Suche

Laura Wilde ist eher der Sommertyp

Laura Wilde ist eher der Sommertyp © Christine Kröning / Schlager.de

Beim diesjährigen Schlager Stern in Willingen haben wir Laura Wilde zu einem Interview angetroffen und befragt, was dieses Event so besonders macht, was ihre weiteren Pläne sind, und was für sie nie zu spät ist. Lest hier jetzt mehr darüber!

 

Schlager.de: Liebe Laura, schön Dich hier anzutreffen, in Willingen, bei bestem Sommerwetter. Bist Du eher der Sommer-, oder Wintertyp?

Laura Wilde: Eher der Sommertyp, allerdings nicht so heiß wie es jetzt letztens war, das brauche ich ehrlich gesagt nicht. Ich mag es aber sehr, wenn man sich einfach ein T-Shirt anzieht, kurze Hosen, Flip-Flops und fertig ist man. Aber ich kann mit jeder Jahreszeit sehr viel anfangen. Als Frau weißt Du auch bestimmt, warum..? Da kann man endlich auch mal wieder die anderen Klamotten anziehen. 🙂 Ich bin -wie Du ja weißt – der absolute Bergfan. Das mag ich total – mit viel Schnee natürlich, am liebsten in den Bergen.

Schlager.de: Heute hier in Willingen beim “Schlager Stern” bist Du ja nicht das erste Mal. Was macht diese Veranstaltung für Dich so besonders?

Laura Wilde: Ja, das stimmt. Ich hatte hier bei richtigem Sauwetter auf deutsch gesagt meine Premiere, und im Gegenzug ist das Wetter heute wirklich ein Traum. Die Leute haben eine Menge Spaß, auch wenn sie den ganzen Tag in der Sonne stehen müssen. Dafür echt mal meine Anerkennung! Und diese Kulisse ist einfach mega! Man schaut auf die Menschenmenge und den Hang dahinter: überall nur strahlende Gesichter. Toll! Man merkt, dass die Leute auf diesen Termin im Jahr hinfiebern. Auch mein Titel „Fata Morgana” hat da super hingepasst. Das macht wirklich sehr viel Spaß.

Schlager.de: “Es ist nie zu spät”, so lautet ja Deine aktuelle Single. Wofür ist es nie zu spät bei Dir?

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Laura Wilde

Laura Wilde – Es ist nie zu spät (Offizielles Musikvideo)
Video abspielen

Laura Wilde: Na ja, ich habe ja immer für die Musik gekämpft, weil das stets mein großer Traum war. Alles, was ich mir in den Kopf setze, das verfolge ich auch. Ich habe gerade so ein schönes Beispiel erlebt bei meiner Autogrammstunde, dass ich den Leuten mit diesem Song auch so eine tolle Botschaft vermitteln kann. Eine Frau aus meinem Fanclub hat mir gerade erzählt, dass ich sie inspiriert habe, ihren Beruf nach 30 Jahren nochmals zu wechseln. Bei so etwas bekomme ich dann echt Gänsehaut. Das Leben ist einfach zu kurz, um immer Kompromisse zu machen, man sollte schon des öfteren an sich denken und auf sich schauen.

Schlager.de: Deine Mama Erika ist ja meistens mit an Deiner Seite. Wie wichtig ist das für Dich?

Laura Wilde: Das ist mir total wichtig, weil wir ja nicht nur so ein Mama/Tochter Verhältnis haben, sondern eben auch wirklich beste Freundinnen sind. Die Mama hat mich eben von Kindesbeinen an unterstützt, von der Klavierstunde bis hin zu dieser ganzen Fahrerei und natürlich auch finanziell meinen Traum unterstützt. Das Schöne ist, dass wir alles zusammen erleben können, egal wohin einen die Musik treibt. Denn diese Momente, die nimmt einem halt keiner mehr. Und wenn ich dann doch mal alleine unterwegs bin, dann rufe ich sie sofort nach dem Auftritt an, und wir erzählen uns eine Stunde lang, was abgegangen ist. Toll ist auch, dass sie immer Bilder macht, somit kann ich jedem meinen kompletten wilden Weg aufzeigen.

Schlager.de: Was gibt es Neues von Dir in musikalischer Hinsicht?

Laura Wilde: Wir sammeln gerade Ideen für Album Nummer 6, welches im nächsten Jahr irgendwann herauskommen wird. Schon irre, oder, das sechste Album. Wir beide kennen uns ja auch schon von Anfang meiner Karriere an. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Der Gang zum Studi0 folgt alsbald, ich bin sehr gespannt.

Schlager.de: Du bist ja ein sehr lebensfroher Mensch. Gibt es etwas, was Dich richtig sauer werden lässt?

Laura Wilde: Oh ja. Wenn etwas unfair abläuft, da werde ich richtig sauer. Oder “wenn einer vorne wie hinten ist”, sagt man bei uns im Hessenland. Oder es wird etwas versprochen und nicht eingehalten, man sich respektlos verhält, da könnte ich mich tierisch drüber aufregen. Ich kämpfe schon immer für meinen Traum mit viel Herzblut und Ehrlichkeit und mag es dann nicht, wenn sich jemand auf irgendetwas etwas einbildet. Das mag ich einfach überhaupt nicht.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dir, liebe Laura, und wünsche Dir alles und Gute, und immer daran denken: Es ist nie zu spät!