Suche

Zum 1. Todestag von Dieter Thomas Heck: Sein letzter Wunsch blieb unerfüllt

Zum 1. Todestag von Dieter Thomas Heck: Sein letzter Wunsch blieb unerfüllt © ZDF/Jürgen Detmers

Als wir ein paar Wochen vor dem Tod das letzte Mal von Dieter Thomas Heck (†80) und seiner Ehefrau Ragnhild (74) hörten, sagten beide: „Wir danken Gott für jeden gemeinsamen Tag“. Heute klingt das fast so, als hätten sie gewusst, dass sie jeden Moment, der ihnen noch vergönnt ist, genießen müssen. Dieter Thomas Heck, der eigentlich Carl-Dieter Heckscher hieß, und sein „Hildchen“ – sie waren so glücklich. Doch jetzt ist da nur noch dieseunerträgliche Ruhe in ihrem Haus im spanischen Almeria. Der große Showmaster hat Abschied genommen – aber sein letzter Wunsch blieb unerfüllt….

 

Nur zu gerne hätte er sich mit seiner Familie wieder vertragen. Wegen Nichtigkeiten, an die keiner der beiden sich mehr erinnern konnte, hatte er sich vor 30 Jahren mit seinem Bruder Peter-Michael Heckscher (71) zerstritten (NEUE POST berichtete). „Das tut mir in der Seele weh“, gestand der jüngere Bruder vor wenigen Wochen erst. Doch zur erhofften Versöhnung sollte es nicht mehr kommen….

Er hoffte so auf eine Versöhnung

Und dann war da noch Schwiegertochter Christiane (50), die ihm bittere Vorwürfe machte. Sie behauptete, dass es keinen Kontakt mehr zwischen Dieter Thomas Heck und seinem Sohn Kim (49) und der Enkelin Vivian (17) gibt. Anschuldigungen, auf die der Moderator nichts entgegnete. Er wollte den Streit nicht ausufern lassen, äußerte sich nicht.

Mehr erfahrt Ihr hier!👇

 

 

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
NEUE POSTAutor:
Schlager.de auf Instagram