Suche

Helene Fischer: Rührende Liebeserklärung – doch ihr Glück wird getrübt

Helene Fischer: Rührende Liebeserklärung – doch ihr Glück wird getrübt © Max Morath / Schlager.de

Die Augen glänzen verräterisch, als hätte Helene Fischer (33) Tränen darin. Dann haucht sie ins Mikrofon, dass sie als Nächstes ihren Song „Du hast mich stark gemacht“ singt, fügt hinzu: „Den möchte ich meinen wundervollen Eltern widmen, die auch heute Abend hier sind. Ich bin ihnen unendlich dankbar. Danke, Mama!“

 

Sie geben ihr auch in schweren Zeiten Kraft

Es ist ein ergreifender Moment, als die Schlager-Königin ihren Eltern Maria (57) und Peter (64) vor 18 000 Menschen in der Kölner Arena diese Liebeserklärung macht. Gefühlvoll singt sie: „Du hast mir Kraft gegeben für das Leben. War ich einmal schwach, hast du meinen Flügeln Wind gegeben.“ Und bedankt sich damit aus ganzem Herzen. Dafür, dass Peter und Maria ihrer Tochter in schweren Zeiten immer beistehen. Denn obwohl das Leben der Sängerin perfekt scheint, wird ihr Glück doch getrübt. Erst kämpfte Helene mit einer Augenverletzung, dann das drohende Eifersuchtsdrama mit ihrem Liebsten, Florian Silbereisen (36), hinter den Kulissen.

Plötzlich wird ihr Liebster angefeindet

Und jetzt wird Flori auch noch böse angefeindet – von keinem Geringeren als Joey Kelly (44). Denn der behauptet jetzt in einem Interview, dass der Showmaster für ihn der größte Wichtigtuer unter den Promis sei. Und fragt, wie er bloß eine Frau wie Helene Fischer abbekommen konnte. Vielleicht wird Helene ihrem Flori auch bald ein Lied widmen – um ihm zu beweisen, dass sie zu ihm hält. Denn er braucht ihre Liebe und Trost jetzt mehr denn je …

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!

Die 3 beliebtesten
Schlager-News