Suche

So war die Schlagerwoche: Wenn die Queen klein beigibt

So war die Schlagerwoche: Wenn die Queen klein beigibt

Auch in der vergangenen Woche gab es wieder so einiges, was Schlager-Deutschland und vor allem die Branche bewegt hat…

 

Helene Fischer – überraschende Konzertabsagen in Berlin

Dass auch ein Superstar gerade in der kalten Jahreszeit nicht vor Erkältungen gefeit ist, zeigt das Beispiel Helene Fischer, die zu ihrem großen Leidwesen krankheitsbedingt drei Konzerte, die in Berlin stattfinden sollten, absagen musste. Für das Wochenende ist ein Konzert-Mitschnitt für eine DVD-Produktion geplant – nach derzeitigem Stand soll Helene dann wieder fit sein. Für die ausgefallenen Konzerte wurde auch bereits ein Ersatztermin kommuniziert. Schon vor ein paar Wochen waren Fans in Sorge, als sich Helene mit gerötetem Auge präsentierte – hoffen wir mal, dass Helene die Strapazen ihrer alle Dimensionen sprengenden Tournee (aktuell hat sie ja einen Besucherrekord für die Stuttgarter Schleyerhalle aufgestellt) nach ihrer Zwangspause gut bewältigt bekommt. Dass Helene „hart im Nehmen ist“, bewies sie 2012 – auch damals musste sie Konzerte in Stuttgart, Saarbrücken, Nürnberg und Kassel krankheitsbedingt absagen.

Ben Zucker – auch im Herbst auf Tournee

Seine erste Club-Tour war ein voller Erfolg – alle 10 Termine waren restlos ausverkauft. Das war Ansporn genug für Ben Zucker, im Herbst eine weitere Konzertreise mit 12 Terminen folgen zu lassen. Am 25. Oktober geht es in Magdeburg los. Der Vorverkauf für die neuen Konzerte ist bei eventim.de bereits gestartet. Anlässlich des Videodrehs zu „Was für eine geile Zeit“ titelte selbst die Bildzeitung: „Er bringt dem Schlager die Eier zurück“.

Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin

Die ungebrochene Beliebtheit des deutschen Schlagers und seiner Protagonisten zeigte sich in diesem Jahr auch im legendären Dschungelcamp. Gleich zwei der drei Finalteilnehmer des Dschungelcamps stammen aus der Schlagerszene. Tina York hat wohl selbst am wenigsten damit gerechnet, ohne spektakuläre Ekel-Aktionen den dritten Platz zu erreichen. Und Jenny Frankenhauser ist weit mehr als die „Schwester von Daniela Katzenberger“ – Schlagerfans wissen das spätestens seit dem Sommer 2016, als sie es mit ihrem Schlager „Die Zeit steht still“ in die Single-Charts geschafft hat. Der Titel findet sich auch auf ihrer aktuellen Maxi-CD „Dschungel EP“. Ob „Tschenny“ nun einen ähnlichen Durchmarsch erleben wird wie Ross Antony, der vor 10 Jahren Dschungelkönig wurde, bleibt abzuwarten.

Jubiläum: 20 Jahre Mickie Krause

Als er ausgerechnet mit einem Cover des späteren Dschungelkönigs Costa Cordalis („Anita“) sein Plattendebut gab, war wohl nicht absehbar, wie erfolgreich der Schlagerbarde Mickie Krause werden würde. Auch wenn sein „Schmähsong“ über Dschungelteilnehmerin Tina York nicht von allen Schlagerfreunden positiv aufgenommen wurde, hat der Thronfolger von Jürgen Drews als „König von Mallorca“ sein 20-jähriges Jubiläum im „Hotel zur Post“ in seiner Heimatstadt Wettringen gebührend gefeiert. Mit dabei waren u. a. eben Jürgen Drews und Anna-Maria Zimmermann.

