Rührende ErinnerungAnita Hegerland: Sie denkt noch jeden Tag an Roy

Gastartikel
Anita Hegerland: Sie denkt noch jeden Tag an Roy
NEUE POST

Die blauen Augen sind noch immer so voller Lebensfreude, das Lächeln so ansteckend, die blonden Locken so wundervoll engelsgleich – es ist kaum zu glauben, dass Roy Blacks († 48) kleine Duettpartnerin Anita Hegerland nun schon ihren 60. Geburtstag feiert. Im zarten Alter von zehn Jahren schaffte sie mit „Schön ist es, auf der Welt zu sein“ an der Seite des Schlagerstars ihren Durchbruch – und noch heute wird die Sängerin bei dem Gedanken daran wehmütig. Wie gerne hätte sie Roy heute bei sich – an ihrem Geburtstag, und an jedem anderen Tag.

Denn Roy Black war nicht nur ihr Gesangspartner. „Roy war mein Beschützer. Er war ein sehr guter Freund“, schwärmt die Norwegerin. Als ihren „großen Bruder“ bezeichnet sie ihn immer wieder. „Wenn er in den Raum kam, war es so, als würde die Sonne anfangen zu scheinen“, schwärmt sie von ihm. Einige Jahre lang traten sie in Shows gemeinsam auf, Anita durfte auch 1973 in der TV-Komödie „Alter Kahn und junge Liebe“ an seiner Seite spielen. All die Jahre blieben sie in Kontakt, gingen durch schöne und durch schwere Zeiten. „Du hast viel und gern gelacht, auch wenn Du manchmal vielleicht traurig gewesen sein magst“, richtet sie rührende Worte an den toten Freund.

Roy Black - Der große Schlagersänger

Schlager

Und so sitzt Anita Hegerland nun an ihrem 60. Geburtstag in ihrem Zuhause in Norwegen. Sie isst ein Stückchen Kuchen, freut sich über die Glückwünsche ihrer Kinder Greta (32), Noah (30) und Kaja (21) und ihrer Enkelin Emmeline (7). Auch in fröhlichen Momenten wie diesen schweifen ihre Gedanken immer mal wieder ab, hin zu ihrem 1991 verstorbenen Freund Roy. „Ich wünschte, Du hättest meine Kinder und mein hübsches Enkelkind kennengelernt“, sagt Anita dann melancholisch.

Mehr zu Roy Black:

Heute gehts schon los!

Roy Black: Er kehrt ins Fernsehen zurück!

Um Roy immer in Erinnerung zu behalten, hat die Norwegerin ein rührendes Ritual. An besonderen Tagen zündet sie eine Kerze für ihn an. „Für mich ist das sehr wichtig, um an die zu denken, die nicht mehr bei uns sind. Ich trage ihn und alle Verstorbenen immer in meinem Herzen. Wenn ich in Deutschland bin, besuche ich manchmal sein Grab“, verrät sie. „Ich denke andauernd an Roy.“ Jeden Tag.

Mehr zu Roy Black:

Er hätte ihn geliebt!

Roy Black: Ein Enkel für den unvergessenen Sänger

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News