Der Showmaster ganz privatFlorian Silbereisen beim „Schlagerabschied“: DAS sind seine Rituale vor dem Auftritt

Florian Silbereisen beim „Schlagerabschied“: DAS sind seine Rituale vor dem Auftritt © BMC-Image/Dominik_Beckmann
Schlager.de

Florian Silbereisen hat heute Abend eine sehr schwere Aufgabe: Er muss seinen langjährigen Freund und Kollegen Jürgen Drews auf der TV-Bühne verabschieden. Die Show wurde bereits im Oktober aufgezeichnet, dennoch wird es sehr emotional. Auf der Bühne fühlt sich Silbereisen wohl, doch auch er hat Lampenfieber und es gibt einige Rituale, auf die er vor einer Show großen Wert legt und die er auch bei der Aufzeichnung der Drews-Show heute Abend mit Sicherheit nicht vergessen hat…

Seit 2004 moderiert Florian Silbereisen die Feste-Shows. Zudem ist er Kapitän auf dem ZDF-„Traumschiff“, er ist als Sänger bei KLUBBB3 Mitglied und stürmt regelmäßig mit Thomas Anders die Charts. Es war bislang ein tolles Leben, das er nicht nur seinem Können und etwas Glück zu verdanken hat. Manchmal müssen auch Kräfte von ganz oben helfen. Florian Silbereisen ist nämlich ein gläubiger Christ. Deshalb überlässt er vor seinen Auftritten nichts dem Zufall und vertraut auf besondere Rituale. Auch wenn es ganz besondere Shows sind, wie eben heute bei „Der große Schlagerabschied“…

Florian Silbereisen: Schlafen & beten nimmt die Angst

Florian Silbereisen trägt zum Beispiel während großer TV-Shows seine rote Glücksunterhose. Und nicht nur das: Auch ein weiteres Ritual beschäftigt ihn sehr, wie er in einer Ausgabe des „MDR-Riverboat“ verrät: „So gegen 18:00 Uhr, wenn so die größte Hektik in der Redaktion und Produktion ist, gehe ich in die Garderobe und versuche, in meinem Bademantel zu schlafen. Ich gehe zu keiner Redaktionsbesprechung, ich lasse das alles ausfallen und vertraue meinem Team, dass dann hektisch umher rennt. Ich brauche das. Ich halte mich da aus allem raus und vertraue den Menschen, die alles wunderbar vorbereiten. Wenn es dann um sieben ist, wache ich auf und dann steigt die Nervosität brutal.“ Dann wird es ernst. Besonders die letzten Minuten vor de Show seien sehr aufregend, berichtet Silbereisen: „Die letzten 15 Minuten vor der Sendung sind wie in Trance. Ich möchte dann auch nicht wirklich raus. Ich bin extrem aufgeregt und habe unglaubliches Lampenfieber. Und es wird im Alter immer schlimmer. Ich spreche dann immer ein Gebet, gehe in mich und bekreuzige mich und spucke zwei Mal auf den Boden: ein Toi, toi, toi. Ich habe ganz extremes Lampenfieber. Je nachdem, wie es läuft, ist es nach zwanzig oder auch nach zwei Minuten wieder weg.“

Florian Silbereisen - So hat er sich verändert!

Schlager

Lesen sie auch:

Mehr als nur Kollegen?

Fotos decken auf: Sind Florian Silbereisen & Beatrice Egli doch ein Paar?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News