Maximilian Arland – „Zu zweit fühlt sich vieles leichter an!“

Gastartikel
Maximilian Arland – „Zu zweit fühlt sich vieles leichter an!“ © Hartmut Holtmann / Schlager.de
Meine Melodie
11.12.2020

Keine leichte Zeit – auch nicht für Maxi Arland (39)! Die Corona-Krise macht den Schlagerstar zum Stubenhocker. Er verbrachte nicht nur seinen Geburtstag Ende März allein, sondern darf auch die Familie nicht sehen. Papa Henry (74) zählt aufgrund seiner Tumor-OP zur Risikogruppe …

Maximilian, wie ist Ihr Alltag?
Ich esse viel mehr als sonst. Ich gönne mir mal ein Eis oder etwas anderes. Ich stehe oft am Herd – und ich putze dauernd! Meine Wohnung ist immer sauber, aber jetzt habe ich die Küchenschränke gewischt, den Kühlschrank gesäubert und sauge jeden zweiten Tag Staub.
Sie haben auch für ältere Menschen die Einkäufe erledigt …
Ja, ich habe mit fünf Senioren begonnen und bin quer durch Berlin gefahren. Meine Nachbarin ist über 80 und freut sich, wenn ich für sie in den Supermarkt gehe.
Ihren 39. Geburtstag feierten Sie allein …
Ich war einsam an diesem Tag, habe mit der Familie und Freunden über Skype angestoßen. Es wurde dann doch noch schön, weil ich mehr Kontakt nach außen hatte als erhofft.

Großes Schlager.de-Jahresvoting 2020

Maximilian Arland: „Beziehungskrach entgehe ich!“

Nach Corona wird es sicher viele Scheidungen geben. Sind Sie froh, Single zu sein?
Klar, wäre es schön, wenn ich diese Zeit mit jemandem verbringen könnte. Zu zweit fühlt sich vieles leichter an. Aber gerade jetzt kracht es bei vielen Paaren häufiger. Diesem Ärger entgehe ich.
Ihre Oma Margarethe wurde 89, ihr Vater ist 74 Jahre alt. Wie geht es den beiden?
Meiner Oma geht es gut, und sie ist trotz allem gut gelaunt. Sie ist mein Vorbild. Sie hat alles erlebt: Krieg, Flucht, Wiederaufbau. Wir telefonieren oft und schreiben uns. Meine Oma macht mir stets Mut. Mein Vater hatte einen Tumor auf dem Gehörgang. Er lag mehrere Wochen im Koma und ist bis heute teilweise eingeschränkt. Auch ihn sehe ich derzeit nicht. Aber er nimmt die Situation ohne Jammern an.

Maximilian Arland: „Durchhalten!“

Wie trifft es Sie finanziell?
Ich habe einen Notgroschen. Ich lebe sparsam, komme eine Weile gut über die Runden. Die Konzerte sind aber meine Haupteinnahmequelle – und Groß-Veranstaltungen werden wohl erst spät wieder erlaubt sein. Dieser Gedanke bereitet mir Bauchschmerzen.
Wie ist Ihre Mutmach-Parole?
Durchhalten! Die Welt wird danach eine bessere sein. Meine Oma sagt immer: „Alles Schlechte birgt am Ende auch immer etwas Gutes in sich.“

Diese Schlagerstars sind SINGLE!

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Meine Melodie‘. Jetzt am Kiosk!
© Meine Melodie, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Meine Melodie11.12.2020Meine Melodie

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan