No Angels: DARUM ist Vanessa nicht mehr dabei

No Angels: DARUM ist Vanessa nicht mehr dabei © IMAGO / Andre Lenthe
Brigitta Langhoff
Stellvertr. Redaktionsleitung
28.07.2021

Es war definitiv das Comeback des Jahres: Die No Angels sind zurück und stürmten die Charts mit ihrem neu aufgelegten Hit „Daylight“ – 20 Jahre nach ihrem Durchbruch bei „Popstars“. Doch eine wird immer noch schmerzlich vermisst: Vanessa Petruo. In einem Interview verriet Nadja Benaissa jetzt, warum das fünfte Mitglied der legendären Girlband nicht mehr dabei ist.

No Angels: Comeback mit einem Wermutstropfen

Die No Angels sind zurück und zwar erfolgreicher denn je. Lucy, Jessi, Nadja und Sandy stürmten mit ihrem neu eingesungen Hit „Daylight“ bereits die Charts. Doch so sehr sich ihre Fans über ihr Comeback auch freuen, eine wird nach wie vor schmerzlich vermisst: Vanessa Petruo. Warum das fünfte Mitglied von Deutschlands erfolgreichster Girlband beim großen Comeback nicht mehr dabei ist, verriet Kollegin Nadja Benaissa jetzt im Interview mit „t-online“!

Nadja Benaissa verrät: Darum ist Vanessa nicht mehr dabei

„Es war schwierig, Kontakt aufzunehmen. Lucy war die einzige, die noch etwas Kontakt zu Vanessa hatte. Doch selbst sie hatte am Ende keine Möglichkeit, weil Vanessa sich komplett von der Musikbranche zurückgezogen hat. Aber es war uns auch klar, dass Vanessa das nicht nochmal machen möchte“, so die 39-Jährige. Und den No Angels ist auch klar, warum das so ist: „Sie hat sich ein ganz neues Leben aufgebaut und hat sich schon vor langer Zeit für einen anderen Weg entschieden. Wir sind trotzdem total stolz auf sie. Es ist dennoch schade, dass sie nicht mehr dabei ist, weil wir sie und ihre Stimme vermissen“, so Nadja weiter.

Karriere der besonderen Art

Tatsächlich hat sich Vanessa in eine ganz andere Richtung entwickelt, studierte im Bachelor an der Fernuniversität Hagen das Fach Psychologie und arbeitete nebenbei als wissenschaftliche Hilfskraft am Max-Planck-Institut in Berlin. Für ihr Master-Studium der „Kognitiven Neurowissenschaften“ zog sie schließlich nach Dresden, wo sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätsklinik Dresden in der Kinder- und Jugendpsychiatrie tätig war. Im Dezember 2018 beendete Vanessa schließlich ihre Promotion. Seit 2020 arbeitet das Ex-No Angel als Doktorandin an der „University of Southern California“ in Los Angeles. Wenn auch nicht im Showbusiness: Karriere hat Vanessa Petruo definitiv gemacht!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan