Radio starten Schlager.de Radio

Coronavirus: Was ist das überhaupt?

Coronavirus: Was ist das überhaupt? © 3D Illustration

Die Welt steht still! Der Grund: Ein Virus, der sich so rasant ausbreitet, dass alle davon betroffen sind: Der Coronavirus! Doch was ist das überhaupt?

 

Der Name Coronavirus leitet sich von dem lateinischen Wort "Corona"für "Krone" ab, weil die Viren auf ihrer Oberfläche kronen­artige Moleküle tragen. Das neue Coronavirus Covid-19 (früher SARS-CoV-2) ist von Mensch zu Mensch übertragbar, hauptsächlich wird er über Tröpfchen (Husten, Niesen und Auswurf) übertragen - über die Schleimhäute oder auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut oder der Augenbindehaut in Kontakt kommen. Seinen Ursprung hat die Krankheit, laut Behörden, in China (Wuhan). Derzeit wird davon ausgegangen, dass SARS-CoV-2 von Fledermäusen auf den Menschen übertragen wurde.

Wie lange dauert es, bis die Krankheit ausbricht?

Man geht von 14 Tagen aus, bis die ersten Symptome auftreten. Die Inkubationszeit beträgt, laut WHO, etwa fünf bis sechs Tage.

Wie gefährlich ist der Coronavirus wirklich?

Normalerweise verlaufen vier von fünf Infektionen mild. Bei manchen Menschen kann er allerdings zu schweren Atem-Problemen Atemproblemen und Lungenentzündung führen. Bei älteren Menschen oder Menschen mit chronischen Grunderkrankungen kam es allerdings auch zu Todesfällen. In China waren die Erkrankten im Durchschnitt 51 Jahre alt.

Wie schütze ich mich vor einer Ansteckung?

Laut dem RKI helfen die Maßnahmen, die auch sonst vor Infektionen schützen. Das sind:

  • Hände waschen: Mehrmals täglich und für etwa zwei Minuten!
  • Überall Hygieneregeln beachten!
  • In die Armbeuge oder in ein Taschentuch niesen!
  • Abstand halten!
  • Zurückhaltung!
  • Gesicht in Ruhe lassen!

Gibt es eine Impfung?

Derzeit wird nie einer Tübinger Firma an einem Impfstoff gearbeitet. Aber man sei sich sicher, dass es bald einen Impfstoff geben wird.

Wie erkenne ich, dass ich Corona habe?

Warnzeichen sind Atemwegs­beschwerden wie Luft­not, Husten, Fieber. Inzwischen wird es zunehmend schwerer zu wissen, ob man sich angesteckt haben könnte oder nicht, da sich das Virus in Deutsch­land verbreitet. Als Empfehlung gilt: Wer sich aufgrund von Erkältungs­symptomen sorgt, infiziert zu sein, sollte das lokale Gesund­heits­amt oder seinen Arzt telefo­nisch kontaktieren und fragen, ob und wann eine Abklärung möglich ist.

Wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116117 - die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes-, wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

Hier finden Sie eine weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren.

Warum Corona-News auf Schlager.de?

Die Corona Pandemie setzt aktuell der ganzen Welt zu. Der Stillstand betrifft auch in voller Gänze die Schlager-Welt. Veranstaltungen, Konzerte und jeder öffentliche Auftritt sind abgesagt, bzw. verschoben. Da wir von schlager.de gegenüber unseren Lesern eine journalistische Informationspflicht haben, möchten wir diese ab sofort Themenübergreifend nutzen und Euch zusätzlich in Sachen Corona, CORVID-19 bzw. SARS-2, informieren und auf dem neusten Stand halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Schlager.de18.03.2020Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News