Großes Geheimnis„DSDS“ 2023: Dieter Bohlen sucht den Super-Juroren – Wer könnte es werden?

„DSDS“ 2023: Dieter Bohlen sucht den Super-Juroren – Wer könnte es werden? © TVNOW / Stefan Gregorowius
Jenny Rommel
Redakteurin

Bald geht es wieder los, die offenen Castings für „DSDS“ starten am 22. und 23. Juli in Köln. Laut RTL soll es die letzte Staffel sein, zu der auch Urgestein Dieter Bohlen nach einem Jahr Pause zurückkehrt. Für ihn eine „Herzensangelegenheit“. Doch wer wird neben ihm am Pult sitzen? Wir hätten da ein paar Ideen…

Wenn Dieter Bohlen (68) über seine „DSDS“-Rückkehr spricht, dann merkt man förmlich, wie sehr ihm diese Show am Herzen liegt. Umso glücklicher ist er, dass er 2023 als Juror wieder mit dabei sein darf. Wer die anderen Plätze einnimmt, ist noch nicht öffentlich bekannt. Es gibt jedoch Künstler, die für diesen Job perfekt geeignet wären.

Patricia und Angelo Kelly: Sie schrieben Musikgeschichte

Patricia Kelly (52) und Angelo Kelly (40) wissen wohl am besten, dass das Musikbusiness kein leichtes ist. Dass man für den Erfolg hart ackern muss und einem nichts geschenkt wird. Ende der 70er startete die Kelly Family mit Straßenmusik. Bis sie die Bühnen dieser Welt betraten und vor tausenden Fans auftraten, dauerte es. Eine gute und harte Schule. Beide sind Vollblutmusiker. Mit ihrer Erfahrung und ihrer sympathischen Art könnten sie den Kandidaten eine gute Stütze sein.

Pietro Lombardi: Er und Dieter sind ein Dreamteam

@ MG RTL D/ Stefan Gregorowius

„Er ist wie mein kleiner Sohn“, verriet Dieter Bohlen einst in einem Interview. Die beiden „schreiben immer“, egal wo sie sich aufhalten. Zwei Jahre saßen der Musikproduzent und Pietro Lombardi bereits gemeinsam in der „DSDS“-Jury, 2019 und 2020. Die Zuschauer mochten die beiden als Team. Auch der 30-Jährige schwärmte zuletzt immer wieder vom Pop-Titan, sagte „Ich liebe den“, denn „er ist einfach ehrlich. Ich weiß, dass ich auf sein Wort zählen kann und er mir immer nur das Gute wünscht“. Beide gemeinsam in der finalen Staffel? Für viele Zuschauer würde damit ein Wunsch wahr werden.

Alexander Klaws: Kehrt der erste Sieger zu seinen Wurzeln zurück?

© BMC-Image / Dominik Beckmann

2003 gewann Alexander Klaws (38) die erste „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel. Seitdem ist viel passiert. Er ist mittlerweile nicht nur Sänger, sondern auch Moderator und gefeierter Musical-Star. 2014 konnte er „Let’s Dance“ für sich entscheiden, 2021 die fünfte Staffel von „The Masked Singer“. Bereits 2020 moderierte er die „DSDS“-Liveshows – sitzt er 2023 selbst in der Jury? 20 Jahre nach seinem eigenen Sieg? So würde sich der Kreis schließen…

Sandy Mölling („No Angels“): Sie wurde selbst durch eine Castingshow zum Star

Sie ist Mitglied der ersten deutschen Girlgroup, bildete mit Nadja Benaissa (40), Lucy Diakovska (46), Vanessa Petruo (42) und Jessica Wahls (45) die Popband „No Angels“. Nach zwei kürzeren Trennungen feierte die Band 2021, ohne Vanessa, ihr großes Comeback, ist seitdem gern gesehener Gast bei Florian Silbereisen (40). Sandy Mölling (41) weiß, was für eine aufregende Reise auf die Kandidaten wartet und dass man danach auch wirklich als Musiker erfolgreich sein kann – wenn man sich durchbeißt.

Giovanni Zarrella: An ihm kommt aktuell niemand vorbei

Auch er machte, wie Sandy Mölling, bei der Castingshow „Popstars“ mit – und wurde 2001 Mitglied der Band Bro’Sis. 2006 löste dich die Gruppe auf und Giovanni Zarrella (44) machte alleine weiter. Seit knapp zwei Jahren kommt niemand mehr an ihm vorbei. Kein Wunder, dass der zweifache Vater im September 2021 seine eigene Sendung im ZDF bekam, „Die Giovanni Zarrella Show“. Er ist die italienische Version von Florian Silbereisen, nur ein bisschen lockerer. Und Schwiegermutters Liebling passt doch perfekt in eine Familienshow, oder?

Helene Fischer oder Andrea Berg: Gibt sich eine Schlager-Königin die Ehre?

© RTL / Stefan Gregorowius

Seit Jahren ist es der Wunsch zahlreicher Zuschauer: Helene Fischer (37) oder Andrea Berg (56) neben Dieter Bohlen in der „DSDS“-Jury. Das würde nicht nur den Fans der Show gefallen, sondern wohl auch den Verantwortlichen – denn die Einschaltquoten würden so wohl schlagartig in die Höhe schießen. Was kaum noch jemand weiß: die 56-Jährige Berg war im April 2013 schon einmal als Gastjurorin für eine Folge mit dabei. Wird sie zum Finale festes Mitglied? Es wäre ein krönender Abschluss.

Roland Kaiser: Trifft der Kaiser auf den Titan?

Schon Kollegen wie Heino (83), Ella Endlich (38), Marianne Rosenberg (67) und Michelle (50) machten es Roland Kaiser (70) vor. Wie großartig wäre es, wenn zum fulminanten Ende zwei Musiklegenden eine Einheit bilden? Kaiser trifft auf Titan: Es wäre zumindest eine Begegnung auf Augenhöhe. Seine gute Freundin Maite Kelly (42), die ebenfalls schon Jurorin war, könnte ihm sicher gute Tipps geben!

Thomas Stein und Alex Christensen:

In den ersten beiden Staffeln urteilte Musikproduzent Thomas Stein (73) mit Dieter Bohlen über die Kandidaten, kürte gemeinsam mit den Zuschauern Alexander Klaws zum Sieger. Dann war plötzlich Schluss. Hätte er zum Jubiläum Zeit und Lust, alte Zeiten wieder aufleben zu lassen? In Frage käme auch Star-Komponist und DJ Alex Christensen (55). Er produzierte 2008 den Song „Blessed“ für den „Deutschland sucht den Superstar“-Finalisten Fady Maalouf (43) und saß bereits in der „Popstars“-Jury. Er kennt sich also aus und weiß, was ihn bei RTL erwarten könnte. Wer es am Ende jedoch tatsächlich wird? Das bleibt weiter spannend!

Alle Infos rund um „DSDS“ gibt es hier:

DSDS-Comeback von Dieter Bohlen: DAS will er jetzt besser machen

Dieter Bohlen wieder bei „DSDS“: Ex-Jurorin Michelle hat dazu eine klare Meinung

Florian Silbereisen: Warum flog er aus der Jury?

„DSDS“-Aus: Castingshow wird nach 20 Staffeln abgesetzt!

Nicht jeder ist ein Fan von DSDS: Mike Leon Grosch z. B. bereut seine Teilnahme

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News