Heinz Rudolf Kunze – Neues Album bei Electrola / Universal Music

Selbstironisch stellt der Liedermacher Heinz Rudolf Kunze fest, dass er ganze 37 Jahre benötigte, um von der drittgrößten deutschen Plattenfirma (Warner) über die zweitgrößte (Sony) nun zur größten zu kommen. Noch in der ersten Jahreshälfte wird Kunze bei Electrola sein neues Album veröffentlichen.

Tony Marshall – neues Album zum 80. Geburtstag

„Ein Mann – ein Wort“ – das gilt für Tony Marshall, der anlässlich seines 75. Geburtstags angekündigt hatte, seinen „Fiffi“ (Toupet) lüften zu wollen, wenn er 80 werde. Gesagt – getan: Die Bildzeitung lieferte das Beweisfoto. Auch musikalisch ist Tony noch immer aktiv – mit einem Thema, das ihm am Herzen liegt: „Senioren sind nur zu früh geboren“, ein von Günther Behrle produziertes Album, wird am 23. Februar auf den Markt kommen.

Lichtblick – neue Girlgroup von Kristina Bach

Recht geheimnisvoll wird das neue Projekt Kristina Bachs angegangen. Die vier sexy Ladies Louiza (Moorbeck, DSDS 2014, Miss Oldenburg 2016), Rebecca (Schelhorn, DSDS 2015), Anna (Hirschmann)  und Lisa (Aberer)  haben ihren ersten Auftritt Ende Januar bei Ross Antonys Schlagersendung „Meine Schlagerwelt“ mit dem Titel „1.001 Nacht“ absolviert. Das Quartett wird seine Songs am 11. März in München bei der „Neuen Welle“ der Electrola vorstellen. Kurz darauf ist ja auch die nächste Show mit Florian Silbereisen – vielleicht wissen wir dann ja mehr…

Fasching im Club Sonnenhof mit Andrea Berg und Vanessa Mai

Wer am Karnevalswochenende noch nichts vor hat, der könnte über einen Abstecher in den Aspacher Club Sonnenhof von Andrea Berg nachdenken. Am Freitag, 9. Februar, tritt Vanessa Mai dort auf und am Rosenmontag ist dort Schlagerqueen Andrea Berg zu sehen und hören.

Neues Silbereisen-Konzept: „Heimlich – die große Schlagerüberraschung“

Es ist eigentlich nichts Neues, dass die Protagonisten der „Feste“-Shows lange Zeit nicht kommuniziert werden, auch wenn es die Spatzen von den Dächern pfeifen, wer in der Show zu Gast ist. Nun wird aus dieser „Heimlichtuerei“ offensichtlich ein echtes Konzept gemacht – am 17. März findet die nächste Silbereisen-Show statt, bei der wohl alles „heimlich“ passieren soll. Einige Daten sickerten dennoch durch – offensichtlich wird die Show aus München ausgestrahlt. Und wenn man sieht, dass Beatrice Egli den VÖ-Termin ihres aktuellen Albums um vier Wochen nach hinten auf den 16. März verschoben hat, kann man sich seinen Teil denken. Auch die Höhner veröffentlichen am 16. März ihr neues Album. Der VÖ-Termin der gerade zitierten Gruppe „Lichtblick“ steht noch nicht fest, aber auch da darf orakelt werden, wo die neue Girlband wohl ihre Premiere feiert. Aber diese Spekulationen zeigen natürlich, dass die Idee der „Heimlichkeit“ nicht schlecht ist – offensichtlich bleibt die Show ja im Gespräch…

Helene Fischer für Swiss Music Award nominiert

Die Erfolgsmeldungen rund um Helene Fischer reißen nicht ab. Einen weiteren bedeutenden Preis hat sie in Aussicht: Sie ist als „Best Solo Act International“ für den Swiss Music Award nominiert, also quasi dem „Schweizer Echo“. Das Umfeld kann sich sehen lassen: Mit ihr sind Ed Sheeran und Rag’n’Bone-Man nominiert. Wir drücken die Daumen…

Schlager.de auf Instagram