Suche

Anni Perka spricht mit Schlager.de über Pläne, Wünsche und Träume

Anni Perka spricht mit Schlager.de über Pläne, Wünsche und Träume © Hartmut Holtmann / Schlager.de

Schlager.de war für Euch vor Ort im westfälischen Hamm-Hessen, denn dort hatte der Schützenverein 1835 e.V. Hamm-Hessen zum traditionellen Winterfest eingeladen und wir müssen sagen, Hut ab, was uns da geboten wurde!

 

Tim Toupet, der singende Friseurmeister, war vor Ort, abgerundet wurde der Schlagerabend mit Einlagen des Chaos-Teams, der Champions-League der DJ-Partyshows, sowie von Oppa und seinen Schlagerenkeln, der 5-köpfigen Familie, welche durch ihre ausgefallenen Interpretationen begeisterte. Unser besonderes Interesse galt Anni Perka, die den musikalischen Reigen eröffnen durfte und vom ersten Ton an überzeugte. Die Tanzfläche füllte sich fortan, denn die Künstlerin weiß, wie sie ihr Publikum packen kann, nämlich sowohl mit eigenen Songs ihres aktuellen Albums „Lass uns träumen“, als auch mit Coverversionen von Helene Fischer, Andrea Berg oder Andreas Bourani.

Wir haben die Gelegenheit genutzt, Anni Perka nach ihrem Auftritt über ihre Pläne, Herausforderungen und Wünsche für das Jahr 2017 zu befragen. Lest jetzt hier mehr darüber:

 

SCHLAGER.DE:

Anni, letzte Woche noch warst Du in Berlin bei den Schlagerchampions zusammen mit Franziska Wiese, Christin Stark und Sarah-Jane Scott. Dort habt Ihr eine Frauenpower-Nummer hingelegt. Seid Ihr der Gegenpart zu KLUBBB3?

ANNI PERKA:

Ah, verstehe. Solch’ eine neue Girlgroup, meinst Du, also quasi KLUBBB 4 (lacht). Also, ich kann nur sagen, dass mir das wahnsinnig viel Spaß gemacht hat, mit den Mädels. Auch die drei Probetage waren einfach toll, wir verstehen uns ja alle prima, ja und das war das Newcomer-Medley. Ich fand es auch super, dass Florian Silbereisen uns als die “Frauenpower” angekündigt hat. Damit gibt er den Newcomern immer eine Chance, denn es ist so wichtig, dass der Nachwuchs da und im Kommen ist und man zusammenhält. Ob das aber jetzt das neue Frauenquartett wird, das weiß ich nicht, aber ich denke, letztendlich hat jede ihren eigenen Weg, eigene Stärken, die sie auszeichnen. Jede möchte natürlich auch weiterhin ihre Musik machen…aber wer weiß, vielleicht entsteht ja mal eine besondere Geschichte daraus, und wenn das der Fall ist, dann erfahrt es Schlager.de als Erstes!

 

SCHLAGER.DE:

2016 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Dich, was waren Deine persönlichen Highlights?

ANNI PERKA:

Mein ganz persönliches Highlight war doch wirklich mein erstes Album, mit dem mein großer Traum in Erfüllung gegangen ist. Schon als Kind habe ich immer davon geträumt, weiß noch, wie ich meine CDs selber gebrannt und mit aufwendigen Covern versehen habe, Shootings mit meiner Schwester gemacht habe, und dann machst Du das wirklich selber. Plötzlich hast Du eine Plattenfirma, machst ein Fotoshooting…das ist meine absolutes Highlight gewesen – keine Frage. Klar, dann mein erster TV-Auftritt bei Florian, das ist etwas, was ich mir auch heut’ immer noch gerne anschaue. Meine Eltern waren damals als Stütze mit vor Ort, was mir auch total wichtig war. Das war ein sehr emotionaler Moment. Ich war so aufgeregt, weil vorher bei den Proben ja noch kein Publikum dabei ist, aber dann live und vor dieser Menschenmasse, da war ich sehr gerührt, und wenn dann die ganze Anspannung abfällt, ach ich war einfach nur wahnsinnig glücklich.

 

SCHLAGER.DE:

2017 hat gerade begonnen, erzähl uns doch einmal, wie Deine Pläne für diese Jahr aussehen.

ANNI PERKA:

Wir sind fleißig bei der Arbeit für die neue CD von mir. Schon am Montag werde ich direkt ins Studio gehen, ein paar richtig gute Nummern sind bereits fertig, aber seid gespannt! Das wird toll. Natürlich bleibe ich dem deutschen Schlager dabei treu, denn der hat im Moment ja so eine krasse Entwicklung gemacht, schau Dir die letzten Sendungen „Schlagerboom“ oder „Schlagerchampions“ an. Da gab’ es so viele junge Leute, die so begeistert waren, ich finde das einfach nur toll.

 

SCHLAGER.DE:

Lass uns träumen, so heißt Dein aktuelles Album. Wovon träumst Du persönlich?

ANNI PERKA:

Mein ganz großer Traum ist tatsächlich, dass ich irgendwann mal meine eigene Tour machen kann, das wäre wirklich noch ein ganz großes Ziel von mir.

 

SCHLAGER.DE:

Wenn Du drei Wünsche frei hättest, wie würden sie lauten?

ANNI PERKA:

An erster Stelle natürlich Gesundheit. Als Zweites, hm, das hat dann eigentlich gar nichts mit meinem Beruf zu tun, sondern gilt allgemein, weil ich es gerade so schlimm finde, was so um uns herum passiert, deswegen wäre mein zweiter Wunsch Frieden. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, und mich berührt das alles sehr, und dann denke ich oft, in der Schlagerbranche ist immer alles so schön und heile Welt, und dann kommt man in die Realität zurück und fragt sich “Warum?”. Deshalb finde ich es schön, wenn ich diese Freude mitbekomme, wenn ich auf der Bühne stehe, in die einzelnen Gesichter schaue und merke, dass man mit Musik eine Menge bewirken kann. Das ist ein schönes Gefühl. Als Kind habe ich mir immer gedacht, also irgendwann möchte ich die Welt ein wenig verbessern, ja und das habe ich jetzt mit meiner Musik und den Songs geschafft, darüber bin ich sehr glücklich. Und der dritte Wunsch ist wirklich der, dass ich mir meine eigene Tour wünsche.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Anni Perka für das sehr persönliche Interview und wünschen von Herzen alles Liebe und Gute!