Radio starten Schlager.de Radio

Caterina Valente

Caterina Valente © Nationaal Archief–Wikipedia Creative Commons

Caterina Valente – – Ein Weltstar und eine Kosmopolitin

Das Leben und die Karriere von Caterina Valente

Allein ihr Name, klingt wie ein wunderschönes Lied. Caterina Valente hat die Welt im Sturm erobert und ist als Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin und Entertainerin aktiv. Mit wunderschönen und romantischen Songs, verzauberte sie mehrere Generationen und in den 50er- und 60er-Jahren avancierte sie zum Teenieidol für reihenweise Heranwachsende. Caterina Valente nahm ihre Songs in mehreren Sprachen auf und machte dies zu ihrem Markenzeichen. Das ist der außergewöhnliche Lebensweg von Caterina Valente.

Caterina Valente wurde am 14. Januar 1931 in Paris geboren. Bereits sehr früh kam sie mit der Musik in Berührung, denn ihr Vater war ein Akkordeonvirtuose und ihre Mutter trat als Musikclown auf. Das war auch der Grund, warum sie bereits als fünfjährige mit ihren Geschwistern ihren ersten Auftritt im Zirkus hatte. Nach einigen Stationen in Breslau und Russland, kehrte die Familie Valente zurück nach Paris und mit gerade einmal 16 Jahren arbeitete Caterina Valente in einem Nachtclub als Sängerin. Sie versuchte es auf viele Wege mit der Musik kommerziellen Erfolg zu erzielen, doch die ersten Jahren blieben vorerst erfolglos.

Caterina Valente: Durchbruch

Durch einen ihrer Zirkusauftritte wurde der Unterhaltungschef des Radio Zürich auf die junge Caterina Valente aufmerksam und es entstanden die ersten professionellen Gesangsaufnahmen. Auch bis nach Deutschland gelangte die ersten Aufnahmen, sodass sie einige Aufträge in Deutschland erhielt. Ab 1953 arbeitete sie mit Kurt Edelhagen zusammen und ging mit ihm gemeinsam auf Tournee. Die erste Veröffentlichung war die Single „Istanbul“, danach folgten Songs wie „Dreh dich nicht um nach fremden Schatten“, die großen Anklang fanden. In der Anfangszeit konzentrierte sich Caterina Valente auf Jazzmusik. Einen großen Erfolg feierte sie mit dem Hit „Ganz Paris träumt von der Liebe“, auch Nachfolger wie „Fiesta Cubana“, „Komm ein bisschen mit nach Italien“ oder „Tschau, Tschau Bambina“ wurden zu erfolgreichen Nummern für Caterina Valente. Die Musik entwickelte sich immer mehr zum Schlager und schon lange war die Sängerin kein unbekannter Name mehr. In Deutschland war Caterina Valente ein gern gesehener Gast in Musiksendungen und trat somit mehrmals in der „ZDF-Hitparade“ auf.

Caterina Valente: Schauspielerei und Heute

Auch als Schauspielerin ist Caterina Valente aktiv, 1954 drehte sie ihren ersten Film „Mannequins für Rio“. Danach war sie in vielen weiteren Kinofilmen zu sehen und machte sich so auch einen Namen in der Schauspielbranche. Ab den 70er-Jahren war Caterina Valente auch im deutschen Fernsehen vermehrt aktiv und in Serien, Spielfilmen und Shows zu sehen.

Privat war Caterina Valente zwei Mal verheiratet und hat zwei Kinder. In erster Ehe war sie mit dem deutschen Jongleur Gerd Scholz verheiratet, weswegen sie neben der italienischen Staatsbürgerschaft, auch die Deutsche besitzt. Aktuell lebt Caterina Valente recht zurückgezogen in Lugano in der Schweiz und besitzt ein Haus in den USA. Bereits 2002 erhielt die Sängerin und Schauspielerin den „ECHO“ für ihr Lebenswerk.

Caterina Valente - So fing alles an

Caterina Valente wurde am 13. Januar 1931 in Paris geboren und stammt aus einer italienischen Künstlerfamilie: Während ihre Mutter als Musikclown arbeitete, war ihr Vater ein bekannter und virtuoser Akkordeonspieler. Schon als kleines Kind kam Caterina Valente so mit der Musik und der Kunst in Berührung – bereits mit fünf Jahren trat sie zum ersten Mal vor Publikum auf, gemeinsam mit ihren Geschwistern in der Zirkusmanege. Während des Krieges geriet die Familie in Breslau in Gefangenschaft und wurde anschließend nach Russland deportiert, kehrte dann aber nach ihrer Freilassung nach Paris zurück, wo die nun sechzehnjährige Caterina in Nachtclubs auftrat – zunächst ohne größeren Erfolg. Erste Gesangsaufnahmen machte Valente 1948 in Kopenhagen, dann wurden 1952 die ersten offiziellen Schallplattenaufnahmen gemacht, nachdem der damalige Unterhaltungschef bei Radio Zürich, Walo Lindner, sie bei einem Auftritt im Zirkus Grock gehört hatte. Der bekannte Kurt Edelhagen, Chef des Tanzorchesters beim Südwestfunk Baden-Baden, hörte diese ersten Aufnahmen, war begeistert und förderte von nun an die junge Künstlerin – und so war der Grundstein für ihre spätere Karriere gelegt.

Ein großes Talent auf dem Weg zum Weltruhm

In den 50er Jahren machte Caterina Valente zunächst vor allem Jazz und wurde mit Hits wie „Malagueña“ (1954) und „The Breeze and I“ (1955) nach und nach weltweit bekannt. „The Breeze and I“ erreichte Platz 5 in den UK Charts und Platz 8 in den US Charts. Ihr erster Nummer-1-Hit in Deutschland war „Ganz Paris träumt von der Liebe“ im Jahr 1955. In den 50er Jahren konnte sie insgesamt fünfmal die Spitze der deutschen Charts erreichen, insgesamt hatte sie sieben Nummer-1-Hits.

Musikalisch blieb Caterina Valente immer vielseitig und nahm sowohl Jazz als auch Chanson, Popmusik, Bossa Nova und Musicals auf – und natürlich auch Schlager. Mit ihrem Repertoire war sie auch in diversen internationalen Shows zu sehen. Caterina Valente nahm bis heute rund fünfzig Studioalben auf. Neben der Gesangskarriere unter ihrem eigenen Namen war sie auch immer wieder an Musikprojekten beteiligt, wie etwa Club Indonesia, Club Honolulu und anderen, bei denen nicht ihr Name im Vordergrund stand, sondern das musikalische Programm den Namen bestimmte.

Neben der Musik ist Caterina Valente aber auch ein echtes Allround-Showtalent. In den 50er Jahren erhielt sie eigene Fernsehshows, von denen wohl „Bonsoir Kathrin“ am bekanntesten ist, eine Show, die von 1957 bis in die 1970er Jahre hinein erfolgreich im deutschen Fernsehen lief. Neben ihren eigenen Shows trat Valente aber auch viel an der Seite der Showgrößen Hans Rosenthal und Peter Frankenfeld auf.

Auch in Filmen war Caterina Valente viel zu sehen: mehr als fünfzehn Filme drehte sie zwischen 1954 und 1992, vor allem natürlich Musikfilme wie „Liebe, Tanz und 1000 Schlager“ (1955) oder „… und abends in die Scala“ (1957).

Caterina Valente ist einer der wenigen deutschsprachigen Weltstars des 20. Jahrhunderts; sie begeistert vor allem durch ihr vielfältiges Talent und ihre Internationalität: Sie spricht sechs Sprachen fließend – Deutsch, Italienisch, Französisch, Englisch Schwedisch und Spanisch –und singt in insgesamt 13 Sprachen. Vor allem fand diese internationale Dimension großen Anklang im vom „Wirtschaftswunder“ geprägten Deutschland der 1950er Jahre, in dem auch die Sehnsucht nach der Ferne sehr ausgeprägt war.

Ehrungen und Auszeichnungen

Über sechzig Jahre hat Caterina Valente auf der Bühne gestanden – und für ihre beeindruckenden Verdienste zahllose Preise und Ehrungen erhalten. In den 60er Jahren erhielt sie diverse Bravo-Ottos: in Gold 1961, in Silber in den Jahren 1960, 1962 und 1963. Zudem erhielt sie drei Bambis in den Jahren 1990, 1995 („Lifetime-Award“, mit Vico Torriani und Helmut Zacharias) und 2005 („Ehren-Bambi“ für ihr Lebenswerk), eine Goldene Kamera 1966 und eine Goldene Europa 1991 („Lifetime-Award“). Caterina Valente ist auch Trägerin zweier Bundesverdienstkreuze, die sie 1968 und 1986 erhielt.

Auch international wurde Caterina Valente für ihre sängerischen Leistungen ausgezeichnet. 1959 wurde sie für den Grammy als beste Sängerin nominiert und als erste Ausländerin erhielt sie den US-Fernsehpreis „Fame Award“ im Jahre 1965. In Brasilien erhielt sie ebenfalls 1965 den Preis „O Globo“ als „Beste ausländische Interpretin lateinamerikanischer Musik“.

Was man sonst noch wissen sollte…

Caterina Valente war zweimal verheiratet, in erster Ehe mit dem Jongleur Erik van Aro, in zweiter Ehe von 1972 bis 1979 mit dem englischen Komponisten und Pianisten Roy Budd. Sie hat zwei Söhne, Eric van Aro aus erster Ehe und Alexander Budd aus zweiter Ehe. 2003 hatte die große Caterina Valente ihren letzten öffentlichen Auftritt und hat sich seitdem aus dem Showgeschäft zurückgezogen. Sie lebt heute in Lugano und in den USA.


  1. Johann Albers (23.04.2020 - 18:32 Uhr)

    Hallo Frau Valente,
    die herzlichsten Glückwünsche und Gesundheit
    wünscht ein 82 jähriger aus Horumersiel.
    Wir werden versuchen die 100 noch zu erleben.

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder



Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan