Radio starten Schlager.de Radio

Margot Hellwig: “Hoffentlich bin ich Ostern nicht allein…”

Margot Hellwig: “Hoffentlich bin ich Ostern nicht allein…” © Schlager.de

Das Haus ist bunt geschmückt, der Garten auf Vordermann gebracht – doch dieses Ostern könnte ganz anders werden als sonst…

Volksmusik-Legende Margot Hellwig (79) versucht sich trotz der Corona-Pandemie ihr optimistisches Gemüt zu erhalten. "Ich bin froh, dass es mir gut geht. Gemeinsam überstehen wir diese Krise", sagt sie im Telefonat mit DAS NEUE BLATT. "Ich lenke mich mit Haus- und Gartenarbeit ab, bin dankbar, dass ich damit gut beschäftigt bin." Immer an ihrer Seite: Labrador-Dame Leni (10). "Mit ihr rede ich. Sie schaut mich an und versteht mich. Ohne Hund wäre es sehr still im Haus." Die Sängerin bekommt für ihre Hündin und ihre Einkäufe Unterstützung von der Nachbarschaft. Die Söhne Gregor (53) und Rupert (51) und viele Bekannte rufen oft an. "Einsam fühle ich mich nicht!", so Margot.

Dennoch träumt die Münchnerin davon, dass bis zu den Feiertagen ein Wunder geschieht: "Ich hoffe, dass ich Ostern nicht allein bin." Vielleicht kann einer ihrer Söhne zu ihr kommen? Doch das ist wegen der Einschränkungen durch das Virus unwahrscheinlich. "Wenn es nicht klappt, dann feiere ich ein nettes Osterfest mit Leni – mit frischem Kaffee und selbstgemachter Biskuitrolle. Vielleicht scheint die Sonne, dann können wir es uns im Garten gemütlich machen." Wenn die Zeiten wieder besser sind, "feiere ich mit all meinen Lieben tolle Feste und gehe in die Berge. Darauf freue ich mich!"

Schlagerstars in der Corona-Krise

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group
Lara Kurrer | DAS NEUE BLATT09.04.2020Lara Kurrer | DAS NEUE BLATT
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan