Suche

Exklusiv-Kolumne: Tony Marshall schreibt auf Schlager.de

Exklusiv-Kolumne: Tony Marshall schreibt auf Schlager.de

Man muss das Leben so annehmen, wie es ist. Am Anfang wird es einem geschenkt. Man wird ja nicht gefragt, bevor man geboren wird. Ich bin schon als Sänger geboren worden. Als Säugling soll ich so laut geschrien haben, dass mein Vater damals sagte: Aus dem wird mal ein Sänger.

 

Wir Alten haben im Laufe des Lebens viel gelernt. Man wird ja nicht erwachsen geboren, sondern muss das Erwachsenwerden später erst kennenlernen. Und um das im sogenannten Ruhestand – können Sie sich das bei mir vorstellen? – umzusetzen, nutze ich die Zeit. Denn das Leben ist einmalig. Es gibt keine Wiederholung, deshalb sollte man das Beste daraus machen.

Früher habe ich die Gesellschaft gesucht, heute brauche ich das nicht mehr. Die Familie kommt bei mir vor Allem. Ich esse nur, wenn ich Hunger oder Durst habe. Und an Krankheiten denke ich gar nicht, die kommen eh! Viel schlimmer als die Zipperlein, die mit den Jahren unvermeidlich kommen, ist, dass die Jugend nicht mehr Enrico Caruso kennt, oder unsere großen Philosophen: Kant, Lessing, Schiller …

Wir sind gemeinsam alt geworden, mein Publikum und ich. Wir haben viel im Leben gelernt und jetzt die Chance, das als Senioren auch anzuwenden. Die Älteren dürfen sich mit gutem Gewissen hochleben lassen und das Leben auskosten. Lebensfreude und Humor stehen jedem zu,  egal welcher Jahrgang im Pass steht. Damit man am Ende sagen kann: Das war alles okay.

Was nach dem 80. kommt ist für mich Glück. Ich bin dankbar, dass ich diesen Geburtstag feiern darf. Jetzt strebe ich das Alter meiner Mama an – sie wurde 95. Die Welt muss also noch 15 Jahre mit mir zurechtkommen, bevor ich vielleicht eines Tages auf der Bühne des Lebens Tschüss sage und für mich der letzte Vorhang fällt.

Mir war es immer wichtig, die Verbindung zur Kindheit nicht zu verlieren; Wenn man im Alter “kindlich” wird, weiß man wenigstens, wo man herkommt. Gelegentlich gehe ich durch meine Heimatstadt Baden-Baden. Wir haben hier ja den größten Anteil am Schwarzwald. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl sind wir, glaube ich, der größte Waldbesitzer Deutschlands. Und wenn ich im Wald spazieren gehe, dann werde ich auch wieder zum Kind. Hier kenne ich jeden Stock und jeden Stein. Und ich singe immer noch! Würde ich heute die Bilanz meines Lebens ziehen: In der Summe ist alles dufte gelaufen!

Alles Gute für Euch,

Euer Tony Marshall

 

Tony Marshall Stiftung

Mit einer Spende sichern Sie langfristig zukunftsfähige Wohn- und Beschäftigungs-Projekte für Menschen mit Behinderungen!

Spendenkonto:

Volksbank Baden-Baden

IBAN: DE54662900000000033332

BIC: VBRADE6KXXX

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
NEUE POSTAutor:
Schlager.de auf Instagram