Suche

Die Große Show zum Muttertag präsentiert Stefanie Hertel

Die Große Show zum Muttertag präsentiert Stefanie Hertel © Christine Kröning

Aus dem Goldenen Pflug in Altenburg gratuliert Stefanie Hertel allen Müttern mit einer bunten Show zum Muttertag. Lieder, Tanzeinlagen, Gedichte und viele Emotionen verspricht Stefanie Hertel in ihrer Sendung, die bereits zum dritten Mal von ihr moderiert wird. Sie ist eine der beliebtesten Moderatorinnen und Sängerinnen, und mit gerade einmal 35 Jahren steht sie davon sagenhafte 32 Jahre auf der Bühne.
Nik P. bedankte sich dann gleich zu Anfang der Sendung im Zeichen des Muttertages bei seiner Frau Gaby, die ihm vor einem halben Jahr den Sohn Janik Noel geschenkt hat, und beide bezeichnet er als sein größtes Glück. Seine Fans hingegen lieben ihren Nik natürlich auf musikalische Art und Weise, während seine aktuelle Single „Mit Dir drehn“ wieder zum Hit avanciert. Nik P. ist eben für die Musik geboren.
Claudia Jung hat vor Kurzem einen musikalischen Seitensprung gewagt und sich ihren persönlichen Traum mit Coversongs erfüllt, die ihr Leben bewegt und geprägt haben. „Du sagst es ohne ein Wort“ aus dem Film Notting Hill ist solch ein Titel. Wer noch mehr von ihr hören möchte, sollte die Gelegenheit nutzen, ihr Open-Air zum 30-jährigen Bühnenjubiläum in der Westerncity Dasing zu besuchen. (Karten gibt es im Vorverkauf unter +49 8205 225).
Ein genialer Tag, so lautet das derzeitige Motto von Maxi Arland, denn sein neues Album geht in den Verkauf. Seit 20 Jahren steht er schon auf der Bühne und ist einer der beliebtesten Moderatoren und Künstler, die mit traditioneller Popmusik zum Nachdenken, Träumen und Tanzen einladen.

Die Allrounderin Maite Kelly weiß natürlich, wovon sie spricht, wenn es um den Muttertag geht. Gerade mal sieben Monate ist ihre jüngste Tochter auf der Welt, und wenn es nach ihr ginge, könnte das ruhig noch so weitergehen, scherzt sie. Doch ist dies schwer zu schaffen bei allem, was sie derzeit tut. Ob als Musikerin, Produzentin u.a. für Roland Kaiser, als Autorin oder jüngst als Repräsentantin für die Modemarke BON PRIX, der Terminkalender ist voll. Aber die quirlige Powerfrau scheint das alles mühelos zu bewältigen.
Mit „Meine Mudder“ landeten die drei Hamburger Jungs Florian, Markus und Lukas nicht nur bei den Teenies einen Riesenhit, auch viele „Müdder“ finden den Song einfach nur cool. Ihre Songs laden zum Feiern ein und erzählen von Mut, Freundschaft, Wachsen, Angst und jeder Menge Humor und Ehrlichkeit.
Kaum jemand bekam so viel Zuspruch und aufmunternde Worte von seinen Branchenkollegen wie Andy Borg, der in Altenburg mit frenetischem Beifall begrüßt wurde. Auf die Frage von Stefanie Hertel, ob er wüsste, wie alt der Muttertag eigentlich sei, antwortetet er keck: „Hauptsache nicht zu alt für das erste deutsche Fernsehen!“ In Altenburg träumt er dann aber doch musikalisch von „San Amore“ und singt mit Stefanie zusammen „Die Mama wird´s schon richten“. Das Publikum kauft ihm das ab. Sicher, der Andy wird es richten.
„Lars but not Least“ heißt das aktuelle Programm von Lars Redlich dem neuen Entertainer, Musiker, Comedian, Mulitinstrumentalist, Solist, und auch an der Seite von Gastgeberin Stefanie Hertel.
Ross Antony zeigte sich mit seiner wunderschönen Ballade „Bewundernswert“ von seiner leiseren Seite – in Gedanken an seinen an Parkinson erkrankten Vater, aber natürlich mit berührenden Worten an seine Mummy, die immer für alle da sei. Aber Ross ist natürlich von Hause aus eine Frohnatur, und so berichtet er voller Stolz, dass eine Rose im Gartencenter seines dort gelegenen Chillax Café’s nach ihm benannt worden sei. Hübsch, schlank, wohlriechend, sei sie, eben typisch Ross (nicht Rose!).
Gerade einmal 20 Jahre jung und voller Lebensfreude, so präsentieren sich die Schwestern Verena [&] Nadine aus dem Münsterland. Sie landeten im letzten Jahr bei Stefan Mross´s Sommerhitparade den Sommerhit „Zwei Schwestern, ein Lachen“. Sie sind wirklich zwei Schwestern mit einem Ziel, Herz und Gefühl und sicherlich der ganze Stolz ihrer Eltern, die im Publikum dabei sind.
Linda Hesse hört nicht nur auf ihr Herz, sondern setzt sich auch mit selbigem für die Deutsche Krebshilfe ein, deren Botschafterin sie seit Kurzem ist. Sie spendet mit ihrem Song „Mit aller Kraft“ Betroffenen Mut, Hoffnung und den Glauben an sich selbst. Toller und berührender Auftritt – zusammen mit ihrer Band.
Puppenflüsterer Benjamin Tomkins bietet eine skurrile witzige Mischung aus Comedy, Puppenspiel und Gesang. Der großer Tierliebhaber spendet seine Theatergage regelmäßig dem Tierschutz.
Sie hat derzeit „Nichts anzuziehen“ so die aktuelle Single von Maria Voskania. Richtig durchgestartet ist die gebürtige Armenierin in der Helene-Fischer-Show, wo sie plötzlich im Rampenlicht alleine stand, und das sie das durchaus kann, hat sie schon mit ihrem ersten Album Lust am Leben bewiesen. Dass sie gut für Überraschungen ist, durfte ihre Mutter Armine live erleben. Denn Maria Voskania sang für ihre Mutter zusammen mit ihren drei Schwestern, die eigens für die Show angereist waren, „Mamma Mia“. Ein gelungener Moment für alle.
Ebenso überrascht war die Mutter von Andre Stade, der wohl sein schlimmstes Lampenfieber durchlebt hat an diesem Abend, wie er in der Show zugab. Mit seiner gefühlvollen Ballade aus seinem aktuellen Album „Im Leben“ bekundete er seiner Mama Gisela „Steh wieder auf“. Ihr habe er die 20 Jahre zu verdanken, die zu seinen schönsten zählten. Denn ohne seine Mutter hätte er seinen Traum von der Showbühne nie verwirklichen können. Ein berührender Augenblick für beide.

Zudem erfreuten natürlich die Kinder mit eingeblendete Sprüchen ihre Mütter, und ebenso sei erwähnenswert die Staatliche Ballettschule Berlin mit einer Vorführung aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry.

Schlager.de auf Instagram

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder