Dagmar Berghoff: Der Schmerz, der nie vergeht

Gastartikel
Dagmar Berghoff: Der Schmerz, der nie vergeht © IMAGO / APress
NEUE POST
27.09.2021

Drama nach dem Tod ihres Mannes

Gedankenverloren sitzt sie da und schaut auf das Wasser der Elbe. Auf dem breiten Strom ziehen die Schiffe wie Schatten vorbei. Dagmar Berghoff (78) ist müde. Wie aus dem Nichts verfolgen sie an diesem Tag Erinnerungen. An ihre große Liebe, Ehemann Peter Matthaes († 67), mit dem sie so glücklich war. An seinen Krebstod vor 20 Jahren – und an ein Selbstmord-Drama, das in Momenten wie diesen wieder lebendig wird. Denn was bisher kaum jemand ahnte: Die Grande Dame der „Tagesschau“ wollte sich einst das Leben nehmen: „Durch den Tod meines Mannes verlor ich den Sinn des Lebens!“ 

„Eben waren wir noch ein Ganzes, jetzt war die eine Hälfte wie abgerissen“, sagt Dagmar Berghoff und schildert dann ihre Todes-Sehnsucht: „Dein Leben ist abgelebt – was also willst du noch? Ich hatte mir ein Jahr zum Ziel gesetzt. Ein Jahr musst du durchhalten. Wenn du danach immer noch willst (gemeint ist: den Freitod, d. Red.), dann darfst du gehen. Ich schaute mir einen Termin aus – den 16. Mai 2002. Das wäre unser Hochzeitstag gewesen. An dem Tag waren wir vereint worden, jetzt sollten wir wieder zusammenkommen. Ich hatte alles geplant, mir frei genommen. Ich wusste, dass man mich nicht so schnell finden würde ...“ Der Schmerz über den Verlust ihrer Lebensliebe war so tief.

Nach außen lächelte Dagmar Berghoff trotzdem tapfer weiter, auch wenn ihr Herz weinte. Niemand sah es – nur Detlef († 60), ihr Bruder, spürte, dass etwas mit seiner Schwester nicht stimmte. „Irgendwann habe ich ihm von meinem Vorhaben erzählt. Die Gespräche mit Detlef haben mich dazu gebracht, den Plan aufzugeben“, gesteht Dagmar Berghoff. Aber auch Peter, ihr geliebter Ehemann, hat ihr geholfen. Mit einem Zeichen, aus dem Jenseits: „Ich hörte seine Stimme: ,Guck in den Himmel, Geliebte, nicht auf den Boden!‘ Ich hatte das Gefühl, er will nicht, dass ich verzweifelt bin.“ So kämpfte sie sich ins Leben zurück. Auch wenn Peter ihr fehlt, der Schmerz nie vergeht, leben will sie trotzdem. Bis sie sich eines Tages wieder in die Arme nehmen können.

DIESE Schlagerstars sind fast gestorben

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

NEUE POST27.09.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan