„Immer wieder sonntags“ legt Tourstopp in Hagen ein

„Immer wieder sonntags“ legt Tourstopp in Hagen ein © Christine Kröning

Seit 5 Jahren ist die erfolgreiche „Immer wieder sonntags“-Tour unterwegs und legte gestern in Hagen, dem heimlichen Schlagermekka von NRW, einen Tourstopp ein.

Gastgeber Stefan Mross führte wie gewohnt souverän durch das gut 3-stündige abwechlsungsreiche Programm, welches in 6 Variationen in unterschiedlichen Künstlerbesetzungen zu bestaunen gibt. Stefan gibt sich als charmanter Moderator, Sänger, Entertainer und greift auch wieder auf seine Karriereanfänge zurück, wenn er auf der Trompete spielt, mit der er übrigens in Hagen 1990 zusammen mit seinem Entdecker und Förderer Karl Moik auftreten durfte.

Eine kleine Anspielung auf seine angebliche Beziehung zu Anna-Carina Woitschack und den ganzen Medienberichten entgegnete er mit den Worten „Die Trompete sei immer noch seine liebste Freundin, denn der könne man das Mundstück abnehmen“. Zum Glück nahm man dieses nicht den Künstlern ab, denn vor ausverkaufter Stadthalle begeisterten alle mit ihren jeweiligen Auftritten.

Die drei Brüder Tobias, Markus und Philipp, besser bekannt als die Dorfrocker ließen es ordentlich krachen in Hagen. Gerne klopft man mit ihnen zusammen auf „Holz“, so heißt ihr bislang erfolgreichstes Album aus dem Jahre 2015, oder kommt ihrer musikalischen Liebeserklärung an die „Heimat.Land.Liebe“ nach, so der Titel ihres aktuellen Albums.

Anna-Carina Woitschack wurde 2011 durch ihre Teilnahme bei DSDS bekannt. Sie entstammt einer Puppenspielerfamilie, die auf eine 300-jährige Tradition zurück blicken kann, und hat gerade einen echten Coup gelandet, indem sie von keinem Geringerem als Eugen Römer, dem Hitmacher schlechthin einst für Andrea Berg, unter die Produzentenfittiche genommen worden ist.

Gaby Albrecht überzeugte das Publikum mit ihrer einzigartigen Altstimme und präsentierte eine gekonnte Mischung aus Balladen. Ihre Auftritte überzeugen stets durch ihre Liebe zur Musik, der sie mit Leib und Seele nun schon seit über 25 Jahren nachkommt. Das Publikum forderte Zugaben.

Gaststar des Abends und die einzige Künstlerin, die der ganzen Tour beiwohnt, ist Claudia Jung. Sie ließ nicht nur „Frauenherzen“ höher schlagen, so der Titel ihres aktuellen Albums, sondern ihre Stimme und ihr elegantes Outfit taten ihr Übriges natürlich ebenso bei den männlichen Fans.

Fazit dieser Veranstaltungsreihe: Wir können das abwechslungsreiche Programm alle Fans empfehlen, die den Moderator der beliebten TV-Sendung nebst seiner Künstlerschar einmal live erleben möchten.