InterviewDschinghis Khan: „Wir schaffen mit Musik das, wozu Politik nicht mehr in der Lage ist.“

Dschinghis Khan: „Wir schaffen mit Musik das, wozu Politik nicht mehr in der Lage ist.“ © Dschinghis Khan Official
Christine Kröning

Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum veröffentlicht die Popgruppe Dschinghis Khan mit „Die Strassen von Paris“ einen frischen und mitreißenden Popsong, der schon vorab im Netz weltweit für Begeisterungstürme sorgte und Vorbote des kommenden Albums ist. Dschinghis Khan freuen sich, dass sie auch nach 40 Jahren, die Menschen weltweit von Europa über Russland bis nach Asien und Amerika mit ihren Hits zu begeistern und dort bei ihren Konzerten in Stadien mit über 60.000 Fans frenetisch gefeiert werden. Die Weltreise von Dschinghis Khan ist noch lange nicht zu Ende…und deshalb haben wir von Schlager.de mal nachgefragt, was es für weitere Pläne gibt und wie es zu der heutigen Formation gekommen ist.

 

40 Jahre Dschinghis Khan, das ist aller Ehren wert und sicherlich ein Grund zum Feiern. Wo lasst Ihr denn die Korken knallen, denn Ihr seid ja weltweit überaus gefragt. Gibt es da vielleicht einen Lieblingsort?

„Ja, es ist wirklich kaum zu glauben, wo die Zeit geblieben ist und dass wir auch nach 40 Jahren, immer noch so viele Menschen begeistern können und Stadien füllen. Wir werden im kompletten Jahr die Korken knallen lassen und mit unseren Fans auf der ganzen Welt gemeinsam feiern. Wir können eigentlich nicht sagen, dass es für uns einen Lieblingsort gibt. Jeder Ort, den wir bereisen ist anders und hat seine eigene Faszination.“

Erklärt doch bitte kurz wie es zur heutigen Formation gekommen ist. Es gab ja eine Geschichte, die die beiden Khane Wolfgang Heichel und Stefan Track zusammengeführt hat, wenn wir korrekt informiert sind…

„2006 trennten sich Wolfgang und Stefan nach Kabalen des damaligen Managements. Seitdem traten beide getrennt voneinander auf. Auf Initiative der persönlichen Manager der beiden, kam es im Frühjahr 2018 zu einigen persönlichen Treffen und Aussprachen, die alle Missverständnisse ausräumten. Von da an beschlossen beide, wieder gemeinsam aufzutreten und schmieden seitdem neue kreative Pläne, um die Geschichte von Dschinghis Khan weiter zu erzählen.“

Ihr feiert unglaubliche Erfolge weltweit, aber gerade die Auftritte in Russland sind von großer Bedeutung und Nachhaltigkeit, wie Ihr uns bereits neulich persönlich berichtet habt. Was ist denn so beeindruckend dort?

„Das ist richtig. Es ist schon faszinierend, dass wir mit unserer deutschsprachigen Musik Menschen auf der ganzen Welt wie Russland, Kasachstan, Asien, USA, Australien und Südamerika begeistern. Das erfüllt uns mit großem Stolz, als Künstler die deutsche Sprache weltweit zu nutzen, um Menschen auf unseren Konzerten mit Musik miteinander zu vereinen. Wir schaffen mit Musik das, wozu Politik heute oftmals nicht mehr in der Lage ist. Die Menschen in Russland begegnen uns mit besonders viel Liebe. Dies liegt wohl daran, dass wir ihnen mit „Moskau“ eine Hymne auf ihr Land in Zeiten des Eisernen Vorhangs geschenkt haben. Das haben uns die Fans dort nie vergessen.“

Hier geht es zum zweiten Teil des Interviews

Am Freitag, den 14. Juni erscheint nun Eure aktuelle Single „Die Strassen von Paris“. Man ist geneigt zu fragen, warum Paris und nicht Moskau. Wie kam es zu dem Songtitel?

„Faszinierende Orte, Städte, Länder wurden in der Geschichte von Dschinghis Khan schon immer besungen. Neben Moskau wurde über Israel, Mexiko, die Loreley, Machu Picchu, Rom und viele andere grandiose Orte gesungen. Nun geht die Reise weiter nach Paris. Darauf sind wir unheimlich stolz, mit „Die Strassen von Paris“, einen zeitgemäßen Song mit Ohrwurmqualität und einem frischen, modernen Sound, der zum Mitsingen einlädt, geschaffen zu haben. Mit unseren Produzenten Luis Rodriguez und Philippe Escano haben wir ein international renommiertes und kreatives Team gefunden, mit denen wir unsere gemeinsamen Ideen perfekt musikalisch umsetzen können.“ (Anmerkung der Redaktion: Luis Rodriguez ist Dieter Bohlens großer Tonmeister, der mit ihm die großen Hits der 80-er von Modern Talking, Blue System und C.C.Catch produzierte.)

Welche Projekte stehen noch an im Jubiläumsjahr? Gibt es vielleicht ein Land, welches Ihr unbedingt noch bereisen möchtet, um auch dort Fans zu gewinnen?

Singlecover "Die Strassen von Paris"

© Dschinghis Khan Official

„Nun, als erstes freuen wir uns auf die Veröffentlichung von „Strassen von Paris“ mit dem dazugehörigen Musikvideo. Im Moment arbeiten wir an weiteren neuen Songs, also dürfen die Fans weiter gespannt bleiben. Parallel dazu sind wir ja auch ständig auf Tour und besuchen unsere Fans auf der ganzen Welt. Wir hoffen in unserem Jubiläumsjahr, und weit darüber hinaus, noch viele interessante Plätze und Menschen auf der Welt kennenzulernen. Wie bereits gesagt, die Weltreise von Dschinghis Khan ist noch lange nicht zu Ende.“

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch und wünschen weiterhin alles erdenklich Gute für all Eure Vorhaben!

„Wir danken Euch von ganzem Herzen und grüßen alle Leser von Schlager.de und das ganze Team.“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News