chor gewesen. Einige Jahre später wollte sie ihr Hobby zum Beruf machen und durch einen Zufall lernte sie den Musikproduzenten Hartmut Schairer kennen. Claudia bekam die Möglichkeit in einem professionellen Studio Probeaufnahmen zu machen und so nahm ihre Karriere ihren Lauf.

Claudia Jung und die Schlagerkarriere

1988 veröffentlichte sie ihr erstes Studioalbum „Halt mich fest“, dass jedoch nicht den gewünschten Erfolg brachte. Erst mit ihrem dritten Album „Spuren einer Nacht“ konnte sie einen Charterfolg landen und bekam in Österreich sogar eine Goldene Schallplatte für das Album. Seitdem feierte Claudia vor allem in unserem Nachbarland große Erfolge. Das neuste Album von Claudia Jung trägt den Namen „Frauenherzen“ und erschien im letzten Jahr. Innerhalb ihrer Karriere wurde die Sängerin bereits mehrmals ausgezeichnet, sie erhielt u.a. den ECHO, die Goldene Stimmgabel und den smago! Award. 2008 startete Claudia dann auch ihre Schauspielkarriere, denn sie ergatterte ihre erste kleinere Rolle. In der Komödie „Das Musikhotel am Wolfgangsee“ spielt sie eine Rezeptionistin.

Claudia Jung und die Politik

Schon seit einigen Jahren engagiert sich Claudia Jung auch politisch. 2008 wurde sie erstmals in den Kreistag des Landkreises Pfaffenhofen gewählt. Noch im selben Jahr zog sie in den bayrischen Landtag ein. Innerhalb ihrer politischen Karriere setzte sich Claudia Jung vor allem für die Gleichstellung von Mann und Frau ein. Sie wünscht sich einen Mutterschaftsurlaub auch für den Vater zu gewähren. Während ihrer Zeit im bayrischen Landtag gehörte Claudia Jung zum Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit.

Was gibt es Neues von Claudia Jung

Fans von Claudia Jung sehen sie natürlich am liebsten Live auf der Bühne. Denn bereits seit über 30 Jahren ist die Sängerin im Business dabei und aus der Schlagerbranche nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder das Claudia ein gern gesehener Gast in TV-Sendungen oder bei Schlagerkonzerten ist. Es gibt immer wieder einige Möglichkeiten Claudia hautnah zu erleben, alle Termine gibt es auf Schlager.de!

Die ersten Lebensjahre der erfolgreichen Künstlerin

Claudia Jung wurde am 12. April 1964 als Ute Krummenast in Ratingen geboren. In erster Linie ist sie einem breiten Publikum als deutsche Schlagersängerin bekannt. Seit geraumer Zeit ist sie jedoch verstärkt in der Politik tätig. Die beliebte Künstlerin wuchs in Nordrhein-Westfalen auf und besuchte in den Jahren 1974 bis 1980 die Liebfrauenschule in ihrem Geburtsort Ratingen. Dabei handelte es sich um eine katholische Realschule für Mädchen. Nach dem Abschluss besuchte sie drei Jahre lang ein Gymnasium. Schon in jungen Jahren zeigte sie großes Interesse an der Musik und sang bereits in ihrer Grundschulzeit im Amt-Angerland-Chor. Außerdem wurde sie von ihren Eltern zum Gitarrenunterricht angemeldet und erlernte das Instrument schon in ihrer Kindheit. Später arbeitete sie als Fotolaborantin und Arzthelferin. Die Ausbildung in der Praxis brach sie ab, weil sie kein Blut sehen konnte. Außerdem war sie ein Jahr lang als Reiseleiterin in Italien tätig. Aber ihr Herz gehörte schon damals der Musik, weswegen sie immer wieder Auftritte als Hobbysängerin bei Schlager-Veranstaltungen während der Heimatbesuche bei ihrer Familie gab.

Der erste Auftritt vor einem größeren Publikum und die ersten Aufnahmen im Studio

1981 hatte Claudia Jung ihren ersten Auftritt vor einem größeren Publikum. „Familientag mit Onkel Lou“ war eine beliebte Radiosendung, die von RTL ausgestrahlt wurde. Die Sängerin trat gemeinsam mit einer Freundin in der „Nachwuchsecke“ auf. Moderator Lou von Burg war auf Anhieb sehr beeindruckt von ihrer Stimme und prophezeite ihr eine glanzvolle Karriere. 1984 kam es schließlich zu einer schicksalhaften Begegnung. In diesem Jahr traf Claudia Jung zum ersten Mal den Musikproduzenten Hartmut Schairer. Dieser war von der Stimme der jungen Frau sehr angetan und lud sie schließlich zu Probeaufnahmen ein. Schairer, der bekannte Komponist Jean Frankfurter und der Texter Erich Offierowski schrieben gemeinsam mit Jung die ersten Lieder, die zu einem späteren Zeitpunkt als Singles veröffentlicht wurden.

Die größten Erfolge der Ausnahmekünstlerin aus dem Rheinland

„“Immer wieder eine Hand voll Zärtlichkeit““ lautet der Titel der ersten Single von Claudia Jung, die 1986 von der Plattenfirma Intercord auf den Markt gebracht wurde. Ein Jahr später kam es mit der Veröffentlichung ihrer dritten Single „Amore, Amore“ zum endgültigen Durchbruch. Seit dieser Zeit ist der Name Claudia Jung ein fester Bestandteil der deutschen Schlagerbranche. 1988 erschien ihr erstes Album „Halt mich fest“ mit der Single „Atemlos (Die Nacht, als die Erde Feuer fing)“. Mit diesem Titel war die Sängerin zum ersten Mal in den Charts platziert und erreichte die Position Nr. 30 im benachbarten Österreich. Mittlerweile gibt es insgesamt 17 Studioalben von Claudia Jung zu kaufen. Ihr bisher größter Erfolg ist das sechste Album aus dem Jahr 1994, welches ebenfalls „Claudia Jung“ heißt. Auf diesem Longplayer ist u. a. ihre erfolgreichste Single „“Je t´aime, mon amour““ vertreten, die sie als Duett mit dem französischen Pianisten Richard Clayderman aufgenommen hatte. Ihre  Veröffentlichung „“Alles nach Plan?““ kam am 1. Juni 2012 auf den Markt. Auch bei den Komponisten darf man sich über die Gäste freuen: Nach langer Pause auch wieder mit dabei ist Adam Schairer, dem Claudia etliche Hits ihrer mehr als 30-jährigen Karriere verdankt. Mit Uwe Haselsteiner und André Stade komplettiert sich die Reihe der Erfolgskomponisten.

Entstanden ist ein Album, das überzeugt: Herzblut meets Personality. Denn wer, wenn nicht Claudia Jung, weiß, was vorgeht in FRAUENHERZEN?

Die Singers – der Zusammenhalt einer glücklichen Familie

1997 heiratete Claudia Jung den Musikproduzenten Hans Singer und nahm seinen Namen an. Die Beiden sind Eltern einer Tochter namens Anna Charlotte, die im Jahr der Hochzeit geboren wurde. Mit ihr nahm die Sängerin 2004 das Duett „Heut´ fliegt ein Engel durch die Nacht“ auf. Mit diesem Titel waren Mutter und Tochter in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ zu sehen. Die Familie Singer lebt auf einem Bauernhof in der Gemeinde Gerolsbach bei Pfaffenhofen an der Ilm und besitzt ca. 50 Tiere.

Die Politik als neue Facette

Claudia Jung ist Parteimitglied bei den Freien Wählern und arbeitet als Gemeinderätin für die Christliche Gemeinschaft von Gerolsbach. Außerdem wurde sie im Jahr 2008 mit knapp über 19% der Erststimmen in den bayerischen Landtag gewählt. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf den Themengebieten Soziales, Familie und Arbeit. Die gebürtige Rheinländerin ist eine Befürworterin der Ganztagsschule sowie der Gleichstellung von Mann und Frau auf sämtlichen Ebenen.

Ehrungen und Auszeichnungen

Claudia Jung wurde für ihre musikalischen Leistungen mit den folgenden Preisen ausgezeichnet:

• Echo-Preise – 1994 und 2000

• Goldene Stimmgabeln – 1995, 1996, 1997, 1998 und 2002

• Amadeus Austrian Music Award 2002

• Fred-Jay-Preis 2002

Claudia Jung Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Claudia Jung
c/o Josef Hohmann
Münchener Straße 67
85290 Geisenfeld


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder