Merci Cherie – Toureröffnung in Regensburg

Merci Cherie – Toureröffnung in Regensburg © facebook.com/mercicheriesoundofmusicconcerts/

Der Klang von „Merci Cherie“, dem Titel des Gewinnerliedes des Eurovision Song Contest (damals noch Grand Prix genannt), 1966 in Luxemburg, schwebte am 09.03.2017 über dem Auditorium Maximum der Universität Regensburg.

 

Es war der Tour-Start der Konzertserie „Merci Cherie“ mit Liedern und Chansons von Udo Jürgen Bockelmann, besser bekannt als Udo Jürgens. In insgesamt 24 Städten werden bis einschließlich 12.04.2017 die größten Hits von ihm erklingen.

Dargeboten werden die Titel von vier hiervorragenden Sängern: Als erster ist Andreas Bieber zu nennen, ein Schauspieler und Sänger, der u.a. bereits für die ARD Soap „Marienhof“ vor der Kamera stand. Er spielte in vielen Vorstellungen auch „Fred“ im Musical „Ich war noch niemals in New York“. Weiterhin ist Annika Bruhns zu nennen, die ebenfalls als Sängerin und Schauspielerin tätig ist und im Musical „Ich war noch niemals in New York“ den Part der alternierenden Lisa übernommen hat.

Des Weiteren muss Karim Khawatmi erwähnt werden, der als Synchronsprecher und Fotograf tätig ist, und seit Frühjahr 2015 die Rolle des Axel Staudach in „Ich war noch niemals in New York“ zugewiesen bekam.

Last but not least muss als Vierte noch Sabine Mayer erwähnt werden, die den Musical Fans durch ihre Hauptrollen in „Ich war noch niemals in New York“ und „Mamma mia“ ein Begriff ist.

Diese vier hochkarätigen Stimmen haben in einem etwa zweistündigen Programm die Zuhörer auf eine Reise durch die schönsten Lieder von Udo Jürgens mitgenommen. Eingeleitet durch einen vorgetragenen Gedankengang von Udo Jürgens wurden dann die zur Thematik passenden Titel präsentiert. So erklangen im 1. Akt neben den bekannten Titeln, wie „Immer wieder geht die Sonne auf“, „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ oder „ein ehrenwertes Haus“, auch Titel wie „Sempre Roma“, „Zehn nach Elf“ oder „Der gekaufte Drache“.

Im zweiten Akt, der schon im Publikum mehr Freude und Spannung aufkommen ließ, erklangen Lieder wie „Aber bitte mit Sahne“, „Griechischer Wein“, oder „Mit 66 Jahren“.

„Ein wirklich sehr gelungener Abend, eine wunderbare Ehrung eines großen Künstlers“, so die Aussagen der Zuhörer am Ende des Konzertes bei der Autogrammstunde. Auch Frau Slavi Zieglmeier, eine Regensburger Einwohnerin, war begeistert: „Gerade die Mischung aus Klassikern und weniger bekannten Liedern von Udo Jürgens machte den Abend zu etwas ganz Besonderem. Die Stimmen der Sängerinnen und Sänger waren zwar einzigartig, aber beim Schließen der Augen spürte man doch einen Hauch von Udo Jürgens“.

Schlager.de wünscht für die weitere Tour alles Gute und viel Erfolg.