Suche

Was sagt Ihr zum neuen Look von Schlagerstar Semino Rossi?

Was sagt Ihr zum neuen Look von Schlagerstar Semino Rossi?

Am Wochenende trat der sympathische Argentinier Semino Rossi bei der SWR4 Schlagernacht in Zweibrücken auf und überraschte mit einem neuen Look (Schlager.de berichtete). Ab sofort scheint der 52-Jährige den Trend zum Bart entdeckt zu haben. Modisches Highlight oder eher ein Fauxpas? Was sagt Ihr?

Semino Rossi gehört in Deutschland zu den erfolgreichsten Künstlern in der Schlagerbranche. Dabei ist er noch gar nicht so lange dabei, wie so manch anderer Interpret. Erst im Jahr 2001 bekam Semino Rossi einen Plattenvertrag. Seit dieser Zeit setzte sich die Erfolgsgeschichte des gebürtigen Argentiniers unaufhaltsam fort. Im Jahr 2004 trat er zum ersten Mal in einer Fernsehsendung auf und wurde so in Deutschland einem größeren Publikum bekannt. Sein fünftes Album „Ich denk an dich“ erreichte 2006 in den deutschen und österreichischen Charts den ersten Platz, was auch für seine Plattenfirma Koch Universal Music einen bis dato nie da gewesenen Erfolg darstellte. Im darauffolgenden Jahr tourte Semino Rossi erstmals als Solo-Künstler, begleitet von einem Live-Orchester, durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Es folgten weitere erfolgreiche Alben, ausverkaufte Tourneen und zahlreiche Auszeichnungen und Preise – weit über die Grenzen Deutschlands und Österreichs hinaus. Allein das Album „Einmal Ja – Immer Ja“ erhielt im Jahr 2011 Fünffachgold, das Album „Die Liebe bleibt“ im selben Jahr doppelt Platin. In Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen veröffentlichte Semino Rossi im Jahr 2013 sein dreizehntes Album „Symphonie des Lebens“, welches in den deutschen auf dem zweiten, in den österreichischen Charts sogar auf dem ersten Platz landete.

Jetzt überrascht er mit einem neuen Erscheinungsbild und wir fragen uns, wie Ihr diesen Trend seht? Sieht Semino damit jünger und moderner aus oder war Euch der frühere Look lieber? Uns interessiert Eure Meinung und wir starten daher eine kurze Umfrage. Unten könnt Ihr Eure Meinung abgeben – das Mitmachen ist ganz einfach.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder