Norman Langen: Bagger-Unfall!

Norman Langen: Bagger-Unfall! © Torsten Sobke / Schlager.de
Kevin Drewes
Rasender Reporter
28.09.2021

Aus dem einstigen DSDS-Teilnehmer Norman Langen ist inzwischen ein gereifter Familienvater geworden, der nach zehn Jahren auf der Bühne nochmal neu durchstartet. Und das mit Markus Krampe, dem ehemaligen Manager von Michael Wendler. Am 4. Februar 2022 soll das neue Album erscheinen. Doch nicht nur als Musiker ist der 36-Jährige sehr aktiv, auch im heimischen Garten ist er fleißig am Werk. Kürzlich hatte Norman Langen genau dort fast einen schlimmen Unfall, als er mit dem Bagger umkippte… 

Schlager.de: Norman, bei dir hat sich einiges geändert. Du hast ein komplett neues Team um dich. Ist das für dich so etwas wie ein Neuanfang?

"Ja natürlich. Jetzt nach der Pandemie ist es eine super Chance, neu durchzustarten. Mit der Markus Krampe Entertainment GmbH habe ich einen tollen Partner an meiner Seite gefunden. Ich bin jetzt zehn Jahre Berufsmusiker und war sogar schonmal bei Markus Krampe, dort habe ich quasi meine Ausbildung gemacht. Wir haben nun ein Album zusammengestellt. Die erste Single 'Bis zum letzten Atemzug' ist auch schon erschienen."

Was darfst du schon über das Album verraten?

"Das Album soll nächstes Jahr erscheinen. Dort sind neue Sachen drauf und auch einige meiner Hits, wie zum Beispiel 'Einer von Millionen' und 'Pures Gold' in Akustik-Versionen. Dadurch haben die Texte eine ganz andere Tiefe. Wir wollten jetzt einfach zeigen: ‚Norman ist jetzt 36 Jahre alt und Papa. Da kann man auch mal das ganze Klimbim wegpacken'" 



Du hälst deine Fans ja auch auf dem Laufenden, was in eurem Garten passiert. Da hast du kürzlich ein Bild gepostet, wo du auf dem Bagger sitzt. Was macht ihr denn da?

"Tatsächlich bin ich vor drei Wochen schon mal bei uns im Garten mit dem Bagger unterwegs gewesen und mit diesem umgefallen. Das war Glück im Unglück und ein Riesen-Trara, weil eine viel größere Maschine kommen musste, um den wieder aufzustellen. Ich habe es dann jetzt nochmal gewagt, einen Bagger zu bestellen, weil ich eine Wasserleitung in den Garten legen möchte. Die soll natürlich nicht einfrieren, also müssen wir 80 Zentimeter tief graben. Das habe ich zuerst mit der Schippe versucht, was aber nicht so gut klappte, doch mit dem Bagger hat das jetzt im zweiten Anlauf gut funktioniert. Mein Sohn war stolz wie Holz, dass sein Papa da oben auf dem Bagger sitzt und diesen bewegen kann."

Jetzt stehen ja immer mehr Auftritte an. Fällt dir die Umstellung auf den Alltag schwer? Jetzt bleibt ja nicht mehr ganz so viel Zeit die Familie, oder?

"Nein, es ist meine Berufung. Ich liebe das, was ich da oben auf der Bühne mache. Zudem habe ich während der Corona-Zeit Demenzkranke betreut und Sterbebegleitung geleistet. Ich war also nicht nur Zuhause, sondern half auch schwerkranken Menschen. Der Kleine ist jetzt im Kindergarten, den sehe ich bis nachmittags sowieso nicht und meine Frau ist ja auch den ganzen Tag arbeiten."

Du hast ja einst auch bei DSDS teilgenommen und Schlagertitel performt. Nun hat Florian Silbereisen den Posten von Dieter Bohlen übernommen. Wie stehst du dazu? Bist du gespannt, wie er das machen wird?

"Florian hat man ja letztes Jahr dort schon gesehen. Und ich muss sagen, dass er das mit Klasse und Bravour gemacht hat. Letztendlich bin ich sehr gespannt, wie DSDS überhaupt ohne Dieter Bohlen weitergehen und aufgemacht wird."

Florian Silbereisen: Vom Volksmusikanten zum DSDS-Juror

 

 

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kevin Drewes28.09.2021Kevin Drewes

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan