Suche

Anna-Carina Woitschack: “Wir haben diese Glücksgefühle”

Anna-Carina Woitschack: “Wir haben diese Glücksgefühle” © Hartmut Holtmann / Schlager.de

Dem plötzlichen Liebesglück und unvorhergesehenen, feurigen Flirts widmet sich Anna-Carina Woitschack auf ihrem neuen Album, und liefert zugleich den tanzbaren Soundtrack zum Frühling 2018: „Liebe passiert“ heißt der brandneue Longplayer, auf dem die attraktive 25-Jährige gleich drei exklusive Duett-Aufnahmen mit Stefan Mross präsentiert, der bekanntlich auch im Privatleben der Mann an ihrer Seite ist. „Liebe passiert“ erscheint am 13. April 2018.

 

Nachdem ihr gefeierter Vorgänger „Ich wollte nie Dein Engel sein“ erst im Herbst 2017 ein zweites Mal in die deutschen Top-100 einsteigen sollte, gibt es nun also brandneues Material von der auch als Puppenspielerin bekannten Sängerin. Um die Liebe, ihr absolutes Lieblingsthema, in noch mehr Facetten und Farbschattierungen besingen zu können, hat Anna-Carina Woitschack dieses Mal mit einer ganzen Vielzahl von renommierten Songwritern und Textern gearbeitet, während sich Benjamin Brümmer durchweg für die Produktion und die energiegeladenen, 100% zeitgenössischen Arrangements dieses Longplayers verantwortlich zeigte.

„Liebe passiert“ heißt Dein neues Album. Passiert ist Dir das ja auch im wahren Leben sozusagen. Wie habt Ihr Euch kennengelernt Du und Dein Stefan?

“Ja, das stimmt und es ist in der Tat so passiert. Wir waren gemeinsam mit der “Immer wieder sonntags Tour” unterwegs und das fast 120 Tage. Da haben wir uns nicht nur schätzen, sondern auch lieben gelernt. Es gab so tolle Gespräche auf und hinter der Bühne und wir haben uns so prima verstanden, und ja, Liebe ist eben nicht planbar, aber wir sind wirklich sehr glücklich! Wir haben diese Glücksgefühle dann eben auch in die Musik mit einfließen lassen und ich denke, das macht dann auch die Authentizität am Ende aus.”

Auf dem Album gibt es auch drei exklusive Duett-Aufnahmen von Euch beiden. Wie kam es zu dieser Idee und wer hat dabei das Sagen?

“Wir hatten das ja im letzten Jahr einmal ausprobiert in der Sendung, wo Stefan und ich den Song „Felicita“ gesungen haben, um einfach auch mal zu schauen, wie kommt so etwas überhaupt beim Publikum an. Die Resonanz war so überwältigend, dass wir dann bei meinem jetzigen Album überlegt haben daran anzuknüpfen. Da Stefan sowieso fast ausschließlich beim Prozess im Studio dabei war, bot es sich einfach an eine Titelauswahl, die zum Teil auch für den Solopart angedacht war, in Duette umzuwandeln. Und ja, da war er dann schon mein Mentor, der dann gesagt hat: Sing das lieber nochmal ein” oder “Der Schluss könnte noch perfekter sein”. Wir haben da wirklich Blut und Wasser geschwitzt und sind unheimlich gespannt auf die Resonanz.”

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Anna-Carina Woitschack

Anna-Carina Woitschack – Alles oder nichts (offizielles Video)
Video abspielen

Das neue Album gestaltet sich sehr facettenreich. Eine gelungene Mischung aus Schlagern, Pop und fetzigen Dance-Arrangements. Wie würdest Du selbst Dein „neues Baby“ am treffendsten bezeichnen, um es den Fans sagen wir es mal so schmackhaft zu machen?

“Ich glaube sagen zu dürfen, dass es mein autobiographischstes Album ist und ich unglaublich stolz darauf bin. Mein letztes Album mit Eugen Römer war sicherlich auch eine ganz tolle Erfahrung, aber ich drücke es mal so aus: Es kam oftmals ziemlich traurig rüber von der Titelauswahl angefangen. Wenn Du auf der Bühne stehst und viel über Themen der enttäuschten Liebe singst, dann denken die Leute vielleicht auch:Hey was ist denn mit der Anna los? Und bei „Liebe passiert“ ist es uns denke ich gelungen, dass ich mich stimmlich total entfalten kann, meine freche Seite präsentieren darf. Das passt alles zu mir und ich kann mich zu 100 Prozent damit identifizieren. Ich bin auch wahnsinnig dankbar, dass ich so viel Mitspracherecht hatte. Das kannte ich so noch nicht und ich bin dafür unendlich dankbar.”

„Alles oder nichts“ ist die aktuelle Singleauskopplung. Könnte das auch Dein Lebensmotto sein?

“Das passt absolut! Alles was ich tue, egal ob nun privat oder beruflich, mache ich aus vollstem Herzen und stehe zu 100 – oder besser 102 Prozent – dahinter. Ich mag Zuverlässigkeit, Spontanität, Pünktlichkeit. Alles sehr wichtig.”

Der Song „Die Freiheit ich zu sein“ zeigt, dass man in der Liebe auch Freiheiten gewähren sollte. Wie wichtig ist Dir das persönlich?

“Unbedingt! Das ist mir total wichtig! Weißt Du, jeder von uns beiden macht seinen Job, Stefan ist derzeit noch mit seiner Tour unterwegs und es wichtig, dass man sich trotzdem auf den Partner verlassen kann, ihm zuhört, füreinander da ist, aber durchaus dem anderen seine Freiheiten lassen sollte. Und wenn Du so wie wir im öffentlichen Leben stehst dann muss man auch vieles echt mit Humor nehmen und das tun wir zum Glück.”

„Bis ans Meer“ erzählt von Fernweh, Träumen. Geht Dir das auch so? Wovon träumt Anna-Carina? Bist Du offen für spontane Entscheidungen zum Beispiel?

“Oh ja! Träume zu haben ist enorm wichtig. Gerade in unserem Job brauchst Du ab und an wirklich   Auszeiten und da ist ein Ausbrechen ab und an sehr wichtig. Da sind wir dann wiederum aber auch spontan und müssen nicht alles schon bis ins letzte Detail geplant haben, denn das müssen wir ja eh tagtäglich in unserem Beruf. Jetzt zu Ostern haben wir zum Beispiel überlegt wegzufahren, aber Stefan meinte wir warten mal das Wetter ab und entscheiden uns halt spontan.”

Du hast sehr früh Bühnenerfahrung gesammelt durch die traditionelle Berufung Deiner Familie als Puppenspieler, warst dann mit 17 Jahren bei DSDS dabei. Würdest Du diese Erfahrungen als Vorteil ansehen für Deinen Karriereverlauf? Was rätst Du Newcomern?

“Ganz ehrlich? Ich würde alles noch einmal so machen wollen. Es war sicherlich oftmals sehr lehrreich, gerade die Zeit bei DSDS damals. Da war ich gerade mal 17 und wurde quasi ins kalte Wasser geworfen, aber ich habe es nie bereut und würde es auch heute noch durchaus angehenden Newcomern raten. Schau mal, wo haben denn Newcomer heute noch eine Plattform? Im TV gibt es kaum eine Chance, im Radio auch nicht, also muss man etwas unternehmen. Und wie sagt der Stefan immer: Jedes Haus braucht sein Fundament. Und so ist es doch. Es ist egal, ob Du auf einer großen Bühne auftrittst, einem Dorffest oder einem E-Center – die Leute, egal wie viele kommen um Dich zu sehen und zu hören. Da muss man durch das ist enorm wichtig. Sonst droht unter Umständen der tiefe Fall.”

Auf was dürfen sich Deine Fans in nächster Zeit, außer dem neuen Album natürlich, noch freuen? Welche Termine und Projekte stehen an?

“Ach ich bin so aufgeregt wie selten zuvor. Habe schlaflose Nächte und freue mich so wahnsinnig auf die alpha-Autogrammstunden-Tour mit dem Jens. Dann gibt es am 18. April einen Beitrag im Frühstücksfernsehen und noch einige Aufzeichnungen fürs Fernsehen stehen an. Ich bin einfach super gespannt auf das Feedback der Fans und zähle die Tage und Minuten. 2019 wird es dann auch eine tolle Tour geben. Nicht IWS, aber mit Stefan und mir auf jeden Fall. Mehr erfahrt Ihr dann sicherlich in Kürze.”

Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses offene Interview und wünschen Dir, und auch Stefan, von Herzen alles Liebe!